Muss ein gebrochener Finger eingegipst werden?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wenn tatsächlich ein Knochenbruch vorliegen sollte, muss er stets ruhiggestellt werden; da man dies aber zunächst einmal feststellen muss, ist eine Röntgenaufnahme zwingend erforderlich; da der notärztliche Bereitschaftsdienst kaum über Röntengeräte verfügen dürfte, würde ich an deiner Stelle in die Ambulanz des nächsten Krankenhauses gehen.

Im Falle eines Bruches erfolgt dann entweder mit Gips oder Schiene; bei komplizierteren Brüchen könnten auch noch weitere Maßnahmen erforderlich sein - ansonsten steht der Finger später meist schief ab.

Ein gebrochener Finger sollte unter allen Umständen unbedingt geröntgt und danach fachgerecht eingegipst werden, ansonsten riskiert man, dass der Finger falsch zusammenwächst und man für den Rest des Lebens einen hässlichen krummen Finger hat. Dann kann man vielleicht nicht mehr alles mit der Hand machen, was man gern tun würde, z.B. ein Instrument spielen o.ä. Alles Gute!

Was möchtest Du wissen?