nach 13 std tun mir die füsse weh

2 Antworten

Zuerst einmal das A und O sind gute Schuhe. Dann schau mal in den Tipp: www.gesundheitsfrage.net/tipp/gesunde-fuesse . Mache regelmäßig Fußgymnastik. Setze dich auf die angestellten Zehen, solange du es aushältst, dann in den Fersensitz und hebe die Knie hoch. Mache diese Übungen regelmäßig, am besten am Abend vor dem Schlafengehen, auch wenn du keinen Wochenenddienst hast. Anfangs wird es natürlich schwierig sein, aber ohne Fleiß kein Preis.

Die richtigen Schuhe wären sicher wichtig, unterhalte Dich mal mit älteren erfahrenen Bedienungen und lass Dir Tipps geben. Dann könntest Du nach der Arbeit heiße Fußbäder z.B. mit Badesalz machen.In der Wohnung barfuß laufen. Lass am besten Deine Füsse mal von einem Orthopäden untersuchen.

Stressfraktur/Belastungsbruchseit 9 Monaten soll ich zum Arzt ?

Ich bin 13 Jahre alt und letztes Jahr im April habe ich mir durch falsche Schuhe und Überbelastung eines Fußgelenks (Fußwurzelknochen) einen Belastungbruch zugezogen bin aber erst im Juni zum Arzt gegangen,da ich dachte es geht weg. Erst meinte der Arzt ich hätte eine Gelenkentzündung und ich bekam ein entzündungshemmendes Medikament . Zur Sicherheit wurde ich zum MRT geschickt (rechter Fuß) . Doch alle Termine beim Arzt hatten viel Abstand also bekam ich die Diagnose, dass ich eine Stressfraktur habe erst im September. Bis dahin war es schon besser geworden als im Juli, denn im Juli hatte ich eine Schwellung an beiden Füßen und meine Füße haben noch nach dem Sport ziemlich weh getan. Im September war der rechte Fuß immernoch angeschwollen, aber ich hatte nicht mehr so große Schmerzen. Der Arzt meinte ich könnte weiterhin Ballett und Leichtathletik machen und ich bekam Einlagen und für 2 Tage eine Schicht Gips mit dem ich auch Sport machen durfte. Ich sollte aufhören, wenn ich Schmerzen hatte, aber das habe ich eigentich nie beachtet. Mit der Zeit wurde es auch besser, aber ab und zu hatte ich immernoch Schmerzen. Und letztens als ich eine Weile durch die Stadt gelaufen bin und auch als ich joggen war und beim Ballett hatte ich wieder Schmerzen. Wenn ich am Gelenk drücke tut dieses weh und das am linken und am rechten Fuß, aver am rechten mehr. Am rechten habe ich auch novh eine Schwellung. Ich mache 3 mal in der Woche Sport, 2 mal Leichtathletik und einmal Ballett. Und meine Frage ist ob ich noch einmal zum Arzt gehen sollte, weil bei meine Freundin hatte sowas auch mal war bei einem Arzt und bei ihr war es nach 8 Wochen weg. Sie musste auch eine Weile Krüken tragen und durfte eine Weile gar keinen Sport maxhen. Ich hab dss jetzt schon seit 9 Monaten und es ist zwar besser geworden, aber immernoch nicht komplett weg...

...zur Frage

Hitze macht mir zu schaffen, was kann ich tun?

Hallo liebe Gesundheitsfrage-Community

Auch hier in Mecklenburg-Vorpommern ist die Hitze nahezu unerträglich. Gestern waren es hier über 36°C. Ich halte das kaum aus, meine Gesundheit leidet sehr darunter. Ich habe vor, zum Arzt zu fahren, aber ich möchte gerne eine kleine Vorahnung haben, was sein könnte und wie schlimm das ist. Wie gesagt, der ärztliche Besuch folgt noch.

Ich bin gestern Nacht ins Bett gegangen mit schummrigen Gefühl und starker Übelkeit, jedoch merkte ich, dass das keinen Sinn mehr macht, da es das schlimmer macht und wollte mich abkühlen. Ich wollte mich abkhlen, was ich durch ein kühles (nicht kaltes) Getränk realisiert habe und meine Füße in kühles (auch hier kein kaltes) Wasser gestellt habe, weil in der Nähe des Knöchels, der auch unter Wasser war, ein Pulspunkt ist und dadurch eine effektive Abkühlung möhlich ist. Ich habe das aber recht langsam angehen lassen und bin nicht sofort reingehüpft, sondern langsam reingegangen mit den Füßen. Ich wühlte mich aber weiterhin heiß und es kamen Kopfschmerzen hinzu und so eine riesige Abgeschlagenheit. Außerdem habe ich, obwohl ich mich extrem heiß fühlte, nicht wirklich geschwitzt. Mir fiel zudem auf, dass ich deutlich langsamer redete und oft Pausen machen musste, weil ich die Worte nicht fand. Ich schlief irgendwie ein im Sitzen (was ich sonst nie tu), ob es tatsächlich Schlaf war und keine Ohnmacht, ist dabei nicht geklärt. Danach wachte ich jedenfalls auf und konnte mich kaum daran erinnern, warum zum Teufel ich da saß mit Füßen im kühlen Wasser. Irgendwann kamen diese Erinnerungen wieder.

Ich habe meine Körpertemperatur gemessen, denn ich fühlte mich enorm heiß, aber schwitzte nicht. Ich habe 36,8°C gemessen, was vollkommen in Ordnung ist.

Später bin ich dann doch ins Bett gegangen.

Heute morgen wachte ich auf, mit einigen dieser Symptomen, die Abgeschlagenheit und das Schwindelgefühl nahmen wieder etwas zu. Auch heute morgen habe ich sehr starke Kopfschmerzen gehabt (ich habe noch immer starke). Auch heute morgen und vormittag fühlte ich mich (und fühle noch) extrem heiß und schwitze nicht. Das passierte bei mir noch nie, dass ich nicht schwitze trotz Hitze.

Auch heute habe ich die Körpertemperatur zweimal gemessen, wieder 36,8°C.

Ein Arztbesuch ist unumgänglich.
Hoffentlich habe ich nichts vergesssen

Gruß DerApfelesser

...zur Frage

Hat das Kribbeln in Füße und Beine mit hohem Blutdruck zu tun?

Hallo, vor Jahren wurde mir hoher Blutdruck festgestellt, also permanent. Ich sollte damals eigentlich schon behandelt werden, medikamentös, doch ich hab mich dann nicht weiter darum gekümmert und lebte so weitere 3 Jahre mit dem Problem. Festgestellt wurde damals als ich im Krankenhaus war Werte von bis zu 200, den anderen Wert kenne ich nicht mehr, im Durchschnitt aber immer über 150 zu.... Letztes Jahr dann war ich zur Reha, wegen einer anderen Geschichte, wo mich der Internist dort auf Blutdruckmedikamente einstellte, nun nehme ich täglich jeden morgen eine Tablette (Amlodpin 5 mg), jedoch hab ich seitdem manchmal Herzstechen, auch ein so komisches Gefühl in den Beinen und Füssen, so ein Kribbeln, was sich aber sehr unangenehm anfühlt. Es taucht meistens in den Abendstunden auf, wenn ich zu Bett gehe. Wenn ich dann im Bett liege, dann merke ich es extrem. Was könnte das Kribbeln für eine Ursache haben, hat das zwangsläufig etwas mit dem hohen Blutdruck zu tun, der zu Abend wahrscheinlich schon wieder in dei Höhe gestiegen ist? Muskelzuckungen o.ä. kann ich ausschließen, das würde ich unterscheiden können. Blutdruck messen geht leider bei mir nicht, denn das Gerät zieht sich bei mir z fest, so das ich immer kurz davor bin ohnmächtig zu werden, was schon einige Male beinahe passierte und nun hab ich so eine Angst vor dieser Prozedur, das mir der Blutdruck schon in die Höhe steigt, wenn ich nur ans Messen denke. Also die Frage war jetzt aber, bevor es zu wild wird, ob das Kribbeln in Füßen und Beinen oder manchmal auch Armen mit meinem Blutdruck zu tun hat oder was es sonst sein könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?