Muss man Antidepressiva immer nehmen?

3 Antworten

Hallo Wasserwerfer, auch ich mußte mal für einige Zeit Antidepressive einnehmen. Bei mir war es so, dass die Ursache für meine Depressionen nur vorübergehend bestand und unter Anleitung meines Arztes habe ich ausschleichend dieses Medikament wieder absetzen können. Ich wünsche Dir alles Gute. Gerda

In der Regel sind keine Antidepressiva für die Ewigkeit. Sie sollen nur für einen bestimmten Zeitraum die Symptome überbrücken, bis man die Ursachen für seine Depression bewältigen konnte.

Antidepressiva darf man nur unter ärztlicher Anleitung beginnen und auch aufhören zu nehmen. Wenn du die Antidepressiva abrupt absetzt, kann es zu starken Nebenwirkungen und Entzugserscheinungen kommen.

Falls du noch mehr Fragen in dieser Hinsicht hast, schreib mir einfach eine PM!

Wenn die Depression vorbei ist, setzt man sie (schrittweise) ab.

Kann man einen katatonischen Anfall bekommen, wenn man Alkohol und Antidepressiva nimmt?

Jemand den ich kenne ist in Behandlung wegen Depressionen und muss auch starke Medikamente nehmen deswegen. Neulich hatte sie einen katatonischen Anfall, also sie wurde am ganzen Körper steif.. kann das passieren, wenn man Antidepressiva und Alkohol nimmt? Sie darf eigentlich nicht trinken, aber ich mach mir Sorgen, dass sie es trotzdem wieder tut.

...zur Frage

wie lange nimmt man Antidepressiva?

Ich nehme jetzt schon über ein Jahr Citalopram. Bin sehr zufrieden damit, trotzdem frage ich mich wie lange man diese Tabletten nehmen muss, bzw. ob die Depressionen irgendwann einmal verschwinden? Lassen die Neebenwirkungen auch mal nach? Ich hab früher so gerne gelesen, aber seitdem die Tabletten wirken hab ich keine Geduld mehr für so etwas.

...zur Frage

Wann könnte man bei Antidepressiva mal wieder einen Auslassversuch machen?

Wann kann man eigentlich, wenn man Antidepressiva verschrieben bekommen hat mal wieder einen Auslassversuch machen? Wie lange muss man die Medikamente unbedingt einnehmen und welche Umgebungsbedingungen sollten gegeben sein, wenn man das ohne Medikamente wieder versucht?

...zur Frage

Kommt es zwischen Johanniskraut und Antidepressiva zu Wechselwirkungen?

Ich nehme wegen meiner melancholoschen Gemütslage schon seit geraumer Zeit Johanniskraut. Scheinbar reicht es aber nicht aus, denn mein Arzt hat mir nun ein Antidepressivum verschrieben (Sertralin). Ich vergaß zu fragen, ob ich weiterhin Johanniskraut nehmen darf, oder ob es da zu Wechselwirkungen kommen kann. Könnt ihr mir dazu etwas mitteilen?

...zur Frage

Unterschied zwischen Johanniskraut und Antidepressiva?

Hi

Was genau ist da der Unterschied? Ich nehme seit ca. 8 Wochen täglich 450mg zu mir. Obwohl man dieses Medikament in der Regel nur 8-12 Wochen nimmt, hat mir mein Arzt (Therapeut) gesagt ich könne es auch länger nehmen. Ich verträge es galube ich auch gut. Aber worin besteht der Unterschied zu klassischen Antidepressiva, diese wirken ja auch glaube ich auf eine Andere Weise. Und warum nehmen fast alle Leute klassische Antidepressiva wenn Johanesskraut bekanntlich viel weniger Nebenwirkungen hat?

Liebe Grüsse WiseMan

...zur Frage

Bewusstlosigkeit nach Einnahme von Antidepressiva und Alkohol?

Hallo, mein Vater nimmt Antidepressiva und hatte nun schon 2x einen Zusammenbruch / Blackout nachdem er Alkohol getrunken hat. (Kein Vollrausch). Am nächsten Tag wusste er nichts von dem Zusammenbruch...kraftlosigkeit...) Weis wer was dazu? Danke (mache mir große Sorgen ob es nicht was anderes ist...)

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?