Mutter hat wahrscheinlich Bulimie, was tun?

6 Antworten

Das Verleugnen und Ablenken der Situation ist ganz typisch. Aber bei der Bulimie und anderen Essstörungen ist nicht zu spaßen. Du solltest unbedingt Hilfe holen. Das muss professionell und psychologisch behandelt werden. Ich habe selbst Bekannte die so etwas erlebt haben. Sie mussten dann für eine Zeit lang behandelt werden. Sprich unbedingt mit deinem Hausarzt, der sollte dir dann weiterhelfen.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Hallo,

Sie sollten sich definitiv möglichst schnell Hilfe suchen, sonst kann es wirklich sehr ernst für Ihre Mutter werden. Essstörungen sind sehr geführlich und können mit Pech sogar zum Tod durch Unterernährung führen!

LG

Das ist natürlich eine sehr schwere und belastende Situation für dich. Und du alleine wirst da sicherlich nichts ausrichten können.

Auch wenn dein Vater das noch nicht gemerkt hat (was ich kaum glaube bei 80 kg Abnahme und häufigem erbrechen), so solltest du mit ihm über die Problematik sprechen. Hast du noch Geschwister, die dir helfen könnten? Oder vielleicht hast du eine Tante oder einen Onkel (Geschwister deiner Mutter) zu denen du ein gutes Verhältnis hast, mit denen könntest du reden und sie bitten zu helfen, dass deine Mutter einsichtig wird und ggf. eine Therapie macht. Oder auch mit einer Freundin deiner Mutter. Auch andere Personen aus eurem Umfeld müssen da ja was bemerken, denn das ist ja keineswegs normal.

Wenn du gar nicht weiter weißt, kannst du auch zu eurem Hausarzt gehen und diesen um Hilfe bitten.

Ich wünsche dir ganz viel Kraft und Erfolg!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab (leider) schon viel mit Schmerzen erlebt

Hallo, erstmal vielen lieben Dank. Ich bin leider ein Einzelkind und mein Vater hat echt nichts gemerkt. Habe schon mit ihm drüber geredet und er meinte, das wäre Schwachsinn. Ist es aber nicht, weil ich sie ja immer beim Erbrechen höre. Ich denke, er will das nicht wahrhaben oder ihm ist es egal..so kommts rüber. Und Außenstehende haben auch noch nichts gemerkt, da sie bei anderen immer normal isst, aber sobald sie zuhause ist, geht das Erbrechen los. Ich fühle mich echt allein gelassen, weil ich weiß, wie meine Mutter zur ärztlicher Hilfe steht. Sie vertraut sich 1. nie jemanden an und 2. geht sie nie zum Arzt aus Angst...

0
@Ratlos16

Ist zwar vielleicht eine doofe Idee, aber der Zweck heiligt die Mittel: wenn deine Mutter sich erbricht, kannst du das dann evtl. mit dem Handy aufnehmen und dann deinem Vater zeigen, damit er das glaubt.

Auch wenn andere noch nichts bemerkt haben sollten, suche dir bei den oben von mir genannten Personen Hilfe. Alleine wirst du deine Mutter sicher nicht dazu bewegen können, sich helfen zu lassen, da brauchst du Unterstützung von anderen. Und da können dann auch Handyvideos helfen.

3

Am besten erzählst du es deinen Vater und hohlt euch einen Psychologen .🙂

Das ist eine psychische Erkrankung, da muss ein Profi ran. Aber es wird sehr schwierig werden, deiner Mutter zu vermitteln, dass sie Hilfe braucht. Bespreche das erstmal mit deinem Vater...

Was möchtest Du wissen?