Muss es unbedingt der Blinddarm, oder kann es auch was anderes sein?

4 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo! Bei einer Blinddarmentzündung muss es nicht zwingend zu den immer wieder überall beschriebenen "typischen" Beschwerden (Fieber, Übelkeit, Erbrechen, gespannte Bauchdecke, Schmerzen beim Hüpfen etc.) kommen. Es kann auch sein, dass diese Symptome gar nicht auftreten, der Blinddarm aber trotzdem entzündet ist.

So war es z.B. bei mir. Ich hatte einige Zeit immer nur ein leichtes Stechen im rechten Unterbauch. Keine Übelkeit, kein Fieber und völlig normale Blutwerte. Nachdem mein Hausarzt nach einiger Zeit nicht weiter wusste und andere Ursachen ausgeschlossen werden konnten, hat er mich dann letztendlich ins Krankenhaus geschickt. Die Ärzte dort wussten auch nicht so recht, was es sein sollte. Nach allen möglichen Untersuchungen (u.a. auch gynäkologisch) ohne Befund blieben, haben sich die Ärzte trotzdem zur OP entschieden. Und das war auch gut so! Der Arzt sagte mir nach der OP, er wäre geschockt gewesen. Er hätte nicht gedacht, wirklich was zu finden, aber dann hätte er festgestellt, dass der Blinddarm kurz vor dem Durchbruch stand! Es war also höchste Eisenbahn! Und ich hatte wie gesagt keine dieser "typischen" Symptome!

Also: falls noch nicht geschehen, solltest du deine Beschwerden heute unbedingt vom Arzt abklären lassen. Natürlich hat man immer Sorge, dass es was Schlimmes ist, aber wenn man zu lange wartet, wird es ja u.U. nur noch schlimmer. Also lieber kurzfristig abklären lassen, dann weißt du, was los ist!

Alles Gute! Lexi

17

Man lernt doch nie aus :) ich wusste nicht, dass sowas auch ohne die klassischen Symptome auftreten kann! Danke für die Antwort 

2
42

Danke für das Sternchen! :-)

0

Hey anka, 

Das was du beschreibst, hatte ich auch schon mal, das war dann eine hartnäckige Verstopfung, die sich quasi in den darmschlingen festgesetzt hatte und sich nur langsam weiter bewegte. War nach einem halben Tag dann vorbei. 

Symptome der Blinddarmentzündung:  Hauptsymptom sind Schmerzen im rechten Unterbauch. Sie beginnen häufig jedoch eher unklar im Mittelbauch, in der Nabelgegend, bevor sie sich nach unten verlagern. Die Bauchdecke ist angespannt und sehr druckempfindlich. Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Fieber und Verdauungsprobleme wie Durchfall oder Verstopfung können dazukommen. Nicht bei jedem sind die Beschwerden gleich. Und nicht immer muss operiert werden. Es gibt auch leichtere formen, die medikamentös behandelt werden können. 

2

Okay danke. Also ich war schon auf Toiette deswegn kam mir das nicht in den Sinn

1
17
@Anka15

Anhand der Kommentare der anderen siehst du, dass ich mich da auch deutlich irren kann. Ich wusste nicht, dass Blinddarm Beschwerden auch ohne die klassischen Symptome auftreten können. 

Ich gebe den Vorrednern recht, am besten wirklich zum Arzt wenn sich gar nichts bessert. Besser ein mal zu viel als ein mal zu wenig. 

1

Erstmal eines vorab, man kann auch eine Blinddarmentzündung haben, ohne dass man Fieber hat oder einem übel ist. Ich denke mal, wenn die Schmerzen nach dem Sturz aufgetreten sind, hast Du eine üble Zerrung der seitlichen Muskulatur, das tut sehr weh beim Husten oder bei Bewegung. Hole Dir mal Arnicasalbe aus der Apotheke, wenn es nicht besser wird oder sich sogar verschlimmert, suche einen Arzt auf. lg Gerda

Brauche SCHNELL HILFE Extremes Bauchweh

Hi Leute seid ein paar Minuten hab ich extremes Bauchweh im Unterleib. Ich bin w und 14 hatte meine Tage noch nie. Es tut so sehr weh ich versuch mich mit allem abzulenken aber die schmerzen sind nicht mehr auszuhalten. Und vor Angst das es der Blinddarm ist will ich keine Wärmflasche nehmen hab mal gelesen da kann er platzen bei zuviel Wärme (falls er schon gereizt ist). Kann sein das es wegs der Periode ist weiß aber nicht genau. Hatte das vor 1 Woche schonmal da ist es nach 10 min. vergangen aber jetzt will es nicht weggehen. Wann sollte ich zum Arzt nach welchem Zeitraum BITTE schnelle Hilfe LG Tut echt extrem weh

...zur Frage

Wirklich der Blinddarm???

Hey Leute, ich bin echt am verzweifeln. Die letzten zwei Tage habe ich im Krankenhaus verbracht. Diagnose: Blinddarmentzündung und dann definitiv keine Blinddarmentzündung. Ich wurde von vielen Ärzten untersucht und sie waren sich nicht einig. Ich hatte einen starken stechenden Schmerz an der rechten Seite der Hüfte, der gestern nachgelassen hat. Die entzündungswerte im Blut waren minimal und am Ultraschall, wo man den Blinddarm sehr gut gesehen hat war mit dem Blinddarm alles okay. Ich kann hüpfen, habe kein Fieber mir ist nicht schlecht (im Gegenteil habe einen gesunden Appetit) , mir tut es nicht weh wenn man auf den Blinddarm drückt und wenn ich die Beine an den Oberkörper ziehe tut mir nichts weh. Trotzdem wollten sie mich gestern aufschneiden! Die Aussage von Arzt:' wenn sie sich nicht operieren lässt soll sie Heim gehen'.... Mir wurde das alles dann zu viel und ich bin Heim gegangen. Mir hat auch kein Arzt wirklich zugehört. Ich hebe sehr schwer auf der Arbeit und habe Probleme mit dem Rücken, evtl hängt es ja damit zusammen?!? Ich weiß echt nicht mehr weiter. Die Schmerzen sind besser geworden trotzdem habe ich Angst das es was schlimmes ist.

...zur Frage

Schmerzen neben linken Beckenknochen

Hallo. Ich bin 16 Jahre und habe seit 3 Tagen Schmerzen im Linken bereich neben dem Beckenknochen. Was könnte das sein? Ich mache mir sorgen um meinen Blinddarm, auch wenn der auf der anderen Seite ist...

Danke schon mal im vorraus für eure Antwort. LG GINA

...zur Frage

mögliche Blinddarmentzündung!

Hallo ihr, hab da mal eine Frage! Und zwar habe ich immer wieder leichte Schmerzen, besser gesagt so ein ziehen oder ein leichtes stechen, gehabt. Es war mal da, mal wieder weg usw... Ich hatte aber auch insgesamt öfters Bauchschmerzen, da ich es eh so mit Verstopfung zu tun haben :o Aber wieder zurück zum "Blinddarm" : Ich war wegen den Schmerzen beim Arzt, bekam öfters Ultraschall und zuletzt haben sie auch ein Großes Blutbild gemacht. - Gute Werte! Auch beim Ultraschall nichts zu sehen, was auf Blinddarm hinweist. Nur habe ich auf der rechten Seite schräg unterm' Bauchnabel ( da wo der Blinddarm bzw der Eierstock liegt! ) so einen "Hubbel".. das ist auch den Ärzten aufgefallen aber es könnte ja so einiges sein. Und ohne schlimme Schmerzen, Fieber und Erbrechen denkt keiner 100 % an eine Blinddarmentzündung. Es ist aber auch so, dass ich 13 Jahre alt bin und bald, laut Frauenärztin, das erste mal meine Periode bekomme. Könnte dieses ziehen an der rechten Seite auch davon kommen, denke ich.. also von den Eierstöcken. Hat jemand damit Erfahrung? :-) Danke schonmal!

...zur Frage

Verdacht auf blinddarm

habe seit 4 tagen unterleibschmerzen, ähnlich wie regelschmerzen, übelkeit, durchfall, deshalb bin ich heut inder früh zum frauenarzt gegangen. die ärtin konnte leichte flüssigkeit im oberen rechten bereich mit dem ultraschall feststellen.. wurde sofort ins KH überwiesen. Die schmerzen sind im laufe des Tages zur rechtn seite übergegangen.. im KH wurde blutabgenommen fieber gemessen ultraschall geguckt.. blutwerte waren in ordnung, blinddarm war im ultraschall nicht erkennbar, zu viel luft im bauch. die ärzte konnten kein blinddarmentzündung ausschließen, ich durfte entscheiden ob ich dort bleibe oder nach hause gehe. nun ist meine frage die schmerzen halten immer noch an, weis jetzt nicht ob ich nach 5 stunden wider zum KH gehen soll oder ob ich mir unnötige sorgen mache.. kann mir iwer helfen :(

...zur Frage

Kann das ein Bruch in der Bauchdecke sein?

Beim Joggen habe ich immer Schmerzen in der linken unteren Bauchgegend. So kurz oberhalb der Leiste. Ich weiß nicht woher es kommen könnte, habe aber mal gehört, dass Brüche auch Schmerzen bei Belastung machen. Wenn ich presse und taste, dann gibt es da auch eine kleine Stelle, die weh tut. Aber es ist kein Hubbel. Könnte es trotzdem ein Bruch sein?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?