Nach Ausschbung und Absetzen von Valette erneut Blutung

1 Antwort

Oh, das ist ein sehr medizinisches Problem, bei dem ich so gar nicht richtig beantworten kann, was ich machen würde. Ich bin selbst schon von Ärzten enttäuscht worden und darum etwas verunsichert, allerdings habe ich die Erfahrung gemacht, dass es nicht falsch ist, sich eine 2. Meinung einzuholen. Das würde ich an deiner Stelle auch machen. In meinen Augen bist du ein medizinischer Notfall, weil du am Montag einen Eingriff hattest. Ich würde es in einer guten Abteilung für Frauenheilkunde im Krankenhaus versuchen, vielleicht hat deine Ärztin auf diesem Gebiet zu wenig Erfahrungen, um dir weiter zu helfen. Ich denke, du gehörst auf jeden Fall in gute ärztliche Behandlung und würde mich an deiner Stelle mit diesem Problem an ein Krankenhaus wenden.

Pillenpause - Blutungen setzen einfach nicht ein !?

Ich habe am Donnerstag die letzte Pille eingenommen und am Freitag mit der Pillenpause begonnen. Ich nehme diese Pille erst den 2. Monat, aber hatte im ersten Monat in der Pillenpause meine Blutungen am 2 oder 3 Tag bekommen. Jetzt ist schon der 4 Tage der Pillenpause und ich habe immernoch nicht meine Regeln bekommen. Ich habe aber keinen Fehler bei der Einnahme gemacht und beim Geschlechtsverkehr auch mit Kondomen verhütet. Sollte ich mir trotzdem Sorgen machen ? Bzw. ist es normal, dass ich sie noch nicht habe ? Das ganze verunsichert mich total.

...zur Frage

Kann die Abbruchblutung ausbleiben?

Hallo, ich nehme seit über 1 Jahr die Pille. Ich habe 100%ig keine Einnahmefehler gemacht, doch nun bleibt die Blutung aus. Ich bekomme sie eigentlich immer Sonntags oder in der Nacht auf Montag, doch ich habe sie bis jetzt immer noch nicht.. Ich habe auch keinerlei Bauchschmerzen.. :/ Natürlich mache ich mir nun Sorgen, auch wenn meiner Meinung nach eine Schwangerschaft aufgrund korrekter Pilleneinnahme ausgeschlossen ist. Aber kann die Abbruchblutung denn einfach so ausbleiben oder sich verspäten? Was für Gründe gibt es dafür?

Ich habe seit ein paar Wochen auch eine Gürtelrose und ich musste einige Tabletten nehmen, die jedoch in keiner Wechselwirkung mit der Pille stehen. Könnte es trotzdem aufgrund der Krankheit zum Ausbleiben meiner Blutung kommen?

Vielen Dank für eure Hilfe. LG

...zur Frage

Seit einem Dreivierteljahr vaginale Blutung trotz Pille - was kann es sein?

Hallo, ich habe seit einem 3/4 Jahr eine vaginale Blutung. Die Frauenärztin hat zu viel Blut in der Gebärmutter festgestellt und sagte, dass das vom Marcumar kommt. (Ich nehme seit 3 Jahren Marcumar). Nun habe ich mich drum gekümmert, dass ich das Marcumar absetzten kann und ich durfte es tatsächlich letzten Freitag absetzten. Ich bin aber der Meinung, dass die Blutung seitdem stärker geworden ist. Es ist auf jeden Fall noch nicht weniger geworden.

Dazu muss ich sagen, dass ich die Pille durchgängig nehme, sodass ich meine Regelblutung ja eigentlich auch nicht mehr bekomme. Da war auch so bis vor einem 3/4 Jahr als diese Blutung angefangen hat.

Hat jemand ein ähnliches Problem? Ich bin schon echt am verzweifeln... Kann jemand helfen? Was kann es sein?

...zur Frage

Besenreiser durch Pille Maxim?

Kennt jemand das Problem? Ich hatte jahrelang nie Probleme mit der Pille & hab auch nie Besenreiser bekommen und nun, seit diesem Sommer entdecke ich überall vermehrt blaue/violette kleine Adern.

Ich dachte erst, dass es vom Kraftsport kommt, aber den habe ich (aus anderen Gründen) vor einem beendet. Entweder die sind damals dabei entstanden oder sie sind eben jetzt durch die Pille gekommen. Gut, ich habe es mit dem Kraftsport sehr übertrieben, mich manchmal (wahrscheinlich) nicht richtig aufgewärmt, und nahm auch sehr schnell an Muskelwachstum zu... aber kommen dadurch wirklich Besenreiser?

Mich wundert das alles nur, da ich diese Pille fast 2 Jahre ohne Probleme nehme und wie gesagt am Anfang überhaupt keine Probleme mit der Haut bekam. Ich hab nur einen Besenreiser gehabt, und der kam, weil ich mich einmal vor langer Zeit sehr doll an einer Tischkante gestoßen habe.

Ich habe vor 1/1/2 Monaten 2/3kg abgenommen, was erklärt, dass ich die Adern jetzt viel deutlicher sehe als vorher. Aber deswegen kommen doch keine Besenreiser? 2/3kg sind doch nicht viel? Ich hab vorher 50kg gewogen und wiege jetzt 47,5-48kg (kam durch eine Fastenkur)

vielleicht kann einer mir helfen

...zur Frage

Dauern die Schmierblutungen den ganzen Monat?

Hallo zusammen

Seit etwa zwei Wochen nehmen ich die Pille Valette. Jetzt sind meine Tage seit dem nie ganz weggegangen. Seit einigen Tagen haben ich Schmierblutungen. Ich weiss, dass diese normal sein können zu beginn bei der Pille, aber es stört mich enorm. Jetzt wollte ich fragen, ob sich damit jemand auskennt. Haben die Blutungen den ganzen Monat angehalten? Und wie viele Monate hat es gedauert, bis sich das Ganze eingependelt hat?

Freundliche Grüsse und vielen Dank

...zur Frage

Dauerblutung nach Ausschabung

Hallo! Am 11.3. hatte ich eine Gebärmutterspiegelung und eine Ausschabung wg. unregelm. Blutungen. Auch ein Polyp wurde am Muttermund entfernt. Ich hatte dann ein paar Tage eine minimale Blutung. Dann hatte ich plötz.-sehr starke Blutungen mit "STücken" im Blut. Der Arzt, der operierte, untersuchte mich nicht sondern sagte, das sei normal. Seitdem wechselt es sich immer ab: leichte Blutungen (teilw. fast schwarz und "nur" stark schmierig) bis plötzl. wieder stark blutend (helles Blut z.T.). Ich war Montag nochmal beim Gyn. Mittlerweile ein anderer in der Praxis, da die Ärztin,. die mich zur OP überwies, nun weg ist :-( Der Arzt machte Ultraschall und verordnete mir (ich bin Anfang des Monats 35 geworden) LaFamme Tabletten. Da ich bereits 2011 einen Knoten in der Brust habe UND nicht in den Wechseljahren bin, habe ich die Einnahme noch nicht begonnen. Im Bericht des Operateurs steht, dass bei mir ein "persistierender Östrogeneffekt" vorliege. Nun meine Frage: Was kann ich denn tun? Ich mag nicht mehr bluten! Und ich mache mir Sorgen!

PS. Eine Verletzung (noch von der OP) kann nicht vorliegen, oder? Ich nehme übrigens wg. Tinnitus Tebonin 120 2 x tägl.(vom HNO empfohlen). Kann es daran liegen? Mein beh. Arzt weiß, dass ich es nehme, hat aber nichts dagegen gesagt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?