Muss ich mich gegen Tetanus impfen lassen?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn Deine Tetanus-Grundimmunisierung (drei Spritzen) zehn Jahre her ist, solltest Du sie auffrischen lassen (nur noch eine Spritze). Wenn Du zögerst, dann lies Dir doch mal durch, wie schnell man sich Wundstarrkrampf holen kann und wie gefährlich er ist. Dann fällt es Dir bestimmt nicht mehr schwer, dem Rat Deines Arztes zu folgen. Nur ein kleiner Pieks mit großer Wirkung! :o)

http://www.apotheken-umschau.de/Infektionskrankheiten/Tetanus-Wundstarrkrampf-A050829ANONI013006.html

So ne Frage. Ich bin nicht geimpft, obwohl ich Impfungen nicht skeptisch gegenüber stehe. In vielen Ländern ist diese Impfung nicht üblich.

Ich bin eigentlich nicht so für Impfungen, aber die Tetanus-Impfung ist sehr sehr wichtig!! Da achte ich immer genau drauf, dass die noch aktuell ist! Erwachsene sollten die Impfung alle 10 Jahre auffrischen!

Sind Schmerzen im Arm nach einer Tetanus normal?

Hallo Alle ;)

Ich habe dieses Jahr im März eine Tetanusimpfung bekommen, hatte danach Schmerzen im Arm und Schüttelfrost, Fieber, Gliederschmerzen, das ganze Programm eben...

Nun habe ich wieder Schmerzen in dem Arm, sie treten ab und zu mal auf. Ist das normal?

LG und danke schon mal im Voraus.

...zur Frage

Schluckbeschwerden wegen einseitig geschwollener Mandel?

Jaaa ich bins schon wieder...

Seit einiger Zeit (ich weiß ehrlich gesagt nichtmal ab wann genau) ist meine linke Mandel ziemlich geschwollen. Bis jetzt hatte ich damit keine Probleme, war deshalb auch schon etliche Male beim Hausarzt. Dort wurde mir aber immer nur gesagt, da ist nichts oder das wäre nichts schlimmes.

Jetzt habe ich seit ein paar Stunden ziemlich starke Schluckbeschwerden. Prinzipiell kann ich noch schlucken, aber nur auf der rechten Seite (wenn das Sinn macht?) also wenn ich versuche von links aus zu schlucken bleibt das irgendwie alles hängen und ich krieg total Panik dass ich daran ersticke oder sowas. Dann hab ich natürlich mal gegooglet (was man natürlich NICHT tun sollte..) da liest man natürlich von Mandelsteinen, Abszessen bis hin zu Tumoren und jetzt hab ich total Panik, da ich auch tierische Angst vor Operationen habe und die sollen ja nicht ohne sein, was die Mandeln angeht..

Das komische ist, dass wirklich nur die linke Mandel betroffen ist. Keine Schwellung in den Lymphknoten ertastbar, sonst auch kaum bis gar keine Schmerzen, kein Fieber. Nur eben dieses Engegefühl/Kloßgefühl im Hals.. also ich merke die Mandel irgendwie. Konnte vorhin nichtmal weiter essen, weil ich Angst habe mich zu verschlucken oder keine Luft mehr zu bekommen..

Können Mandeln solche Beschwerden den auslösen? Muss ich jetzt Angst haben im Schlaf keine Luft mehr zu bekommen? Habe mal ein Bild mit beigefügt, vielleicht hat ja jemand mal ähnliches erlebt oder irgendwelche Erfahrungen damit und kann mir weiterhelfen?

Einen Termin bei HNO habe ich für morgen hoffentlich.. da kann man immer nur anrufen und wer zuerst kommt, kriegt zuerst.. oh man..

...zur Frage

Wie oft muss man eine Tetanusimpfung wiederholen?

Vor ein paar Jahren habe ich mich gegen Tetanus impfen lassen. Wann muss ich sie wiederholen?

...zur Frage

Tetanus-Impfung 2 Monate überfällig - geht das noch in Ordnung?

Hallo, ich hatte meine letzte Tetanusimpfung im Februar 2007 und wäre somit wieder im Februar 2017 dran gewesen. Leider habe ich erst jetzt den verpassten Termin gesehen.

Wie genau sind solche Daten einzuhalten? Ist es jetzt (ende März/Anfang April) schon zu spät für die Auffrischung, muss ich neu anfangen?

Besteht der Tetanusschutz noch einigermaßen oder laufe ich seit knapp zwei Monaten ohne Schutz rum??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?