Mysteriöse Symptome?

3 Antworten

Hi du,

das klingt richtig besch..., tut mir sehr leid, dass es dir so geht. Ich kann auch recht gut nachfühlen was du durchmachst, hab selber mehrere Läuse und Flöhe sowie paar bisher nicht erklärbare Dinge.

Die anderen haben ja auch schon gefragt, was für eine Muskeldystrophie ist es?

Dann:

Orthopäde ist schon mal gut, den brauchst du vor allem für die Überweisung zum MRT der Wirbelsäule, wenn da was rauskommen sollte ist der Neurochirurg deine Anlaufstelle. Versuch gleich mal n MRT von HWS und BWS zu bekommen, BWS ist selten, kann aber richtig heftig alle möglichen Probleme machen und wird meist viel zu spät abgeklärt.

Davon abgesehen würde ich bei deiner Aufzählung Priorität legen auf:

- falls es noch nicht gemacht wurde: komplette Blutwerte, nicht nur Standard Blutbilder, also mit allem drum und dran, damit auch irgendwelche möglichen gravierenden Mängel auffallen (Ebenso Unverträglichkeitstests, aber ich denke das wurde schon gemacht)

- dich in eine Neurologie einweisen lassen und die sollen dich dort einmal komplett durchchecken: MRT Kopf, div. Nerven/Muskelmessungen plus Liquor untersuchen, da kann man u.a. viele Autoimmunerkrankungen erkennen

Falls bei alledem nichts rauskommen sollte und sämtliche Ärzte keine Idee haben, würde ich mich zum einen nochmal verstärkt mit Absetzerscheinungen und Nebenwirkungen deiner bisher konsumierten Medis auseinander setzen, auch da gibts immer wieder Ausreißer, die extrem lange extrem starke Beschwerden haben. Mit relativ gleichzeitigem Nikotin- und AD-Stopp hab ich auch schlechte Erfahrungen, hab das Gefühl, dass es bei mir dabei auch einiges durcheinander geworfen hat..

Zudem würde ich mich an einen guten Osteopathen wenden und dessen Meinung einholen.

Und dann Dinge ausprobieren, die anderen schon geholfen haben. Da gibts massig Optionen, z. B.: verschiedenste Kuren (Basenkur z. B.), MSM, Bitterkräuter uswusf. Das Problem bei den ganzen Sachen ist halt, dass es immer Geduld braucht, um Ergebnisse zu sehen und sie dann auch richtig zuordnen zu können.

Aber halt erstmal alles andere abklären.

Gib gerne Bescheid wie es weitergeht und ob evtl was rauskommt oder auch wenn du irgendwas fragen magst.

Lg und alles gute dir

Woher ich das weiß:Hobby

Oje, das hört sich ja richtig schlimm an, da wäre wohl jeder psychisch belastet. Ich habe selbst keine Ahnung was das sein könnte, wenn Dir bislang niemand weiterhelfen konnte, könntest Du Dich gegebenenfalls an das Zentrum für unerkannte bzw. unbekannte Krankheiten in Marburg wenden. Ansonsten kannst Du über die Krankenkasse versuchen einen schnelleren Termin bei einem Orthopäden zu bekommen. Magst Du sagen bei welchen Ärzten Du schon warst? Vielleicht könnte ein HNO-Arzt und ein Logopäde auch helfen bzw. Dir zumindest einen Rat geben. Alles Gute und viel Kraft!

Ich denke, dass die Symptome, die Du beschreibst von mehreren Erkrankungen ausgelöst werden. Da ich etwas von Zyste und Dauerblutung gelesen habe, möchte ich Dir raten Dich auf Endometriose/Adenomyose oder eine andere gynäkologische Erkrankung untersuchen zu lassen. Dafür solltest Du Dich an ein MIC-Zentrum für eine ambulante Sprechstunde anmelden.

Das ist jetzt so das einzige, was mir dazu eingefallen ist. Das bedeutet aber nicht, dass die anderen Symptome/Erkrankungen nicht ebenso einer Abklärung bedarf.

Was möchtest Du wissen?