Muss ich eine Maske tragen?

7 Antworten

Ich sage nicht das man damit perfekt Atmen kann. Aber ich denke in deinem Fall könnte es die Kopfsache sein. Pflicht ist letztendlich Pflicht!

Du weißt schon, dass das Tragen einer Schutzmaske nur in öffentlichen Verkehrsmitteln und in Geschäften Pflicht ist.

Ich denke mal Du bist noch schulpflichtig, da ist die Maskenpflicht nicht Länder- Einheitlich geklärt.

Auf jeden Fall solltest Du wegen dieser Probleme mit Deinem Hausarzt ( Kinderarzt) sprechen, da diese Pflicht uns wohl noch länger erhalten bleiben wird.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Die Maske ist Pflicht. Hierbei geht es um andere zu schützen. Hierbei reicht eine selbst genähte Maske oder ein Schal der Nase und Mund abdeckt. Bitte nehme Abstand von medizinischen Masken. Diese werden dringend in Krankenhäuser gebraucht. Durch Masken anderer wirst du geschützt. Wenn andere dich schützen, dann schütze auch sie und akzeptiere es. Ich hatte selbst den Corona-Virus.

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

Wie hat sich es angefühlt . Also das mit Corona

1
@KevinderStar

äMeine Familie und ich hatten außer etwas Fieber nichts gespürt. Aber trotzdem ist Corona eine gefährliche Krankheit. Meine Bekannte musste ins künstliche Koma und an die Bearmung. Fieber senkende Mittel wirken oft nicht. So war es bei mir. Wenn du es trotz den neuen Freiheiten meiden kannst, schütze zumindest chrnisch Kranke. Ich gelte zwar mit meinm Typ1 Diabetes als unheilbar chronisch Krank, kann aber wie jeder gesunde auch leben. Ich muss nur Insulin von außen zusetzen. Also zähle ich mich nicht dazu. Aber andere mit Astma und anderen Erkrankungn sollten geschützt werden. Es gibt keine Medikamente oder Impfungen. Die jetzige Lockerungen von Maßnahmen gegen Corona werden sich im Oktober bzw. November zeigen. Das mit Italien ist kein Witz, wenn Ärzte entscheiden müssen, ob ein Leben erhaltenswert ist oder nicht. Das ist die letzte ärztliche Maßnahme bei einem hohen Krankenansturm. Viele meiner Mitstudenten mussten im Krankenhaus behandelt werden. Sei bitte nicht stur, ich fahre seit März auch nicht mehr zu meinem besten Freund, der mir das Leben gerettet hat. Jetzt bin ich dran, es für ihn zu tun. Auch wenn es weh tut, seelisch.

2

Ja, du musst sie tragen.

Du hast Atemnot und Panik? Das ist schade, ist aber "dein Problem"denn die Maskenpflicht herrscht nun mal.

Wenn du da durch nicht mit dem Zug fahren kannst, musst du dich Krank schreiben lassen.

Bei uns gibt es keine Masken, da habe ich mir aus Inkontinenteinlagen fürs Bett 60x 90cm Atemmasken selbst geschnitten. Mit Kordel für um die Ohren , fertig. Damit kann man sehr gut atmen und die Schicht ist fast luftundurchlässig, also besser als 1`er Masken. Wer andere nicht schützen will sollte im Corona-Ansturm Oktober /November wegen seiner Rücksichtslosigkeit nicht behandelt werden. Das zu verhindern mit dem Ansturm ist jetzt unsere Sache. Es ist unsere Verantwortung, ob der Nachbar sterben muss oder nicht. Das muss uns klar werden.

1

Mit der Maskenpflicht müssen wir leider leben. Aber ich kann Dich gut verstehen. Ich habe auch immer Probleme, dass ich unter der Maske extrem schnell schwitze und das Gefühl habe, dass ich keine Luft mehr bekomme. Bin jedes Mal froh, wenn ich wieder aus den öffentlichen Verkehrsmitteln aussteigen kann und die Maske abnehmen kann. Aber halt durch! Das wird hoffentlich nicht ewig dauern :)

Was möchtest Du wissen?