Muss man beim Arztbesuch alles befolgen was der Arzt sagt?

5 Antworten

Wenn du dich untersuchen lassen willst, musst du dich schon ausziehen, du kannst dir ja den BH und Schlüpfer anlassen. Aber wenn du es überhaupt nicht willst kann die Ärztin dich nicht zwingen.

Also bei gewissen Untersuchungen, wie zum Beispiel beim Schreiben eines EKGs ist es nicht anders möglich diese Untersuchung durchzuführen ohne, dass der Patient den Oberkörper frei macht. Aber beim Wiegen ist es meiner Meinung nach nicht ganz so wichtig, man sollte Schuhe ausziehen und bis zum T-Shirt oder Unterhemd auch alles und dann kann man ja 1 kg noch abziehen, je nachdem was man noch anhat. So genau muss das beim WIegen ja nicht sein, da das Gewicht ja sowieso schwankt. Du solltest deiner Ärztin sagen, dass dir das unangenehm ist, dann wird sie das sicher verstehen.

Hallo, ich bin beim Arzt schon oft gewogen worden. In der Regel behält man auf alle Fälle die Unterwäsche an. Vielleicht wollte die Ärztin Dich auch nur ohne Kleidung sehen, um zu schauen, wie mager Du wirklich bist. Sie kann ja schlecht durch die Jeans und Pullover gucken. Wenn Du Dich nicht ausziehen möchtest, musst Du das allerdings nicht. Grüße Gerda

Zahnschmerzen - Ich auch!

Liebe Leute,

wie der 10-jährige Fragesteller, so plagen auch mich seit kurzer Zeit Zahnschmerzen. Bei mir lautet die Frage aber anders:

Welches Mittel empfehlt Ihr mir? - Wird bestimmt jeder schon seine Erfahrungen gemacht haben.

Nur mal, um es besser beurteilen zu können:

Die Schmerzen kommen bei mir von der begonnenen Wurzelbehandlung. Im Zahn ist noch eine provisorische Füllung, die langsam aber nicht mehr ihrer Aufgabe nachkommen möchte. +lach+ Nein, habe einfach durch den ganzen Stress den Zahnarzt-Termin verpasst und werde nun schön brav dafür bestraft.

Termin ist schon klar.

Dennoch würden mich mal die Antworten auf die Medikamentenfrage brennend interessieren.

Viele Grüße Nic129

PS: Tja.. Auch wir sind nicht von Schmerz und Krankheit verschont ;-)

...zur Frage

Entzündung im Sprunggelenk?

Ich hab hier gestern oder vorgestern schonmal wegen meinem Sprunggelenk eine Frage gestellt. Nochmal in Kurzform: Bin vor einer Woche mit dem rechten Fuß umgeknickt, habe danach weiter Basketball gespielt. Über Nacht sind die Schmerzen schlimmer geworden. Ein Chirurg hat per Röntgen festgestellt, dass nichts gebrochen ist und mir ne Großraumpackung Ibu 600 verschrieben. Das war Freitag. Dienstag war ich wieder bei dem Chirurg, er hat mir eine Sprunggelenksorthese verpasst. Diese habe ich nun seit Dienstag getragen, musste sie aber zwischendurch immer mal ausziehen, weil die Schmerzen dadurch irgendwie schlimmer geworden sind. Die Schmerzen ziehen sich jetzt halbkreisförmig unter dem äußeren Knöchel entlang. Es ist aber weder eine Schwellung, noch ein Hämatom sichtbar. Einfach nur unerklärliche Schmerzen. Ich hatte in meinem Leben schon viele entzündete Wunden - das ist zwar nicht direkt vergleichbar mit einer Sprunggelenksverletzung, aber die Schmerzen im Sprunggelenk fühlen sich für mich irgendwie so an, als wäre da was entzündet.

Kann es sein, dass sich da im Sprunggelenk durch das Umknicken etwas entzündet hat?

Ich möchte morgen evtl. zu einem Orthopäden gehen, habe aber Angst, dass er mir einfach sagt, ich soll die Orthese weiter tragen und mich dann so nach Hause schickt...

...zur Frage

Essstörung beim Hausarzt zugeben?

Ich habe mittlerweile eingesehen, dass mein Essverhalten nicht normal ist. Am Montag habe ich ohne meine Eltern einen Termin bei meinem Hausarzt, aber wie soll ich ihm davon erzählen? Ich war vor zwei Wochen schonmal wegen einer anderen Sache da und nichts ist aufgefallen. Allerdings hatte ich auch keine Untersuchung und meine Winterjacke an. Er ist zwar sehr verständnisvoll, aber ich habe Angst, dass er mir nicht glaubt und etwas komisches von mir denkt. Und was passiert danach? Ich möchte mich nicht wiegen lassen und welche Untersuchungen erwarten mich?

...zur Frage

Augenarzt- was geht am schnellsten?

Hallo,

ich habe eine Frage. Ich habe seit mehreren Wochen Kopfschmerzen - wirklich dauerhaft am Tag. Besonders nach der Schule und dem Autofahren. Ich habe jetzt auch einen Termin beim Augenarzt gemacht- der ist allerdings erst Ende März.

Also habe beschlossen zum Optiker zu gehen und mal nach zuhören was der so sagt. Wie sich dann rausstellte habe ich links -0,75 Dioptrie und rechts -0,5. Es ist nicht sonderlich viel, aber so das man nicht richtig Auto fahren kann. Ich würde mir das aber trotzdem nochmal vom Augenarzt bestätigen lassen, damit auch weitere Krankheiten etc. ausgeschlossen werden können.

Meine Frage: - Wie komme ich zu einem möglichst schnellen Termin beim Augenarzt? Mit Überweisung? Indem ich sage das ich schon beim Optiker war oder einfach sagen das ich dringend einen Termin brauche wegen starken Kopfschmerzen bzw. nicht so gut sehen?!

Bitte um hilfreiche Antworten - denn ich möchte meine Kopfschmerzen wirklich bald los werden, ohne eine Aspirin zu nehmen.

Vielen Dank!

...zur Frage

Wirs Brust beim Stillen kleiner?

Eine Freundin von mir ist schwanger und sie sagt jetzt schon, dass sie nicht stillen möchte, weil sie meint, dass ihre Brust dann zu klein wird. Sie meint bei ihrer Mutter war das auch so. Sind ihre Bedenken gerechtfertigt? Und was könnte man tun, damit man während des stillens nicht am Busen abnimmt? Natürlich ist es ihre Entscheidung aber habt ihr vll ne Idee wie ich sie überzeugen könnte trotzdem zu stillen?? Ich finde das nämlich total wichtig.

...zur Frage

Schwellung unterm Arm - was kann es sein?

Hallo Zusammen, mir ist vor ca. 3 Monaten eine Schwellung unter meinen rechten Arm aufgefallen (ca. Im Bereich der Lymphknoten, recht groß). Diese tut allerdings nicht weh und ist eher "sackartig" und weich. Ich war damit nach 2 wochen beim Arzt, welcher allerdings nichts genaues sagen konnte und meinte dass es warscheinlich vom Rasieren kommt. Nach weiterem Abwarten und befolgen der ärztlichen Ratschläge, ging die Schwellung allerdings nicht weg und ich bin nochmal hin, mit dem gleichen Ergebnis. Jetzt frag ich mich allerdings ob es normal ist, dass eine Schwellung vom Rasieren in Kombi mit Deo, über 3 Monate vorhanden ist. Desweiteren habe ich von einem Tag auf den anderen keine Milchprodukte mehr vertragen (seit ca. 4 wochen) und ich habe stechende Schmerzen in der rechten Brust. Meint ihr es ist Zufall dass diese Symptome zeitgleich auftreten oder könnte das irgendwie zusammenhängen? Also hat jemand eine Idee?

Ps: Falls jemand sagt, ich soll nochmal zum Arzt gehen: ich habe bald einen Termin, bin allerdings doch ein bisschen skeptisch und hoffe daher auf Ideen was es sein könnte.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?