Muss die Kupferkette 5 Jahre drin bleiben?

5 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo!

Die Kupferkette kannst du rausnehmen, wann du willst. Das Einsetzen kann schon schmerzhaft sein, die meisten Frauen haben aber nur ein kleines Ziehen und dann ist's schon wieder gut. Wenn du dir unsicher bist und eh bald ein Kinderwunsch ansteht, wäre ja alternativ ja auch die symptothermale Methode was für dich. Kennst du die? Die wird leider oft mit der Kalendermethode verwechselt (absolut unsicher!), ist aber tatsächlich genau so zuverlässig wie die Pille. Man muss sich allerdings vorher ein bisschen inst Thema einlesen und konsequent messen - dann funktioniert sie aber auch sehr zuverlässig. Im Prinzip berechnest du damit deinen Eisprung, und kannst dann an deinen fruchtbaren Tagen entweder verhüten oder nicht - je nach Wunschlage :-) Ich habe mit dieser Methode vor ein paar Jahren angefangen und komme sehr gut damit klar. Du kannst das ganze "manuell", also mit Termometer und Kurvenzettel auswerten oder etwas einfacher (wie ich finde) mit einem Zykluscomputer (ich hab da den cyclotest 2 plus). Falls dich das interessiert, lasse ich dir mal nen Link zum Thema da: http://www.verhuetung-cyclotest.de/

Klar kann man sie auch früher entfernen lassen, bei diesen 5 Jahren geht es nur darum, dass sie maximal so lange drinnen bleiben kann. Und wenn man sie preislich mit der Pille vergleicht muss sie auch erst einmal ein weilchen drinnen bleiben, bis sich die Kosten rechnen..

Hallo Lilly,

da steht nicht mindestens 5 Jahre sondern bis zu 5 Jahre (Gynefix).

Was die anderen Fragen angeht würde ich mich hier einmal schlau machen Es kann schon einmal weh tun beim entfernen bzw. anbringen (..Narkose) http://www.razyboard.com/system/user_shao.html

VG Stephan

Warum habe ich so eine sexuelle Unlust?

Hey liebe Community,

ich bin gerade etwas am verzweifeln. Ich bin 20 Jahre alt, weiblich und schon seit 4 Jahren mit meinem Freund zusammen. Ich habe in den 4 Jahren 2x die Pille gewechselt und auch 2x die Pille für 3 Monate abgesetzt. Erst hatte ich die Valette, dann irgendwann für 3 Monate die Pille abgesetzt, was mir dann zu unsicher wurde, also habe ich sie mir wieder verschreiben lassen (wieder die Valette), dann letztes Jahr im Januar auf die Bella Hexal 35 umgestiegen (weil ich Akne Inversa habe) und weil meine Beine irgendwann jeden Tag sehr weh getan haben und ich dann auch Schmierblutungen hatte habe ich sie dieses Jahr im Januar wieder abgesetzt. Wieder 3 Monate ohne Pille, was mir wieder zu unsicher war und jetzt nehme ich die Jubrele (eine Minipille).

Zu Anfang unserer Beziehung hatten wir viel Sex, nach einem Jahr wurde es dann weniger, weil er eine Lymphknotenentzündung in der Leiste hatte, zusätzlich hatte er einen Hautausschlag auf dem Penis, deshalb hatten wir 3-4 Wochen keinen Sex. In den 3-4 Wochen habe ich gemerkt, dass es auch ohne Sex eine sehr schöne Beziehung ist (keine Ahnung ob das die Ursache ist). Natürlich haben wir irgendwann auch wieder sehr viel Sex gehabt nur seit 1,5 Jahren haben wir jeden Monat wenn es hochkommt 5 mal Sex und das stört mich und es liegt an mir. Er könnte immer, aber ich nicht. Ich werde einfach auch nicht mehr so schnell feucht (entschuldigt die Ausdrucksweise) und ich fühle mich als hätte ich als Frau versagt.. mit 20 Jahren. Ich hätte gerne viel mehr Sex, am besten jeden Tag, aber ich komme einfach nicht runter und kann mich nicht entspannen und mich darauf einlassen ohne sofort zu denken, dass ich das oder das noch machen sollte, bevor ich mich drauf einlasse. Die Beziehung leidet darunter. Er sagt zwar, dass ich mich nicht unter Druck setzen soll und dass alles ok ist und das glaube ich ihm auch.

Liegt es an der Pille? An der Psyche? Ich möchte mit meinem Sexualleben nicht schon mit 20 Jahren abschließen. Ich habe mit meiner Frauenärztin auch schon über andere Verhütungsmittel geredet und zur Spirale meinte sie, dass ihre Patientinnen sehr schlechte Erfahrungen damit gemacht haben (Entzündungen, Zysten, Eileiterschwangerschaften,...) und zur Kupferkette sagte sie, dass sie in der Gebärmutter verankert werden muss und oft die Erfahrung gemacht wurde, dass diese Kette einwächst und sich dann nicht leicht entfernen lässt und dass man es nicht merkt, wenn die Kette verloren geht. Sie hat mir also von nichthormonellen Verhütungsmethoden abgeraten. Für natürliche Verhütungsmethoden (also NFP, Verhütungscomputer,...) schätze ich mich noch zu jung ein und eventuell auch unverantwortlich. Mit natürlichen Verhütungsmethoden hätte ich wahrscheinlich noch weniger Sex, weil ich mir dann ständig Sorgen machen würde und Angst hätte, dass etwas passiert. Ich glaube mit der Jubrele bin ich ganz gut dran.

Hattet ihr auch schon mal so eine Krise? Was konntet ihr dagegen machen?

...zur Frage

Linkes Knie ist dick ):

Hey Community. Seit fast paar Wochen tut mein linkes Knie weh und ist etwas dick (bin 11 Jahre alt), wobei ich mir nichts gestoßen hab oder ähnliches? Woran könnte es liegen?

Bitte antwortet schnell, bekomme langsam Angst.. :'s Hab meiner Mutter auch schon gefragt wann wir zum Artzt gehen sollen, sie sagte ich sollte erstmal warten und fals es in paar Tagen nicht weggeht, gehen wir.

Ich spiel seit letzer Woche auch viel Fußball, vielleicht könnte es daran liegen?

Hoffe um schnelle Antwort! ;P

...zur Frage

Zeckenbiss am Hoden, hilfe :(

Hallo, gestern als ich mit Duschen fertig war, stellte ich beim Abtrocknen fest, das ich unter meinem Hoden eine Zecke hatte. Vor lauter Panik, nahm ich schnell eine Pinzette und zog sie mir raus (sie war sehr fest drin, ich brauchte schon fast Gewalt), aber leider blieb ein kleines Stück von ihr an meinem Hoden, nach wenige Stunden später habe ich versucht den Rest zu entfernen, ich hab auch noch was raus bekommen, aber jetzt steckt da noch ein fast unsichtbares Stück drin (So klein das es fast nicht sichtbar ist). Habe alles Desinfiziert. Ich kann auch noch sagen das die Zecke ein "Holzbock" war und das sie noch leer aussah, schon fast tot. Habe danach auch nichts gespürt (Schmerzen etc. außer am morgen ein kleines jucken, was auch schnell weg war). Ich bin 16 Jahre alt und habe meinen Eltern noch nichts gesagt, da es mir peinlich wäre wenn ich meinen Hoden meinen Eltern oder Arzt zeigen soll :( Besteht jetzt eine Gefahr oder so? Bitte macht mir keine Angst :((

...zur Frage

gebärmutter als 23jährige entfernen lassen?!

hallo, unzwar geht es um folgendes, ich bin 23 jahre alt und habe einen 13 monate alten gesunden sohn. seit ich 9 jahre bin habe ich nun schon meine regel. sehr schmerzhaft. ich muss jedesmal mindestns drei tage im bett bleiben und komme ohne starke schmerzmittel nicht aus. ich übergebe mich ständig, falle in ohnmacht und bin von kaltem schweiß überzogen. für mich stand schon immer fest, dass ich nur ein kind haben möchte, um danach meine gebärmutter entfernen zu lassen und somit ein lebenswerteres leben zu führen, da ich dank der schmerzen in ALLEM eingeschränkt bin, weil sie mit einem überraschungseffekt von jetzt auf gleich sehr stark beginnen! ich nehme die pille, haben mehrere therapien ausprobiert und aufs tees oder ähnliches brauche ich garnicht zu setzen. leider. wisst ihr also an wen ich mich wenden muss?! mein Fa sagt ich sei zu jung, was ich allerdings garnicht so sehe. ich bin wirklich sehr entschlosen und möchte nur wissen, wer mir helfen kann und ob und wenn ja wieviele kosten auf mich zu kommen. vielen dank schon mal im vorraus

...zur Frage

Starke Schmerzen im rechten Unterbauch bis zum Bauchnabel und starke Schmerzen nach Gummibandligatur

Hallo zusammen,

Hae sehr starke Schmerzen im rechten Unterbauch im Bereich des Blinddarms (Coecum) mit Erbrechen. Stuhlgang hatte ich gestern mit Hilfe von Abführzäpfchen, aufgrund einer Hämorrhoidenbehandlung. Wie es aussieht ist es eine Engstelle, welche ich schon mal hatte. Coecum ist auch dauernd entzündet. Habe bei meinem Hausarzt angerufen, doch der hat mich abgwiesen und mich bis Montag vertröstet. Mein Chirurg sagte eine Darmspiegelung wäre jetzt aufgrund einer Hämorrhoidenbehandlung für ein halbes Jahr tabu. Auch eine CT möchte er nicht machen lassen, wegen der Strahlenbelastung. Was kann ich tun? Keiner möchte mir helfen! Suche dringend einen sehr guten Arzt der sich mal mein Bauch anschauen kann. Gibt es noch Alternative Untersuchungen um die Darmdurchgängigkeit zu beurteilen. Ist sehr wichtig, ein halbes Jahr kann ich nicht mehr warten.

Was die Hämorrhoidenbehandlung betrifft habe ich auch sehr starke Schmerzen am PO, ich kann nicht sitzen etc. Habe heute schon 6Novalgin genommen.

...zur Frage

Fixierung im Krankenhaus notwendig?

Ich (17 Jahre alt) bin seit 3 Tagen wegen einer Lungenentzündung im Krankenhaus. Wenn ich dann zu Untersuchungen oder Röntgen muss werde ich in so eine Art Rollstuhl von einer Schwester gefahren. Ich sage ihnen ständig das ich auch zu Fuß gehen kann darf es aber nicht. Als ich gestern zu einer Untersuchung gefahren bin musste ich am Gang auf den Arzt warten. Also ging ich noch auf Toilette. Als ich wieder kam suchten 3 Schwestern nach mir und hielten mir eine Standpauke das ich mich nicht so einfach entfernen darf. Soweit so gut. Als ich dann heute morgen zum Röntgen gefahren wurde, wurde ich mit Gurten gesichert. Da die Gurte stramm angezogen waren konnte ich mich kaum bewegen. Sie sagten das gehöre für meine Sicherheit. Stimmt das??

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?