Muss man bei einer Schwangerschaft so stark zunehmen?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Wer sagt denn, für das werdende Leben müsse die Mutter Speck ansetzen?! Der Knackpunkt ist doch der, daß keine Frau so genau weiß, wieviel sie "für zwei" essen muß! Zudem hat sie manchmal merkwürdige Eßgelüste, denen sie ruhig nachgeben soll, aber so eine richtige Gewichtskontrolle darüber, was ist jetzt das wachsende Baby und was landet auf ihren Hüften, hat sie doch nicht.

Im Idealfall erreicht frau nach der Geburt schnell wieder ihr Ausgangsgewicht vor der Schwangerschaft (man denke da an Heidi Klum...!). Aber wer hat schon den Idealfall...

Solche Auflistungen wie hier von Mucker kannst Du im Grunde knicken. Es gibt große, kleine, dicke, dünne Frauen und alles dazwischen. Und auch die Babys haben nicht alle das gleiche Geburtsgewicht, wie man weiß.

Es liegt in der Eigenverantwortung jeder werdenden Mutter, nun nicht hemmungslos "für zwei" um sich herumzufuttern. Kein Baby braucht die "Rettungsringe" der Mutter! Ein guter Anhaltspunkt ist die Frage: mußte frau vor der Schwangerschaft auf ihr Gewicht achten? Dann wird sie dies auch während der Schwangerschaft tun müssen.

Wie kommst Du denn auf sowas? Bei Normalgewicht sollte man etwa 8-15 Kilo zunehmen, das ist aber fast alles nur "schwangerschaftsbedingt", nur etwa 1,5 bis 3 Kilo Fett sollte man als werdende Mama zusätzlich anlegen (meist geht das von ganz alleine).

Bei Untergewicht sollte man entsprechend mehr zunehmen, so dass man ein gesundes Gewicht (mit Baby) hat.

Bei Übergewicht ist in manchen Fällen sogar eine Gewichtsabnahme empfehlenswert. Zunehmen sollte man hier nur wenig bis gar nichts.

Wichtiger als das Zunehmen ist die gesunde und nährstoffreiche Ernährung während der Schwangerschaft: http://www.abnehmen.net/ernaehrung/individuelle-ernaehrung/ernaehrung-in-der-schwangerschaft

Wie viel sollte und darf ich zunehmen? Vor allem müssen Sie akzeptieren, dass Sie in jedem Fall während der Schwangerschaft zunehmen werden! Das ist auch beabsichtigt, denn Ihr Körper wächst und verändert sich, um Ihrem Baby den besten Start ins Leben ermöglichen zu können. Aus folgenden Gründen kommt es zur Gewichtszunahme:

• Bei der Geburt wiegt Ihr Baby ungefähr 3.300 Gramm. • Während der Schwangerschaft nimmt die Muskelschicht des Uterus deutlich zu. Muskeln sind schwerer als einfaches Gewebe. • Die Gebärmutter nimmt um zirka 900 Gramm zu. • Die Plazenta (Nachgeburt), die das Baby im Mutterleib mit Nahrung versorgt, wiegt um die 600 Gramm. • Ihre Brüste werden etwa 400 Gramm schwerer. • Das Blutvolumen steigt um 1.200 Gramm. • Die zusätzliche Flüssigkeit im Körper hat ein Gewicht von etwa 2.600 Gramm. • Außerdem sammeln sich während der Schwangerschaft ungefähr 2.500 Gramm Fettreserven an, die zusätzliche Energie für das Stillen liefern.

Das bedeutet, dass Sie am Ende der Schwangerschaft ungefähr 11 Kilogramm mehr wiegen als vor der Schwangerschaft. Hierbei handelt es sich um einen Durchschnittswert, aber natürlich sind Sie keine durchschnittliche Frau.

http://www.babycenter.de/pregnancy/ernaehrung/gewichtszunahme/#2

Alles Gute! M.

Nein, man muss auch nicht für zwei essen, denn der Körper des Babys hat noch keinen großen verbrauch. Viel mehr benötigt der Körper viel Proteine und essentielle Nährstoffe für das Ungeborene. Dies heißt noch lange nicht, dass man ohne Ende schlingen darf. Fettleibigkeit wird sogar schon im Mutterleib vorgegeben, dies sollte immer mit bedacht werden. Viel wichtiger ist die Qualität der Nahrung als die Menge.

Das ist individuell verschieden, oft nehmen sehr schlanke Frauen mehr zu als welche, die vorher schon etwas fester waren. Man nimmt ja nicht nur das Gewicht des Kindes zu sondern hat auch mehr Blut, Fruchtwasser und eingelagertes Wasser.

Was möchtest Du wissen?