nabelbruch durch Schläge auf den Bauch??

1 Antwort

nein glaub ich nicht da muss man wohl schon sehr fest zuschlagen beim nabelbruch hat man anstatt eines grübehcnes einen vorquellenden knubbel als nabel den kann man reindrücken aber er quillt immer wieder hervor

Druck im linken unterbauch beim sitzen,Probleme beim Stuhlgang,ständiger Durchfall, Appetitlosigkeit

Hey,

danke im Vorraus schonmal für jede Hilfe. Ich wende mich an die community, weil die Ärzte untereinander ziemlich ratlos sind. Um weitere Fragen zu vermeiden,das ganze sehr ausführlich.

Ich bin männlich, 27 jahre alt und relativ normal gebaut. Von Beruf bin ich Koch. Ich hatte mitte dezember bis in den januar eine harnwegsinfektion, wurde mit Antibiotika behandelt und war zurück gegangen.Ende Januar ist daraus eine Nebenhodenentzündung geworden,die auch beidseitig bis in die Samenleiter vorgedrungen war, und mit der ich dann bis vor 10 tagen im KH war. Seitdem bekomme ich täglich morgens und abends novaminsulfon und antibiotika, die Schwellung und Rötung und Schmerzen der Hoden ist auch seit ungefähr 1 woche weg, und es scheint auf dem weg der besserung zu sein. Ich erwähne dies alles nur, um auf den Medikamentenkonsum und die weit vorgedrungene Infektion aufmerksam zu machen.

Ich hatte schon Anfang dezember ab und zu ein komisches Flattern (wie ein eigener Puls) in der linken mittleren Bauchpartie, und wenig hungergefühl. Seit ca. einer woche nun habe ich beim sitzen einen ziemlichen druck auf dem bauch, der auch bis in die leistengegend vordringt. Ausserdem muss ich am Tag bestimmt 5 mal aufs klo, meistens durchfall, manchmal ist ein bisschen blut am klopapier (kann ja auch vom vielen gehen passieren). Wenn ich dann drücke, drückts auch extrem in der linken genannten Bauchecke, beim furzen genau das selbe ( wie als würde es eher an der stelle reißen). Hunger habe ich so gut wie gar nicht mehr, ich esse auch kaum. Ich könnte schwören dass die linke untere bauchseite härter ist als die rechte.

Der urologe hatte den starken verdacht auf einen leistenbruch, er meinte auch am dienstag noch, dass es jetzt stärker zu erkennen sei. Die ärzte hingegen im Krankenhaus davor oder jetzt mein Hausarzt danach sind allerdings nicht dieser Meinung, aber was es ist weiß er auch nicht.Ein Termin beim chirurg steht schon. Vorhin hatte ich richtige Krämpfe an allen seiten bis unter die Rippen, dort wo der magen schon anfängt und auf der andern seite die Leber sitzt. Diese Krämpfe gingen praktisch einmal um den ganzen bauch herum. Ich habe grade schon von einem nabelbruch gelesen, allerdings habe ich generell keinen vorgewölbten nabel,sondern einen nach weit innen, kann es also nicht an typischen symptomen erkennen.

Ich weiß nun nicht ob die schmerzen durch einen Nabel/Leistenbruch ausgelöst werden, oder evtl. der Darm oder Magen selber Probleme machen, oder es evtl. ausschreitungen der Entzündung und Medikamente sind(halte ich für unwahrscheinlich)

...zur Frage

Soll ich kleiner Nabelbruch operieren lassen?

Hallo, ich habe einen kleinen Nabelbruch. Mein Arzt meint ich soll ihn irgendwann mal operieren lassen, weil er mir durchaus Probleme verursachen kann. Leider weiß ja niemand wie lange ich ihn schon habe. Vielleicht ja schon von Kind an und dann hätte ich ja schon etliche Jahrzehnte mit ihm gelebt, ohne Probleme. Was würdet ihr an meiner Stelle machen? Ich bin dankbar für jede Anregung!

...zur Frage

Wie kann es zu einem Nabelbruch kommen?

Mein Vater wurde heute aufgrund einer Blinddarmentzündung untersucht und es wurde festgestellt, dass er auch einen Nabelbruch hatte. Wie kann es zu so einem Nabelbruch gekommen sein?

...zur Frage

Gefährlicher Nabelbruch ?

Hallo ich habe folgendes Problem gestern beim Duschen habe ich mich am Bauchnabel gekratzt nun brennt es etwas an der stelle, da ich schon seit einigen Jahren einen Nabelbruch habe wollte ich wissen, ob die Rötung noch ok ist ?

...zur Frage

Hernie auf dem Bauch?

Guten Tag,

Ich habe heute bei meiner Arbeit als Regaleinräumer einen Stapel Kisten mit mittelschweren Gewicht vom Hüftlevel gepackt und auf den Boden mit leicht kontrollloser Manier auf den Boden abgelegt und habe seit dem die Befürchtung vor einer Hernie (Hauptsächlich aufgrund meiner Hypochondrie)

Ich hatte direkt danach keine groß auffallenden Symptome, außer einer leicht gereizten Gegend zwischen dem Genitalbereich und Bauchnabel (Auch möglich aufgrund von enger Unterhose), wobei so ein komisches eingezogenes Gefühl da auch mehrere Stunden vorherrschte. Ein weiteres "Symptom" sind auch komische Vorgänge im Bauch, quasi so als hätte ich wieder ein mal zu viel Milchprodukte konsumiert (was ich heute auch getan habe). Jedoch habe ich keine Verstopfung oder Probleme Körpergase auszulassen. Jedoch haben sich diese Körpergase auch prominent in der Bauchregion bis hin zu unter dem Bauchnabel/über Genitalbereich bemerkbar gemacht.

Habe auch nach Hypochondrischer Manier auch jeden möglichen Bereich meines Körpers abgetastet und quasi nichts gefunden, habe im Übrigen auch Sit-Ups versucht da ich las, dass man dort am besten sehen kann, ob es schmerzt oder eine Beule existiert. Hier bei beiden auch negativ.

Jedoch habe ich auf der rechten, oberen Bauchmuskelregion jetzt auch eine leicht irritierte Beule ertastet, etwa so groß wie der Boden einer Deodose. Zwar keine Schmerzen dort, aber ein leichtes Ziehen ist an der rechten Hüft-Rückenregion zwischendurch zu spüren, als hätte ich den Körper zu oft verdreht. (Wahrscheinlich auch der Grund)

Wie hoch ist die Wahrscheinlichkeit einer Hernie meiner Schilderungen nach und worauf sollte ich achten? Wäre es Ratsam heute noch in einen Ärztlichen Bereitschaftsdienst zu gehen oder besteht keine Gefahr einer Hernie?

Habe ein Bild beigefügt, leider schlechte Lichtverhältnisse aber besser als nichts.

...zur Frage

Muss ich nach der Nabelbruch-OP die Bauchbinde auch beim Schlafen tragen?

Vor 4 Tagen hatte ich eine Nabelhernie operation, bei der ein 3 - 4 cm langer halbrunder schnitt gemacht wurde und wieder zugenäht wurde, danach musste ich zur beobachtung 3 Tage im Krankenhaus bleiben. Ich trage nun seit 4 Tagen eine Bauchbinde bei Tag und bei Nacht. Jetzt habe ich mich gefragt ob ich diese besagte Bauchbinde auch beim Schlafen tragen muss. Sie schmerzt auch ein wenig und ich fühle mich ohne besser.

Hat jemand Erfahrung damit?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?