Muss ich ein in der Apotheke bestelltes Medikament zahlen, wenn ich es nun doch nicht benötige?

1 Antwort

Normal ja, aber der wenn der Apotheker kulant ist brauchst du es nicht zu bezahlen. Denn er kann es wieder von seinem Großhändler abholen lassen oder zurückschicken. Du musst allerdings schon hingehen und es deinem Apotheker sagen, dass du das Medikament nicht verwenden kannst.

Viele Grüße rulamann

Vielen Dank für die schnelle Antwort! Worauf gründest du deine Kenntnis? Kennst du dich mit den rechtlichen Grundlagen aus? Ich sage dem Apotheker selbstverständlich gleich morgen früh bescheid, damit er das Medikamente notfalls zurück zum Großhandel schicken kann.

1
@MKR13

Bevor Du hier noch weiter fragst, wäre es hilfreich, wenn Du sagen würdest, weshalb Du ein so teures Medikament "plötzlich nicht mehr benötigst".

1
@MKR13

@MKR13, die rechtlichen Grundlagen sind Jene, dass er es nicht zurücknehmen muss. Meine Kenntnis gründe ich darauf, dass ich schon mal ein noch teureres Medikament zurück gegeben habe und der Apotheker es aus Kulanzgründen wieder zurück genommen hat und mir erklärte, dass es kein Problem darstelle, weil er es wieder zurückgeben kann.

4

Homöopathisches Medikament gegen bei unregelmäßige Periode wegen zu vieler männlicher Hormone; Rezept nie eingelöst; erfährt das der Arzt?

Hallo,

ich bin 16 Jahre alt und habe seit ich 13 bin meiner Periode, jedoch sehr unregelmäßig. Bis April 2015 hatte ich aufgrund von Magersucht starkes Untergewicht. Seitdem habe ich jedoch 13 Kilogramm zugenommen und habe jetzt einen gesunden BMI von 19. Jedoch bekomme ich meine Tage stets sehr unregelmäßig: Das letzte Mal hatte ich sie im April. Daraufhin hat mein Frauenarzt Hormontests durchgeführt und ich habe wohl zu viele männliche Hormone. Daraufhin hat er mir ein homöopathisches Mittel verschrieben, welches ich jedoch nie abgeholt habe, weil ich nicht bereit war, dafür 30€ zu bezahlen, da ich Homöopathie keinerlei Glauben schenke und ich in diesem Monat meine Tage auch exakt nach 28 Tagen bekommen habe. Problem: Seit dem hatte ich meine Tage nicht mehr; ~ 3 Monate. Nun habe ich nächste Woche einen Termin bei meinem Arzt und weiß nicht, ob ich ihm sagen soll, dass ich das Rezept nie eingelöst habe. Ich sollte nämlich 3 Monate nach Rezeptausstellung wiederkommen, um zu sehen ob das homöopathische Medikament gewirkt hat. Er hat mir damals nämlich die Wahl gestellt zwischen Pille und eben diesem homöopathischen Mittel und ich habe mich für Letzteres entschieden, da ich große Angst vor den hormonellen Nebenwirkungen der Pille habe.

Kann der Arzt nun feststellen, dass ich das Medikament nie eingelöst habe? Ich überlege nämlich, einfach hinzugehen und zu sagen, dass ich es eingelöst habe und es nicht funktioniert hat und dass er mir nun bitte die Pille verschreiben soll. Wenn mein Arzt jedoch mitbekommen hat, dass ich das Rezept nie eingelöst habe, werde ich ziemlich blöd dastehen

Gruß,

Lisa

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?