Nach Ausbruch der Krankheit gegen Ebbstein-Barr-Virus immun?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo Kartoffelsack!

Diese Viruskrankheit ist sehr tückisch!! Wenn die Therapie nicht ausreichend lange durchgeführt wurde, kann sie chronisch werden. Dann kommen - ggf. ein Leben lang (!!) - immer wieder akute Schübe mit allen Symptomen wie Fieber, Müdigkeit etc.!!! (Meine Nichte leidet seit über 30 Jahren daran und ist inzwischen fast schon erwerbsunfähig!). Daher rate ich Dir, die Therapie über mindestens ein paar Monate durchzuführen. Dazu hat mir eine sehr erfahrene Heilpraktikerin folgendes empfohlen. Schau bitte mal in diesen Tipp:

http://www.gesundheitsfrage.net/tipp/pfeiffersches-druesenfieber-ebv-infektion-welche-medikamente-gibt-es-dagegen

Alles Gute wünscht walesca

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Das Ebbstein-Barr-Virus bleibt nach einer Infektion lebenslang im Körper vorhanden. Es kann immer wieder aktiviert werden, was aber meist durch das Immunsystem wieder abgeschwächt wird. Es kann sich auch verändern und andere Erkrankungen im Körper auslösen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo kartoffelsack, wer einmal das Pfeiffersche Drüsenfieber hatte, hat eine lebenslange Immunität gegen den Ebbstein-Barr-Virus erworben. Zumindest wird dies eindeutig in diversen Artikeln beschrieben. lg Gerda

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?