Nach anstrengender Arbeit, stechen im Brustkorb beim Einatmen.

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bitte sei mir nicht böse, aber ich glaube, dass deine körperlichen Beschwerden alle irgendwie mit deiner Psyche zusammenhängen (Fragen z.B. zu Nervosität, Herzrasen, Angst, Stress). Du scheinst sehr viel in dich hineinzuhören und jede kleinste Unregelmäßigkeit, die wahrscheinlich bei jedem irgendwann mal auftritt, die man aber in der Regel nicht wahrnimmt, nimmst du wahrt und hast Angst, das was Ernsteres dahinter steckt. Obwohl du schon bei vielen (Fach-)Ärzten alles hast abklären lassen.

Ich glaube, das, was dir jetzt helfen würde, ist eine intensive Psychotherapie (ich glaube du machst sowas auch schon, wenn ich mich richtig erinnere). Wenn du schon in entsprechender Behandlung bist, dann sprich auf jeden Fall mit deinem Therapeuten auch über deine körperlichen Symptome.

Alles Gute!

Das kann verschiedene Ursachen haben und muss nichts Schlimmes sein. Es kann von der Lunge, vom Zwerchfell, dem Rücken oder auch vom Herz kommen. Es kann aber auch ganz einfach verspannte Muskulatur sein, durch ungewohnte Arbeit und unregelmäßiges Atmen. Ich empfehle dir leichtes Hanteltraining, Yoga oder Pilatusübungen und Atemübungen. Wenn es oft passiert, konsultiere einen Arzt, damit evtl. Krankheiten ausgeschlossen werden können. Wenn du es aber selbst weg bringst, ist es sicher nichts Ernsthaftes.

Was möchtest Du wissen?