Muss ein Kind unter 10 regelmäßig zum Kinderarzt?

2 Antworten

Tolle beratung,

ja, du solltest mit deinem kind immer zum arzt gehen und die untersuchungen machen lassen. Beschwerden sind nebensache oder kannst du dich etwa mit einem neugeborenem unterhalten? Lassen wir das die ärzte machen. Dafür sind sie da.

Ja, die empfohlenen Vorsorge-Untersuchungen haben durchaus ihre Berechtigung und sollten auf jeden Fall wahrgenommen werden. Hier wird nicht nur nachgeschaut ob das Kind "gesund" ist, sondern auch, ob es sich z.B. altersgerecht entwickelt. Es gibt so viele Kleinigkeiten, für die liebende Eltern und Angehörige oft "blind" und "taub" sind. Ein Arzt kann gesundheitliche oder entwicklungsbedingte Defizite u.U. eher erkennen und richtig einordnen und, falls nötig, auch die entsprechend notwendigen Schritte in die Wege leiten. Ich selbst habe die Untersuchungen bei meinen Kindern immer pünktlich durchführen lassen (und seinerzeit gab es leider weniger Termine als heute) und insbesondere einem meiner Kinder hat hier die Gründlichkeit unserer Kinderärztin definitiv das Leben gerettet. Verantwortungsvolle Eltern nehmen die Vorsorgetermine wahr. Die Eltern selbst gehen doch auch z.B. zum Gynäkologen wegen der Krebsvorsorge-Untersuchungen. Den Kindern steht mindestens die gleiche Aufmerksamkeit zu.

Seit wochen brust und brustkorbschmerzen?

ich leide seit ca 5 wochen unter brustschmerzen links es wird manchmal so stark das ich kaum atmen kann es zieht und drückt bis zum Brustkorb und mein arm wird komplett taub(auch links) .. natürlich war ich inzwischen beim Hausarzt, Kardiologie und ca 5 mal bei der Notaufnahme. Es wurde bis jetzt bestimmt 10 mal ekg gemacht ca 3 mal blutabgenommen ( herzenzyme usw) beim Kardiologen wurde herzultraschal und belastungs ekg durchgeführt. Bei der Notaufnahme wurde auch noch Röntgenbild von der lunge gemacht und alle Ergebnisse waren ohne befund... die Ärzte sagen mir jedes mal das ein Herzinfarkt ausgeschlossen ist und es soll vom rücken oder muskelverspannungen kommen. Nun inzwischen bin ich so verzweifelt ich weiss echt nicht mehr weiter was ich machen kann ich halt das wirklich nicht mehr aus es beeinflusst so stark meinen Alltag das ich kaum noch arbeiten kann.. Nun zu mir bin weiblich (23jahre alt) recht schlank.. und rauche seit ca 5 jahren.. hat jmd vllt ähnliche beschwerden oder ahnung was das sein kann.. die halten mich langsamm alle für verrückt:(

...zur Frage

Wann ist eine Augeninnendruckmessung sinnvoll?

Ab wann soll ich meinen Augendruck regelmäßig messen lassen und wie häufig?

...zur Frage

Ist es möglich, dass sich trotz der Spirale ein Kind einnistet?

Ist das überhaupt möglich, wenn eine Spirale in der Gebärmutter liegt, dass sich dann da ein Kind einnisten kann? Meine Freundin meint, das sei ihr passiert und jetzt müsse sie dann abtreiben. Aber geht das überhaupt und wenn stirbt das Kind dann nicht so oder so ab?

...zur Frage

Periode schmerzen?

Hallo Ich bin 21 Jahre alt , diesen Monat habe ich meine Periode nicht bekommen und ds sind schon 3 wochen her abwohl Ich immer einen Regelmäßigen Zyklus hate. Ich fühle mich kommisch bin am Zittern am ganzen Körper, ob jemand mit den Boden vom Füßen zieht und ab und zu Taube Beine und sehr häufig schmerzen im linken unterleib. Ich mach mir keine stärke sorgen aber vollte fragen ob ihr tipps habt und ob ich diese Beschwerden auch mal hattet..

...zur Frage

Wie vermeide ich bei meinem häufig an Angina erkrankten Kind einen Fieberkrampf?

Mein kleiner Sohn erkrankt sehr häufig an fieberhafter Angina, was schon wiederholt einen Fieberkrampf ausgelöst hat. Wie vermeideich rechtzeitig, dass es überhaupt so weit kommt?

...zur Frage

regelblutungen?

Ich habe ein erhöhtes Thrombose Risiko weshalb ich nur die mini Pille nehmen darf.

ich nehme es für meine Stärken regelschmerzen die ich seit 4 Jahren stark habe aber in der letzten Zeit hat es sich krass verschlächtert ich habe immer häufiger meine Tage eigentlich schon alle 5-10 Tage mit Übelkeit Durchfall und allem drum und dran😒

meine Frauenärztin meinte sie kann für mich nichts tun ich setzte die Pille ab oder ich nehme sie weiter. es wäre meine Entscheidung ,ich nehme die Pille seit 6 Monaten nur um meine regelschmerzen im Griff zu bekommen ,es ist etwas besser geworden aber nur minimal , ich habe zu genommen und meine Brüste schmerzen durchgehend und trotzdem bin ich sehr eingeschränkt in meinem Alltag ,da ich meine Tage immer 7-10 Tage habe

außerdem leide ich auch immer an schmerzen beim Stuhlgang aber das nimmt meine Frauenärztin nicht ernst. Ich habe es auch schon mit Naturheilkunde probiert mit Magnesium Tabletten und Schmerzmittel helfen auch nicht mehr da ich immer zu einer höheren Dosierung greifen muss

kann mir einer weiterhelfen ?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?