Muss ich auf mein Essen achten bei einer Magenschleimhaut-Reizung?

...komplette Frage anzeigen

5 Antworten

Während der Entzündung/ Reizung nichts Säure-lockendes zu essen, ist die beste Therapie. Bei Kamillentee und evtl. trockenem Toast oder Zwieback kann sich die Magenschleimhaut langsam erholen. Auf reizende Stoffe, wie Alkohol, Schmerzmedikamente, Kaffee und Zigaretten, aber auch auf Obst und Obstsäfte sollte in jedem Fall verzichtet werden. Hochprozentige Hausmittel wie "Magenbitter" helfen nicht, sondern verstärken oft die Beschwerden noch. Siehe: http://tr.im/1mP5I

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Kamillentee, Zwieback, Reis helfen sehr gut dabei den Magen nicht überbzubelasten. Du solltest keinen Alkohol, Zucker, Kaffee, keine Zigaretten, säureerzeugenden Dinge (d.h. auch keine Früchte) und bloß kein Schnaps oder "Magenbitter" (bewirkt oft das Gegenteil!) zu dir nehmen.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Hallo groovy. weiß der Himmel, was ein Protonenpumpenhemmer ist! Ich hoffe, sie hat es Dir erklärt! Schaue doch sonst bitte mal auf http://magenschmerzen.net/ nach! Vielleicht kann man dir da Antworten auf weitere Fragen geben! Ich kann Dir nur raten auf Deine Ernährung zu achten und Dir Zeit fürs Essen zu nehmen! Das ist ganz wichtig, denn mit Schmerzen und Übelkeit macht das Essen keinen paß mehr!

Gute Besserung,

Claudia

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was @billi ganz vergessen hat zu erwähnen sind Zucker und Süßigkeiten. Isst man nämlich viel Süßes, oder auch Schokolade in größeren Mengen, dann bildet sich mehr Magensäure als einem mit einen Magenschleimhaut-Reizung gut tut.

Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Vermeiden solltest du:

  • bestimmte Schmerzmedikamente (sog. nicht-steroidale Antirheumatika, kurz NSAR, z.B. Acetylsalicylsäure)
  • Kaffee
  • Alkohol
  • Rauchen
  • scharfe, fettige und gebratene Speisen
Antwort bewerten Vielen Dank für Deine Bewertung

Was möchtest Du wissen?