Muss eine Schilddrüsenunterfunktion behandelt werden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Mach dir keine Sorgen. Mit den Tabletten hast du eine gute Lösung. Und wenn du die immer zur gleichen Zeit nimmst, gehört das z.B. morgens dazu wie Zähneputzen. Da du mit den Tabletten lediglich etwas ersetzt, was dein Körper sonst selbst produzieren würde, musst du mit keinen Nebenwirkungen durch die Tabletten rechnen!

wie kann es innerhalb eines Monats plötzlich zu einer Schilddrüsenunterfunktion kommen?

Hallo erstmal, Ich muss seit Ende Dezember Medikamente einnehmen, Astonin H, da ich eine schwere Kreislaufstörung habe. Um sicherzugehen, dass mein Körper die Medikamente noch gut verarbeiten kann muss ich regelmäßig zur Kontrolle (EKG, Blutdruck und Blutabnahme) Nun war ich gestern (22.6.2010) wieder zur Kontrolle im KH. Bei der Befundbesprechung sprach mich der Arzt dann auf einmal auf meine Schilddrüse an. Er fragte, ob ich schonmal Probleme mit der Schilddrüse hatte – nein hatte ich noch nie soweit mir bekannt ist. Dann meinte er, dass meine Schilddrüsenwerte nicht ganz passten und auf eine Unterfunktion hinweisen würden. Dann fragte er mich noch ob ich heute schon was gegessen habe.
Nun muss ich nächste Woche in die Nuklearmedizin zur Abklärung. Meine Frage, ich hatte vor der Blutabnahme nichts gegessen da ich diese schon um 8 Uhr früh hatte und ich ein wenig im Stress war. Am Vortag habe ich aber völlig normal gegessen.. kann diese Tatsache, dass ich davor nichts gegessen hatte, die Schilddrüsenwerte so stark verändern, dass sie kurzzeitig auf eine Unterfunktion hinweisen, aber im Grunde keine vorliegt?
Und wenn wirklich eine Unterfunktion vorliegt frage ich mich, wie das auf einmal passieren kann? In der letzten Untersuchung (vor gut einem Monat beim Hausarzt) haben die Werte wohl noch gepasst, sonst hätte man mir das doch gesagt?

...zur Frage

Ist Jod schädlich bei einer Schilddrüsenunterfunktion

Anhand diverser Symptome vermute ich bei mir eine Schilddrüsenunterfunktion. Ich war deswegen noch nicht beim Arzt. Ich habe auch nicht vor, eine EIgenbehandlung vorzunehmen, möchte mich nur vorab informieren. Stimmt es denn, dass Jod bei einer Unterfunktion sogar kontraproduktiv sein kann? Das habe ich gelesen, dacht aber bislang immer, man müsse in dem Fall Jod zuführen.

...zur Frage

Sollte man eine leichte Schilddrüsenunterfunktion medikamentös behandeln?

So nun weiss ich wenigstens, warum es mir so schwer fällt, mein Gewicht zu halten. Auch das Frieren, das ich an mir feststelle, die Müdigkeit und so weiter, alles geklärt. Der Arzt hat festgestellt, dass ich an der Grenze zu einer Schilddrüsenunterfunktion bin. Verschrieben hat er mir allerdings nichts. Mich wundert das, denn ich dachte immer, man muss dan Medikamente einnehmen? Warum nicht?

...zur Frage

bluthochdruck zu Hoch wegen der Schilddrüsenunterfunktion?

Hallo also mein Cousin war beim Arzt und der Hat bei Ihm einen Hohen blutdruck festgestellt von 180/100. Die Blutergebnisse haben einen befund ergeben das sie schilddrüse wenig harmone produziert. Schilddrüsenunterfunktion. Der Arzt hat Ihn dann L-Thyroxin 50 mg. Meine Frage kann der Blutdruck von Shcilddrüse kommen. Also wenn die Schilddrüse gut eingestellt ist dass der Blutdruck senkt?? Er 31, Übergewichtig, gelegentlicher Raucher. kein Alkohol

...zur Frage

ist es die Schilddrüse

Hallo zusammen,

mir stellt sich zur zeit die Frage, ob ich vielleicht an einer Schilddrüsenunterfunktion leide.

Ich bin seit Wochen nur noch kaputt, müde unkonzentriert. Leider ist es auch nach drei Wochen krankschreibung noch nicht besser. Nun hat mein HA das Blut gemacht, und da sei alle ok., hab die Info allerdings nur vom Telefon, schriftlich will ich es mir morgen abholen. Er hat auch die Schilddrüsenwerte gemacht. Aber noch was zur Info, ich war als Kind wg. Schilddrüse in Behandlung, musste damals irgendwelche Tabletten nehmen und regelmäßig zum Blutlassen gehen, habe allerdings keine Ahnung was es genau war. Meine Oma hatte einen Kropf der von außen nicht sichtbar war und meine eine Tante ist auch schon an der Schilddrüse operiert worden. Die Tabletten habe ich irgendwann nicht mehr genommen, so wie man halt ist, wenn man denkt man sei erwachsen.

Vielleicht kann mir jemand sagen, wo denn mein Weg mit der Schilddrüse hinführt.

Danke schon mal.

LG

...zur Frage

Tabletten Pause nach künstlich hervorgerufener Schilddrüsenüberfunktion - welcher Arzt hat recht?

Hallo , ich habe eine Schilddrüsenunterfunktion und hab sonst immer l-thyrox jod hexal 50/150 genommen , vor 6 monaten bin ich dann zur Kontrolle , daraufhin hat man mir aufeinmal l-thyroxin 175 gegeben , 1 woche später gings mir total schlecht, hab dein meinem arzt bescheid gesagt der dann meinte ich solle wieder die ersten tabletten nehmen , hab dann aber als Rezept l-thyroxin 150 bekommen , hab extra bei der Apotheke gefragt ob das die gleichen sind ( wie l'thyrox jod hexal 50/150) ja es sei nur eine andere Verpackung ,nach 2 monaten mit den Tabletten gings mir wieder so schlecht das ich letzten freitag im Krankenhaus war wo raus kam das ich eine künstlich hervorgerufene Überfunktion hab ( hatte hohe schilddrüsen werte ) dann hab ich die tabletten weggelassen und bin am Montag zum hausarzt die mir dann die l- thyrox jod hexal 50/150 gegeben hat .. sie meinte ich kann die ein tag später wieder anfangen zu nehmen , ein anderer Arzt meinte aber ich müsse mind, 2 wochen pause machen das die werte sich normalisieren . Was soll ich tun ???

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?