Mutter hat Nackenschmerzen/Halswirbelsäule

6 Antworten

Die Schmerzmittel betäuben nur den Schmerz und die Physiotherapie wirkt nur kurzzeitig. Ich würde euch auch empfehlen zu einem Osteopathen zu gehen. Man muss das zwar oft selbst bezahlen, aber es lohnt sich. Der kann Blockaden erpüren und sie lösen. Mit der Abnutzung ist das so eine Sache. Meinem Schwager sagte ein Arzt schon mit 20, seine Kniebeschwerden kämen von der Abnutzung. Heute würde man sofort ein neues Gelenk einsetzen. Er ist schon 40 Jahre älter und hat immer noch sein eigenes Knie und weniger Beschwerden.

Bei Nackenschmerzen (jeder Genese) hilft Lachnanthes tinctoria (ich nehme D6). Das wurde mir von einer netten Kundin, die dazumal in Bad Nenndorf zur Kur war, empfohlen. Meine Wirbelsäule ist marode (Röntgenbefund) und das anscheinend besonders im Nackenbereich. Aber auch Beschwerden auf Grund von Bandscheibenvorwölbungen, die ich seit 35 Jahren mit mir rumtrage werden gelindert!

Hallo Torsten,

bei Abnutzungserscheinungen (auch Arthrose genannt) bekommt man nur Schmerztabletten. Ich habe Arthrose in allen Fingergelenken, möchte aber wegen den Nebenwirkungen keine Schmerztabletten einnehmen, so bekam ich eine Schmerzsalbe "Ibuprofen". Diese Salbe brachte mir keine Linderung, im Gegenteil, die Haut wurde nur sehr dünn und schmerzte nun zusätzlich. Ich habe dann Schüßler Salbe Nr. 3 und Nr. 7 gemischt und damit die Hände eingerieben und wurde fast schmerzfrei.

Vielleicht probiert Deine Mutter diese Mischung ebenfalls mal, die Salbe hat keine Nebenwirkungen und man braucht auch keine Bedenken haben, wenn die Salbe auf eine leichte Verletzung kommt, diese wird gleich mitbehandelt.

Ich wünsche Euch, dass diese Salbenmischung auch Deiner Mutter Linderung bringen kann. Alles Gute - Sallychris

Was möchtest Du wissen?