Muss man wegen Bewusstlosigkeit im Krankenhaus bleiben?

5 Antworten

Gegen Kreislaufprobleme hilft viel trinken, am besten klares Wasser. Immer wenn es dir schummrig wird, musst du was trinken. Dann wird es meist besser.

Insgesamt helfen sanfte Bewegungen aus Yoga und Pilates und Atemübungen.

Bei den Atemübungen im Liegen die Hände auf den Bauch legen und dann ganz langsam und tief in den Bauch hineinatmen, spüre wie deine Hände mit angehoben werden, dann ein paar Sekunden warten und die Luft ganz langsam aus den Lippen oder der Nase wieder auslassen. Mal mehrere Minuten am Tag üben.

Ins Krankenhaus kommst du nur dann, wenn es notwendig ist. Z.B. wenn du umkippst und ein Rettungswagen gerufen wird. Nach der Untersuchung wird dann entschieden wie es weitergeht. Das kann man vorher nicht sagen.

Wenn du in die Bewusstlosigkeit gerätst, must du im Krankenhaus bleiben. Wie willst du dich sonst Ernähren. Du brauchst in dem Fall entweder über das Pflegeheim oder dem Krankenhaus Infusionen, die dich ernähren und bewässern, Das können auch Angehörige zu Hause machen. Aber sie müssen es lernen oder gelernt haben.

Woher hast Du diese Kreislaufproleme? Das solltest Du abklären lassen. Wenn Dir oft schwarz wird vor Augen, dann solltest Du dringend Deinen Vitamin-D-Wert messen lassen (das geht ganz einfach durch Blutabnahme). Mangel daran führt häufig zu Problemen mit der Orthostase.

Du kannst auch täglich 1 EL Lebertran nehmen, gekühlt zu Beginn des Frühstücks. Das hilft sehr gut.

Bei niedrigem Blutdruck hilft es oft, sehr viel Wasser zu trinken und mehr Salz zu essen; am besten pures Meersalz (damit vermeidet man die negativen Auswirkungen von Nitritpökelsalz in Fleisch und Wurst). Auf Tomate, Ei, Gurke usw.

Wenn du bewusstlos wirst und jemand bei der Notrufzentrale anruft, dann schicken die einen Rettungswagen, der dich ins Krankenhaus bringt. Nach der Untersuchung entscheidet der diensthabende Arzt ob du auf Station aufgenommen wirst oder nicht.

Wenn du aufgenommen wirst hängt die Dauer deines Aufenthalts davon ab, welche Diagnose der Arzt gestellt hat, und welche weiteren Untersuchungen gemacht werden müssen.

Bist du zu Hause umgekippt und gehst selbst ins Krankenhaus, wird man dich kurz untersuchen und wahrscheinlich wieder nach Hause schicken. Du bist kein akuter Notfall.

Prophylaktisch ins Krankenhaus zu gehen bringt nichts, auch in diesem Fall ist dein Hausarzt zuständig.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Warum gehst du nicht zu deinem Hausarzt? Viele der Untersuchungen lassen sich auch Problemlos ambulant durchführen, ohne dass du die Ressource eines Krankenhausbettes blockieren musst.

Was möchtest Du wissen?