nach Bindehautentzündung zu Schwimmen gehen?

0 Antworten

Rotes Auge seit 6 Wochen

Hallo,

ich habe ein ziemlich nerviges Problem. Alles begann als ich vor 6 Wochen mein Wochenende in Wien verbrachte. Dort fiel mir schon morgens auf, dass meine Augen morgens etwas verklebt waren. Dachte mir aber nichts dabei, kommt ja hin und wieder mal vor. Hatte so einen komischen Schmerz wenn ich über den oberen Liedrand strich. Zurück von Wien (Augen waren morgens nach wie vor leicht verklebt) merkte ich ein Druckgefühl, wenn ich meinen Kopf zum Boden beugte. Als ich Monatags wieder arbeiten wollte der Schock als ich morgens in den Spiegel sah. Das linke Auge war total zu gschwollen und knallrot. Da bin ich gleich zum Arzt, der gab mir nur Antibiotische Tropfen und schickte mich in den Krankenstand, der letztendlich 2 Wochen dauerte. Statt besser wurde es schlimmer, mein Auge ist morgens so verklebt das ich es mit den Fingern öffnen muss und die Rötung will auch nicht weg gehn. Nach Arzt- und Krankenhausbesuchen und zahlreichen Tropfen hat sich nichts geändert. Abstriche haben nichts ergeben, keine Entzündung, nichts. Die Ärztin hat mir sogar Wimpern ausgezupft weil sie meinte es lag daran das sie ins Auge wuchsen. Bin wirklich verzweifelt, manchmal sehe ich auf dem Auge auch sehr trüb, liegt aber wahrscheinlich daran, dass es dauerhaft tränt. Es ist auch durch die Schwellung etwas kleiner. Das andere ist in völliger Ordnung. Kennt jemand das Problem kann mir jemand helfen weiss echt nicht mehr weiter. Noch etwas, bevor ich nach Wien gefahren bin hab ich mir etwas namens "Hairplus" auf die Lider geschmiert, sollte die Wimpern verlängern. Allerdings nur einmal und auch nie mehr danach. Bitte helft mir.

Danke

...zur Frage

Starke Kreislaifprobleme nach Sauna besuch, vorher nur leicht, oder doch depression?

Guten morgen.

Nun, ich war am Mittwoch in der Sauna, es sollte ein entspannter Tag sein, hatte mir extra frei genommen. Aber seid dem geht gefühlt fast gar nichts mehr. Heute morgen habe ich auch schon wieder starke Kopfschmerzen oder besser leichte Migräne und etwas schwindeligkeit. Am Donnerstag bin ich normal zur Arbeit gegangen, da fingen die Kreislaufprobleme an, ich fühlte mich wie wenn man gerade eine Grippe hat und sich nicht mehr auf dinge konzentrieren kann und nur sitzen und ruhen muss, aber die anderen Grippesymptome waren nicht dabei. Donnerstag früh hatte ich vor der Arbeit noch Sport gemacht. Und gestern Am FReitag war ich auf dem weg zur Arbeit und es war wieder das selbe, da entschied ich mich zum Arzt zu gehen. Ich bekam eine Blutuntersuchung, den Tipp mehr zu trinken und wurde für gestern Krank geschrieben. Das habe ich auch sehr beherzigt, ich hab gestern sehr viel getrunken, Tee, Wasser, Brühe, habe mich die letzten Tage auch sehr Bewusst gesund ernährt mit Obst usw. Heute fühle ich mich immer noch so extrem schlapp und fast nicht in der lage dinge zu erledigen, wenn ich daran denke. Ich hab die nacht mit Hochgelegenen Beinen geschlafen und mit einem Handtuch kaltes Wasser in meinem Nacken gelegt, und weiß langsam nicht mehr was noch helfen könnte. Was meine Arbeit angeht, so könnte es auch eine depression sein, da ich mit meinem Leben zur Zeit ziemlich unzufrieden bin. Seit letztem Jahr arbeite ich in der Lebenshilfe, ich hab mich freiwillig dazu entschieden. Aber davor machte ich einen Realschulkurs und wurde vom Jobcenter gezwungen ihn abzubrechen, da man mir sonst das Geld gestrichen hätte. Ich bin in einem Handwerklichem bereich und die einzige Frau dort, ausgenommen einer Cheffin, ich fühle mich oft das ich fertig bin mit allem, ich meine einfach irgendwo ankommen möchte. Mein Problem sind starke Soziale ängste aber auch sensibelkeit. Ich arbeite im Moment noch halbtags und es wird druck gemacht das ich langsam auf Vollzeit gehe, ich habe aber nebenbei noch meine Haushaltshilfe über die Nachbarschaftshilfe ev. und möchte damit eigentlich nicht aufhören, auch weil ich dann das dazu verdiente Geld nicht mehr hätte. Manchmal denk ich alle Lebensfreude ist irgendwie weg, ich hatte auch viel durchgemacht, letztes Jahr genau vor einem Jahr hatte ich eine Fehlgeburt, und Privat auch viele Probleme, mit meinem jetzt exfreund, der immer noch bei mir Wohnt und manchmal sehr anstrengend ist für mich, da er aggressive tendenzen hat, und irgendwie eine Kontrolle ausübt noch auf mich, das ich nicht richtig frei sein kann, wegen seinen starken bewertungen und so was. Aber es fehlt mir die Kraft, auch ist er noch da, da er seine Prüfung zur Ausbildung in meiner Stadt nach holen möchte, aber er kümmert sich nicht darum irgendwie. Meistens verstehen wir uns aber ganz gut, und es ist nicht nur das schlechte. Auf der Arbeit hab ich mit einem Mitarbeiter auch Probleme, das ich schon ansprach. Danke für euren Rat.

...zur Frage

Tropfen gegen Bindehautentzündung?

Hey leute, hab seit längerer Zeit ein rotes auge gehabt und seit kurzer zeit noch ein geschwollenes Lid am linken Auge. War vorgestern beim Augenarzt der eine Bindehautentzündung diagnostizierte, und er gab mir Isopto Max - Augentropfen. Mein Auge ist nun nichtmehr rot, aber das Lid noch angeschwollen und tut weh, wenn man draufdrückt. Meine Frage nun: Helfen Augentropfen auch gegen geschwollene Augenlider, denn ich mache die tropfen ja ins auge nicht ans lid.

Hoffe, dass ihr mir helfen könnt :-))

LG Jeronimo

...zur Frage

geschwollenes, dickes Auge

Hallo, ich habe seit ein paar Tagen ein dickes geschwollene slinkes Auge.Das Auge selber ist zwar klei,n tut aber nicht weh. Es tränt auch nicht. Nur rundum das Lid und auch darunter der Tränensack ist dick angeschwollen. Lässt sich leicht eindrücken, als wenn Wasser drin ist. Außerdem ist das ganze Auge heiß und rot. Rundum juckt es etwas. War schon beim Hausarzt der hat mir Cortisonsalbe aufgeschrieben und meinte es wäre vielleicht eine Allergie. Heute war ich beim Augenarzt. Der meinte auch es könnte eine Allergie sein und hat mit Fenistiltabletten aufgeschrieben. Die Cortisonsalbe und sämtliche anderen Cremen soll ich weglassen. Da ich auch unter einem Engwinkelglaukom leide beunruhigt mich das etwas. Ich soll nur kühlen. das mache ich aber schon ein paar Tage und es wird trotzdem immer noch schlimmer. Ob die Tabletten wirklich wirken oder ob ich noch etwas anderes versuchen sollte, Jetzt wo das Wochenende ansteht? Wie lange kann so eine Schwllung dauern ? Woher es überhaupt kommen kann, weiss ich nicht. Das letzte Wochenende war ich weg und es war superanstrengend. Kann es daran liegen? Außerdem habe ich zum abschminken ganz milde feuchte Reinigungstücher verwendet die etwas brannten am Auge. Kann mir jemand einen Rat geben oder hat ähnliches durchgemacht ?

...zur Frage

Was steckt hinter den Symptomen juckende Nase, Niesen, geschwollenes Auge?

Es hat beim Skifahren angefangen. Meine Nase hat ständig gekitzelt und gejuckt und ab und zu musste ich Niesen. Da dachte ich schon, dass wohl eine Erkältung im Anmarsch ist. Allerdings habe ich dann am nächsten morgen etwas Fieber und ein total geschwollenes Auge bekommen. Habe mich leicht kränklich gefühlt. Was wird das gewesen sein? (Es ist mittlerweile von selbst wieder verschwunden.)

...zur Frage

Auge tränt immer noch was tun?

Bin heute morgen beim Schminken mit der Bürste der Wimperntusche ins Auge gekommen, jetzt tränt das Auge immer noch leicht. Jetzt weiß ich nicht so recht was machen. In die Notapotheke? Gibts da ir gibts da wohl irgendwelche Augentropfen die helfen könnten? Oder ist das Auge einfach nur noch ein bisschen gereizt und das wird morgen früh schon wieder viel besser sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?