nach 13 std tun mir die füsse weh

2 Antworten

Zuerst einmal das A und O sind gute Schuhe. Dann schau mal in den Tipp: www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesunde-fuesse . Mache regelmäßig Fußgymnastik. Setze dich auf die angestellten Zehen, solange du es aushältst, dann in den Fersensitz und hebe die Knie hoch. Mache diese Übungen regelmäßig, am besten am Abend vor dem Schlafengehen, auch wenn du keinen Wochenenddienst hast. Anfangs wird es natürlich schwierig sein, aber ohne Fleiß kein Preis.

Die richtigen Schuhe wären sicher wichtig, unterhalte Dich mal mit älteren erfahrenen Bedienungen und lass Dir Tipps geben. Dann könntest Du nach der Arbeit heiße Fußbäder z.B. mit Badesalz machen.In der Wohnung barfuß laufen. Lass am besten Deine Füsse mal von einem Orthopäden untersuchen.

Schilddrüsen Probleme und Kiffen?

Also es geht um folgendes ich bin weiblich 29 Jahre alte Kiffe regelmäßig seit ich 13 bin ( immer mal wieder mit Pausen von nem Jahr regelmäßig aber seit min 10Jahre) und seit 6 Jahren habe ich Schilddrüsen Probleme ( Morbus Basedow) so nun mein eigentliches Problem ist ich habe öfters Meine Tanletten in der letzten Zeit vergessen auch aus Stress meine Periode hatte sich schon verschoben und dann ging es am Samstag los ich habe einen Joint getaucht und nach Ca 15 min hat es angefangen wie wenn gleich was aus meinem Brustkorb springt leichtes Schwindel Gefühl ja darauf hin hab ich ne Tablette eingenommen (Thiamazol 10mg ) es wurde nicht besser und der Zustand hielt etwa 2 std an dann war es weg am Sonntag das selbe Spiel wieder allerdings hatte ich keinen joint getaucht gehabt und gestern das selbe wieder ich weis auch nicht ob es Herzrasen ist oder einfach meine Schilddrüse die spinnt und dann vlt extremer arbeitet hatte jemand ähnliche Erfahrungen oder kennt jemand der jemand kennt der sowas schon mal hatte??? Achja und zum Doc gehe ich morgen also ich bin einfach Interessiert ob einer sowas ähnliches schon hatte :)

LG Sprachlos

...zur Frage

Übel riechende Füße- wie bekommt man(n) das in den Griff??? Schweißfüße

Gerade jetzt wenn die Kalte Jahreszeit wiederkehrt und ich dickere Socken tragen muss riechen meine füße sehr stark. Häufiges Sockenwechseln und tägliches Waschen reichen da nicht mehr aus. Was gibt es denn noch für Hausmittel um den Füßen etwas gutes zu tun? Danke

...zur Frage

Hilfe!!!! psychich ????

hallo ih habe eine frage und zwar geht es mir schon seit 6 monaten schlecht.... im nowember 13 lag ich im krankenhaus wegen kribbel gefühle und absolute schwäche.... an untersuchungen wurde alles gemmacht... mrt hws mrt eng eeg nervenwasser untersuchung blutbilder alles ohne O.B ausser eine leichtgradige polyneuropathie was das kribbeln an den füssen erklärt.... aber der neurologe meint ich hätte das nicht naja... seit dem hat sich nichts verbessert, seit monaten quäle ich mich jeden tag mit folgenden symptome absolute schwäche und kraftlosigkeit

zittern am ganzen körper

muskelzuckungen füsse, beine, arme

kopfbrennen

nacken verspannungen

druck auf den ohren

konzentrations probleme

gelenkschmerzen

muskelschmerzen

schwindel

schlafstörungen

puls im ganzen körper spürbar

augenbrennen / verschwommen sehen

schildrüse wurde abgeklärt alles in ordnung.... mittlerweile natürlich angst und nervlich ziemlich am ende... könnte mir jemand helfen und sagen was das ist oder ähnliches durch macht ???

...zur Frage

Sind Holzclogs gesund für die Füße?

Ich habe jetzt schon öfter gehört, dass man ruhig öfter mal Holzclogs tragen soll weil das den Füßen gut tun soll. Ich kann mir aber gar nicht vorstellen, dass das gesund ist, denn man kann doch gar nicht richtig abrollen, oder wie seht Ihr das?

...zur Frage

Warum wird bei einer Pediküre die komplette Hornhaut entfernt?

Ich war neulich zum ersten mal bei einer Pediküre. Die Kosmetikerin hat mir dabei so gut wie die komplette Hornhaut an meinen Füßen entfernt. Danach hatte ich das Gefühl, dass mir meiner Füße beim langen Laufen mehr weh tun, als sonst...Ist das wirklich gut, wenn man die ganze Hornhaut entfernt? Ich dachte, sie ist auch ein Schutz für den Fuß... Er hat sich danach zwar super glatt angefühlt, doch die Hornhaut kommt ja schnell wieder...

...zur Frage

Hat das Kribbeln in Füße und Beine mit hohem Blutdruck zu tun?

Hallo, vor Jahren wurde mir hoher Blutdruck festgestellt, also permanent. Ich sollte damals eigentlich schon behandelt werden, medikamentös, doch ich hab mich dann nicht weiter darum gekümmert und lebte so weitere 3 Jahre mit dem Problem. Festgestellt wurde damals als ich im Krankenhaus war Werte von bis zu 200, den anderen Wert kenne ich nicht mehr, im Durchschnitt aber immer über 150 zu.... Letztes Jahr dann war ich zur Reha, wegen einer anderen Geschichte, wo mich der Internist dort auf Blutdruckmedikamente einstellte, nun nehme ich täglich jeden morgen eine Tablette (Amlodpin 5 mg), jedoch hab ich seitdem manchmal Herzstechen, auch ein so komisches Gefühl in den Beinen und Füssen, so ein Kribbeln, was sich aber sehr unangenehm anfühlt. Es taucht meistens in den Abendstunden auf, wenn ich zu Bett gehe. Wenn ich dann im Bett liege, dann merke ich es extrem. Was könnte das Kribbeln für eine Ursache haben, hat das zwangsläufig etwas mit dem hohen Blutdruck zu tun, der zu Abend wahrscheinlich schon wieder in dei Höhe gestiegen ist? Muskelzuckungen o.ä. kann ich ausschließen, das würde ich unterscheiden können. Blutdruck messen geht leider bei mir nicht, denn das Gerät zieht sich bei mir z fest, so das ich immer kurz davor bin ohnmächtig zu werden, was schon einige Male beinahe passierte und nun hab ich so eine Angst vor dieser Prozedur, das mir der Blutdruck schon in die Höhe steigt, wenn ich nur ans Messen denke. Also die Frage war jetzt aber, bevor es zu wild wird, ob das Kribbeln in Füßen und Beinen oder manchmal auch Armen mit meinem Blutdruck zu tun hat oder was es sonst sein könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?