Muss es unbedingt der Blinddarm, oder kann es auch was anderes sein?

...komplette Frage anzeigen

4 Antworten

Hallo! Bei einer Blinddarmentzündung muss es nicht zwingend zu den immer wieder überall beschriebenen "typischen" Beschwerden (Fieber, Übelkeit, Erbrechen, gespannte Bauchdecke, Schmerzen beim Hüpfen etc.) kommen. Es kann auch sein, dass diese Symptome gar nicht auftreten, der Blinddarm aber trotzdem entzündet ist.

So war es z.B. bei mir. Ich hatte einige Zeit immer nur ein leichtes Stechen im rechten Unterbauch. Keine Übelkeit, kein Fieber und völlig normale Blutwerte. Nachdem mein Hausarzt nach einiger Zeit nicht weiter wusste und andere Ursachen ausgeschlossen werden konnten, hat er mich dann letztendlich ins Krankenhaus geschickt. Die Ärzte dort wussten auch nicht so recht, was es sein sollte. Nach allen möglichen Untersuchungen (u.a. auch gynäkologisch) ohne Befund blieben, haben sich die Ärzte trotzdem zur OP entschieden. Und das war auch gut so! Der Arzt sagte mir nach der OP, er wäre geschockt gewesen. Er hätte nicht gedacht, wirklich was zu finden, aber dann hätte er festgestellt, dass der Blinddarm kurz vor dem Durchbruch stand! Es war also höchste Eisenbahn! Und ich hatte wie gesagt keine dieser "typischen" Symptome!

Also: falls noch nicht geschehen, solltest du deine Beschwerden heute unbedingt vom Arzt abklären lassen. Natürlich hat man immer Sorge, dass es was Schlimmes ist, aber wenn man zu lange wartet, wird es ja u.U. nur noch schlimmer. Also lieber kurzfristig abklären lassen, dann weißt du, was los ist!

Alles Gute! Lexi

LillyCooper 27.08.2015, 11:28

Man lernt doch nie aus :) ich wusste nicht, dass sowas auch ohne die klassischen Symptome auftreten kann! Danke für die Antwort 

1
Lexi77 17.10.2015, 11:30

Danke für das Sternchen! :-)

0

Hey anka, 

Das was du beschreibst, hatte ich auch schon mal, das war dann eine hartnäckige Verstopfung, die sich quasi in den darmschlingen festgesetzt hatte und sich nur langsam weiter bewegte. War nach einem halben Tag dann vorbei. 

Symptome der Blinddarmentzündung:  Hauptsymptom sind Schmerzen im rechten Unterbauch. Sie beginnen häufig jedoch eher unklar im Mittelbauch, in der Nabelgegend, bevor sie sich nach unten verlagern. Die Bauchdecke ist angespannt und sehr druckempfindlich. Übelkeit, Erbrechen, Appetitlosigkeit, Fieber und Verdauungsprobleme wie Durchfall oder Verstopfung können dazukommen. Nicht bei jedem sind die Beschwerden gleich. Und nicht immer muss operiert werden. Es gibt auch leichtere formen, die medikamentös behandelt werden können. 

Anka15 26.08.2015, 22:56

Okay danke. Also ich war schon auf Toiette deswegn kam mir das nicht in den Sinn

1
LillyCooper 27.08.2015, 11:43
@Anka15

Anhand der Kommentare der anderen siehst du, dass ich mich da auch deutlich irren kann. Ich wusste nicht, dass Blinddarm Beschwerden auch ohne die klassischen Symptome auftreten können. 

Ich gebe den Vorrednern recht, am besten wirklich zum Arzt wenn sich gar nichts bessert. Besser ein mal zu viel als ein mal zu wenig. 

1

Erstmal eines vorab, man kann auch eine Blinddarmentzündung haben, ohne dass man Fieber hat oder einem übel ist. Ich denke mal, wenn die Schmerzen nach dem Sturz aufgetreten sind, hast Du eine üble Zerrung der seitlichen Muskulatur, das tut sehr weh beim Husten oder bei Bewegung. Hole Dir mal Arnicasalbe aus der Apotheke, wenn es nicht besser wird oder sich sogar verschlimmert, suche einen Arzt auf. lg Gerda

Als mein Blinddarm fällig war hatte ich auch keine gespannte Bauchdecke, ich hatte auch kein Fieber und mir war auch nicht übel. Die Symptome können sein, müssen aber nicht. Ich fühlte mich noch sehr gut bis auf die leichten Bauchschmerzen, trotzdem sagte man mir im Krankenhaus, dass es höchste Eisenbahn sei und der Blinddarm kurz vor dem Platzen sei.

Geh lieber sofort zum Arzt! Lieber einmal zu viel als dasse zu spät wird.

Was möchtest Du wissen?