Muss man damit unbedingt zum Arzt?

7 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo miriamwemmer!

Och du Ärmste tust mir echt schon leid, dich hat es ja richtig erwischt diesen Winter der ja auch schon ewig dauert :-(

Du solltest wegen deiner Augenentzündung unbedingt zum Arzt gehen, damit ist nicht zu spaßen. Wie @rulamann schon geschrieben hat ist die ganze Sache ansteckend und wenn es nicht schnell behandelt wird dauert das ewig das kann so weit gehen das auf der Netzhaut kleinste Narben entstehen die dir z. B. in der Nacht beim Autofahren Probleme machen können auch die Lichtempfindlichkeit bei einer solchen Entzündung kann dir bleiben. Also es hilft nichts und du wirst nochmal hinmüssen. Kurier dich richtig aus und wenn es dir wieder gutgeht kannst du auch wieder rausgehen und dein Immunsystem kommt so wieder auf Touren.

Ich wünsche dir gute Besserung und hoffe wir lesen nicht so schnell wieder von dir ;-))

Außer du schreibst das du jetzt wieder richtig fit bist!!

Wenn es Bindehautentzündung ist, muß Dir der Arzt eine Salbe verschreiben die bekommst Du nicht ohne Rezept (es sei denn, Ihr habt kolloidales Silber (25ppm) zuhause, das kann man reinsprühen).

Wenn Du ein Antibiotikum bekommen hast, mußt Du unbedingt zusehen, daß Deine Darmflora wieder auf Vordermann kommt - und wenn Dir noch so viele Leute sagen, es sei nicht nötig! Du siehst ja, Du fängst alles mögliche ein.

Besorge Dir rohes Sauerkraut, das gibt es im Bioladen oder Reformhaus - teuer aber billiger als was so in der Apotheke zu bekommen ist. Verzichte auf Zucker, Fleisch, am besten auch auf Weißmehl und erhitzte Milch. Möhren desinfizieren auch und regulkieren aber dabei die Verdauung. Die könntest Du gut nebenbei knabbern. Gut kauen! Du mußt auch richtig gut und viel Wasser trinken, einfach aus der Leitung nicht zu kalt.

Zum Abhärten kannst Du morgens Deine Beine bist etwas übers Knie eiskalt abduschen, vom Knöchel außen hoch bis übers Knie nach innen, dort runter; dann das linke Bein. Nur leicht abtupfen oder ganz ohne abtrocknen wieder ab ins Bett und 15-20 min die Reaktion abwarten.

Du könntest auch ganz allgemein täglich 1 EL Lebertran (vor dem Essen, gekühlt) nehmen; das bekamen früher die Kinder zur Kräftigung in der Schule. Diese Generation ist heute meist nioch fitter als Jüngere.

Hallo! Zu deinen Augen: Du kannst zu deinem Augenarzt gehen und nachsehen lassen, ob es sich wirklich um eine Bindehautentzündung handelt und wirst dann eine Salbe verschrieben bekommen, dann wäre das Problem "lokal" gelöst. Ein anderes Problem sehe ich allerdings, wie ich deinem Text entnommen habe darin, dass du durch die Antibiotika- Medikationen inzwischen ein schwächelndes Immunsystem hast, deshalb auch die vielen Infekte. Mandelentzündung, Zystitis( Blasenentzündung), dazwischen Magen- Darm- Grippe..... Du solltest dein Immunsystem und vor allem deine Darmwände wieder aufbauen. Ernähre dich gesund und vitalstoffreich, trinke viel, vermeide Weisszucker. Joghurt ohne Zucker, Sauerkraut- oder Rote Beetesaft ist sehr gut. Bei Infekten solltest du in Zukunft ein Antibiotikum vermeiden, gerade bei Blasenentzündungen helfen z.B. Cranberry- oder Bärentraubenblätterpräparate. Gute Besserung

Nach Mandelentzündung imemr noch Eiterpunkte auf den Mandeln

Hallo,

ich hatte vor ein paar Tagen eine eitrige Mandelentzündung die sich dank Antibiotikum deutlich verbessert hat. Symptome habe ich keine mehr. Weder Schmerzen noch sonst irgendwas. Das Antibiotikum muss ich eine Woche lang nehmen und morgen ist der letzte Tag. Nun habe ich vorhin mal meine Mandeln kontrolliert und habe festgestellt, dass sich immer noch leichte Eiterpunkte/Stippchen darauf befinden. Ist das normal das diese noch eine Weile nach der Mandelentzündung anhalten oder sollte ich nochmal zu meinem Arzt und die Antibiotika-Einnahme verlängern lassen ?

Vielen Dank schonmal :)

...zur Frage

Seit Jahren starke Schmerzen! Rücken, muskelverspannung, Kopf, Gelenke, mehrfache nierenbeckenentzündung. Was ist los mit mir :(?

Hallo zusammen :)

Ich hoffe es nimmt sich jemand ein bisschen Zeit für mich, denn langsam bin ich sehr verzweifelt...

Kurz zu meiner Person ich bin 22 Jahre alt & leide seit dem 15 Lebensalter an diversen Schmerzen! 

Los ging es mit starken Rückenschmerzen die bis heute noch anhalten. Darauf hin folgten starke Magen & Kopfschmerzen.

Schon zu dieser Zeit wurde ich von Arzt zu Arzt geschickt. Ich hatte eine Magenspiegelung, war im Kernspint, war etliche Male bei verschiedensten Orthopäden jedoch alles ohne Ergebnis. Habe dann Einlagen für Schuhe bekommen, da ich leichte x-Beine habe, aber hat alles nichts gebracht. Die Schmerzen sind geblieben. 

Seit diesem Jahr ist es so, das ich jeden Tag irgend etwas anderes habe ...

Los ging es mit einer heftigen nierenbeckenentzündung im Februar. Mir wurde gesagt dass diese von einer verschleppten blasenentzündung kommt. Da ich öfters blasenentzündungen ohne Probleme hatte/ habe, dachte ich mir auch bei dieser nix.

Bis dato kam diese Nierenentzündung schon vier mal! Jedes Mal mit höllischen Schmerzen & Antibiotika.

Ich habe auch in diesem Jahr mein Arzt gewechselt, da nie nach der Ursache gesucht wurde.

Beim Urologen wurde nichts entdeckt, niemand kann es sich erklären.

Des Weiteren werde ich zur Zeit auf Rheuma untersucht, da ich dieses Jahr so starke Schmerzen hatte, so dass ich nicht mal mehr aus dem Bett gekommen bin. In der schlimmsten Zeit lagen die Entzündungswerte im Blut bei 72 (unter 5 normal).

Ich war beim Rheumatologen & dieser hatte dann auch den Verdacht auf axiale spondylarthritis. Jedoch hat man auf dem mrt Ergebnissen nix gesehen. 

Mein Hausarzt meinte ich soll den mrt wiederholen, da mir kein Kontrastmittel gegeben wurde.

Mein immunsystem ist mittlerweile so geschwächt... Ich bekomme jeden kleinen Virus der umhergeht. Ich nehme zur Zeit sehr viele schmerztabletten. Ohne die könnte ich den Alltag gar nicht bewältigen. 

Ich warte eigentlich nur den Tag ab, wo es mir wieder schlechter geht. Ich habe ewige Wartezeiten & verbringe seit einem halben Jahr meine Freizeit im Wartezimmer. 

Ich weiß nicht mehr weiter, es belastet mich sehr!

Hat jemand Ähnliche Erfahrungen, erfahrungen mit Rheuma?

Ich wäre um jeden Rat dankbar!

Vielen Dank schon mal.

...zur Frage

Gelber Belag auf der Zunge mit Halsschmerzen

Seit einigen Tagen bin ich ein wenig erkältet. Das hat sich aber in den letzten beiden Tagen zugespitzt. Der Hals schmerzt jetzt richtig und auf der Zunge habe ich einen dicken, gelben Belag. Kann dieser Belag auf eine eitrige Angina hindeuten, oder was bedeutet er?

...zur Frage

Wie pflege ich die Augenpartie richtig, ohne dass die Augen anschwellen?

Wie kann ich denn meine Augenpartie pflegen, ohne dass meine Augen am nächsten morgen anschwellen? Ich habe das Problem, dass bei Augencreme meine Augen immer total angeschwollen sind.

...zur Frage

Kann jemand Cranberola Probiotic empfehlen?

Wer hat Cranberola Probiotic schon mal vorbeugend gegen Blasenentzündung zur Stärkung der Immunabwehr getestet und kann mit sagen ob es hilft?

...zur Frage

Eitrige Angina, wann zur Schule?

Hallo! Mein Arzt hat am Sonntag bei mir eitrige Angina festgestellt. Morgen muss ich wieder in die Schule, jedoch habe ich noch immer starke Schmerzen beim Schlucken und ich fühle mich nicht wohl. Das Fieber ist weg und meine Mutter möchte, dass ich morgen wieder in die Schule gehe. Ich möchte aber morgen noch zu Hause bleiben und weiß jedoch nicht, mit welchem Argument ich sie umstimmen kann. Kann mir jemand helfen?Eure Donkey

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?