Mutter Rh positiv und das Kind Rh negativ- kein Problem?

1 Antwort

Ich find es auch schwer zu verstehen... Mit diesen Bobbeln ist es schon sehr gut erklärt... Aber die umgekehrte Weisse verstehe ich auch trotzdem noch nicht!

Was ist wenn das Kind keine Bobbel auf den Blutkörperschen hat (also RH negativ ist) und die Mutter diese Bobbel hat (also RH positiv). Das Blut vermischt sich über die Plazenta - müsste dann nicht (rein logisch?!) die winzige Frucht im Bauch der Mutter auch dagegen reagieren oder womöglich sogar abgehen?

Vererbung ,,Rhesusfaktor'' Blutgruppe etc. Mutter zu Kind ?

Hallo,

bin neu hier :) und wollte meine 1ste Frage stellen.

Es geht um folgendes:

Mutter hat AB Positve (D+) und Kind AB Positive(D+) ebendfalls . Ist dies möglich ? Und wenn ja welche Blutgruppe könnte der Vater haben? In der Krankehausakte steht das eine Rhesusprophylaxe durchgeführt wurde, das verwirrt mich. Da ich gelesen habe das dass nur bei einer negativen RH gemacht wird.

Hoffe das mir jemand einen Durchblick verschaffen kann.

danke .

...zur Frage

Gibt es Nahrungsmittel, die den Geschmack der Muttermilch ungünstig beeinflussen?

Könnt ihr mir bitte sagen, ob es eigentlich stimmt, dass die Nahrung der Mutter den Geschmack der Milch beeinflusst? Wenn dem nun so ist, hat das denn irgendwelche Auswirkungen- positiv oder negativ, oder kommt das Kind einfach nur schon mit verschiedenen Geschmackreizen in Kontakt- ohne ungünstige Auswirkung?

...zur Frage

Gebärmutterentfernung + Blase und Darm hochziehen. Gefährlich ?

Hallo ihr Lieben,

ich hätte da mal eine Frage und zwar geht es um meine Mutter. Ihr soll die Gebärmutter entfernt werden weil sie eine Gebärmuttersenkung, Myome und Zysten hat. Weil durch die Senkung die Blase und der Darm mit runtergedrückt wurden, müssen diese nun nach der Gebärmutterentfernung wieder hochegezogen und an ihren richtigen Platz festgenäht werden. Jedoch hat sie schon seit ihrer letzten Periode (schon über einen Monat her) sehr starke Blutungen die nicht mehr aufhören. Der Arzt meinte jedoch die Op kann trotzdem durchgeführt werden. Naja so als Kind macht man sich da schon Sorgen weil sich das alles sehr kompliziert anhört :/ Kennt einer von euch dieses Problem ? Ist diese Op gefährlich? Wenn die Op gut veräuft wie geht es danach weiter ? Hoffe ihr könnt mir helfen.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?