Muss man Lebensmittel mit Schimmel immer wegschmeißen?

1 Antwort

Hallo ASD.......,

der angesprochene Schimmel in der fetten Überschrift und die weiche Stelle der Paprika haben miteinender nicht viel zu tun. Weiche Druck-Stellen, oder faule, weiche, braune Stellen am Apfel z.B. schneide ich weg der Rest wird gefuttert. Die Fäule wird ja auch nur durch Bakterien hervor gerufen. Der Apfel gärt sozusagen am festen Stück. Vergorener Apfelsaft wird ja auch in vielen Gegenden als Viez, Most oder später als Äbbelwoi getrunken.

Schimmel ist da schon ein ganz anderes Kaliber, da wird von der Ärzteschaft sehr gewarnt. Wobei ich mich an meine Kindheit erinnere, wenn das restl. Stück Brot so einen komischen weißlichen Belag hatte, hab ich den abgekratzt und das Brot genüsslich gefuttert. Als Junge hat man schließlich Dauerhunger, da stört so ein bischen Schimmel nicht. Die negative Reaktion müsste nun nach 50 Jahren mal so langsam kommen. Aber in der heutigen Zeit, wo die meisten Menschen eher zuviel zum Essen haben, sollte man sich den Schimmel nicht antun. LG, .....BNM

Was möchtest Du wissen?