Muss der Arzt Informationen an Lebenspartner mitteilen?

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Ja, das ist so! Dein Freund hätte den Arzt vorher befugen müssen Dir Auskunft zu erteilen. Dies kann man im Anmeldebogen vermerken, den man bei der Einlieferung in ein Krankenhaus ausfüllt. Wird dies nicht vermerkt, bekommen wirklich nur Familienangehörige, wie Ehefrau und Mutter über den Gesundheitszustand Auskunft!

Ja wenn es was ernstes war, das er ne op hatte, dann dürfen nur Familienangehörige es wissen. kleiner Tip einfach beim nähsten mal sagen bist seine Schwester, so bin ich durch gekommen.

Zustand nach Herzklappen-OP

Hallo zusammen, ich habe einen guten alten Freund (78 Jahre), der im August 2012 eine neue Herzklappe bekommen hat. OP super verlaufen, er fing nach 6 Tagen schon wieder an raumzulaufen, es ging ihm gut.

Dann nach neun Tagen verschlechterte sich sein Zustand, er bekam eine Lungenentzündung. Bakterien sollen Schuld gewesen sein.

Dann ist er in der Nacht fast erstickt, sein Herz hörte auf zu schlagen, Wiederbelebung, Intensivstation 10 Tage lang. Dann wurde er auf die Überwachungsstation gelegt und bekam nach einiger Zeit einen Joghurt zu essen. Der Joghurt ist in der Lunge gelandet. Sein Herz setzte wieder aus, Wiederbelebung, 10 Tage Intensivstation. Dann bekam er einen Luftröhrenschnitt, weil er immer wieder fast erstickte an Massen von Schleim. Seitdem wird er künstlich ernährt (seit fünf Monaten). Er kann nicht sprechen wegen des Schlauches, der Schleim muss regelmäßig abgesaugt werden. Es tut mir so leid, das mit anzusehen. Und ehrlich gesagt, ich verstehe es auch nicht. Seine Frau ist hilflos, weil niemand vernünftig mit ihr spricht. Im Krankenhaus hat man ihr gesagt, dass sie sich keine Sorgen machen soll, in der Reha würde man das schon wieder hinbekommen. Er ist in der Reha, es tut sich nichts. Er macht Geh- und Bewegungsübungen, aber um seinen "Hals" kümmert sich niemand. Eine Ärztin sagte jetzt, dass die Luftröhrenklappe nicht richtig schließt und weil dahinter die Speiseröhre liegt, ist das Essen "aus Versehen" in die Luftröhre gerutscht. Jetzt hat man der Familie gesagt, dass sie sich ein Pflegeheim suchen soll, weil sie nichts für ihn tun können.

Hat irgendjemand schon so etwas gehört und kann aus Erfahrung sprechen oder gibt es einen Arzt, der das vielleicht liest und eine Idee hat. Wie gesagt, ich bin nur eine Bekannte, aber ich kann es nicht verstehen, dass man an einer defekten Luftröhre nichts machen kann. Wo kann der ganze Schleim herkommen?

Wie gesagt, die Herzklappen-OP ist sehr gut verlaufen, aber alles was dann kam ist eine Katastrophe.

Ich bin für alles dankbar, womit ich meinem Bekannten und seiner Familie helfen kann.

Vielen Dank und liebe Grüße

...zur Frage

Wo kann ich mich bei Behandlungsfehler beschweren?

Mein Vater ist vor kurzem falsch von seinem Arzt behandlet worden. Jetzt ist er noch kränker als vorher und muss mindestens noch 2 Wochen im Krankenhaus bleiben. Man hat bei ihm eine falsche Diagnose gestellt und daraufhin ist er mit den total falschen Medikamenten behandelt worden. Wir wollen uns beschweren. Gibt es eine Stelle wo Patienten sich beschweren können? Im Krankenhaus die nehmen uns nicht ernst und meinen wir seien Spinner.....

...zur Frage

Muss der Arzt mich gehen lassen?

Wie ist das, wenn ich im Krankenhaus zu einer kleinen Operation war und er Arzt zu mir sagt, dass ich zur Kontrolle jetzt noch eine Woche stationär im Krankenhaus bleiben muss. Habe ich das Recht zu sagen: Nein, ich möchte jetzt wieder nach Hause. Eine Woche bleibe ich nicht hier! Muss der Arzt mich dann gehen lassen oder kann er mich zwingen, dass ich im Krankenhaus bleibe?

...zur Frage

Bei meinem Kind wurde das Klinefelter-Syndrom diagnostiziert. Was bedeutet das für uns, und wie geht es jetzt weiter?

Ich komm direkt vom Arzt und bin noch durch den Wind ehrlich gesagt. Bei meinem Sohn wurde das Klinefelter Syndrom diagnostiziert. Also ein Chromosom zuviel. Also sowas wie Trisomie 21. Oh man!!! Dan habe ich ein Behindertes Kind. Aber warum fällt da erst mit 3 Jahren auf und nicht schon vorher bei der Geburt? Waren die alle unfähig??? Boar, entschuldigt, ich bin durch den Wind, aber brauch dringend informationen zu dem Syndrom!

...zur Frage

Kein Rezept für Pille danach bekommen ?!

Hallo,

ich war heute morgen bei meinem Frauenarzt um mir die Pille danach verschreiben zu lassen. Er hat einen Ultraschall gemacht und meinte mit folgender Begründung, dass die Pille danach nicht notwendig wäre: "Gebärmutterschleimhaut sehr schmal, so wie es für die Pille normal wäre kein Eisprung zu sehen"

Hier die notwenigen Informationen dazu (die ich natürlich auch meinem Frauenarzt gegeben habe)

  • Montag habe ich einen neue Blisterpackung begonnen
  • Mittwoch (also 1. Woche) habe ich leider versäumt eine zu nehmen
  • Samstag auf Sonntag nacht hatte ich GV bei dem das Kondom kaputt ging

  • Sonntag ging ich nicht zu einem diensthabenden Arzt oder KH, da ich es nicht als "Notfall (!)" eingestuft hatte

  • Montag stand ich vor verschlossenen Türen bei meinem Frauenarzt, da dieser in den Ferien anscheinend andere Öffnungszeiten hat
  • Heute (Dienstag morgen) hab ich es dann zu ihm geschafft. Also innerhalb der 72 Stunden. Siehe oben.

Nach langer Grübelei möchte ich mir jetzt doch einen zweiten Rat einholen, da mir das doch etwas komisch vorkommt, weil gerade in der ersten Woche der Schutz der Pille aufgebaut wird und es dann am "gefährlichsten" ist, eine Pille zu vergessen. Kann ich meinem Frauenarzt trauen? Die 72 Stunden sind morgen vorbei, nach meinem Wissen gibt es dann auch keine Möglichkeit mehr eine Schwangerschaft zu verhindern?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?