Muss man heutzutage noch seine Blutgruppe wissen?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Nein, brauchst du nicht. Wenn du eine Blutkonserve brauchst, wird sowieso immer nochmal getestet. Das wird selbst bei Patienten gemacht, die jede Woche eine Transfusion bekommen und wo jeder genau weiß, welche Blutgruppe sie haben.

Auch sonst hat deine Blutgruppe keine Bedeutung für dich. Die Behauptung, dass man sich je nach Blutgruppe unterschiedlich ernähren sollte, konnte nie nachgewiesen werden und ergibt auch keinen Sinn. Das einzige wo du die Blutgruppe tatsächlich mal brauchen könntest, ist wenn du Kinder bekommst und dir nicht sicher bist, wer der Vater ist. Da kann dir die Blutgruppe in manchen Fällen Klarheit bringen.

Hallo Diamond!

Wenn Sie Ihre Blutgruppe gern bestimmen lassen wollen, dann gehen Sie einfach mal zum nächsten Blutspende-Termin. Die stehen meistens in der Zeitung oder können z.B. beim Roten Kreuz abgefragt werden. Dort bekommen Sie dann einen Spenderausweis, in dem Ihre Blutgruppe vermerkt ist - ganz umsonst. Sie bekommen anschließend auch noch einen kleinen Imbiss als Dankeschön. Unbedingt nötig ist das Wissen um die Blutgruppe nicht, wie die anderen ja schon alle geschrieben haben.

Alles Gute wünscht walesca

Eigentlich ist das nicht so wichtig.. vielleicht wenn du irgendwo anders auf der Welt einen Unfall hast und dringend Blut brauchst und keine Konserven da sind und jemand spontan spenden muss ;) das kann ich mir als einziges Szenario vorstellen.

Wenn man hier Blutkonserven braucht, wird immer beim Patienten nochmal getestet, welche Blutgruppe er hat. Die Konserven sind von der Blutbank getestet, die garantieren dafür, dass darin auch die Blutgruppe enthalten ist, die draufsteht. Da man das immer vorher, vor jeder einzelnen Konserve nochmal überprüfen muss, passiert nur ganz ganz selten ein Transfusionsunfall.

Kleiner Tipp: Geh doch Blut spenden, dabei wird deine Blutgruppe ermittelt und dir auch später mitgeteilt, und das ganze kostet dich keinen Cent. Es kann manchmal beim Arzt durchaus sinnvoll sein, die Blutgruppe nennen zu können, etwa wenn es um Eingriffe geht, bei denen eine Transfusion nötig werden könnte - allerdings wird das Blut dann ohnehin vorher untersucht. Aber wenn du es wissen magst ist die Blutspende die günstigste Variante.

Was möchtest Du wissen?