Muss alte Blasenhaut irgendwann entfernt werden?

1 Antwort

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Bei einer Verbrennung stirbt die Haut ab die die Blase gebildet hat. die Wunde wird durch die weißen Blutkörperchen geschützt.Dadurch kann die Haut der Brandblase nur leicht kleben aber nicht wieder anwachsen.Meist ist es sogar angenehm wenn die Blase die verletzte Haut vor Reibung noch etwas schützt.Wenn der Heilungsprozess abgeschlossen ist, wird die abgestorbene Haut wie von selbst abgehen. Reiss nur bitte nicht dran sonst kannst du in das gesunde Gewebe reissen und es verletzen und das ganze geht wieder von vorne los.i

Danke für Deine Antwort. Die "alte "Blasenhaut" ist nun seit über 2 Wochen immer noch dran, sie wirkt leicht wie Hornhaut, also etwas härter und keine Spur davon, das die sich bald ablöst. Mit den Fingernägel lässt sie sich auch nicht abkratzen.. soll ich da wirklich nicht mal nachhelfen, möchte schließlich dass alles gut verheilt? Wie lange dauert es denn, bis sie sich ablöst?

0
@XSoyaX

Eigentlich ist das ja "abgestorbene "Haut. Wenn Du ganz normal duschst und dich eincremst müßte sich das bald erledigt haben. Wenn du jetzt dran rumkratzt kann es wieder etwas einreisen und der Zirkus beginnt von vorn. Hört sich doof an aber Geduld ist glaub ich hier die beste Therapie.Ich hoffe, das ich dir helfen konnte.

1

Hornhaut an den Fußversen schält sich sehr stark! Probleme bei der Heilung, Ratschläge?

Hallo, seit gut einem Jahr habe ich nun schon das Problem, dass sich meine Hornhaut an der Fußverse erheblich schält. Komischer Weise ist nur ein Fuß betroffen. Der andere ist auch ziemlich verhornt, aber dort reißt nichts.

Es fing letztes Jahr im Sommer an. Ich hatte bemerkt, dass die Haut langsam anfing, sich dort an der Verse zu schälen. Und seitdem riss die Hornhaut immer mehr. Und deshalb ist es nun so, dass die Hornhaut dann dicker nachwächst und deshalb wieder reißt. Und in der Heilungs- bzw. Wachsphase kann ich nicht mehr richtig auftreten, weil es einfach erheblich weh tut. Auf den Bildern sieht man ja auch, dass teilweise keine Haut mehr vorhanden ist. Dies beeinflusst meine (schlechte) Gangart neben meinen Rückenproblemen ohnehin noch mehr.

Nun brauche ich dringend Rat, was ich machen kann, um aus diesem schrecklichen Kreislauf herauszukommen. Momentan ist meine Haut wieder steinhart und ich bin sicher, sie reißt deshalb bald wieder und die Schmerzen kommen zurück. Wie behandele ich die Haut nun am besten? Und kann sie nach diesem einen Jahr überhaupt noch einmal so belastungsfähig wie an dem anderen Fuß werden, ohne einzureißen? Mein Hausarzt meinte, ich solle es einfach ganz in Ruhe lassen. Aber da die Hornhaut immer dicken wird, reißt sie wieder von alleine ein. Wenn ich nun versuche sie mit einer Feile oder einem Peeling zu entfernen, dann wird eventuell wieder die ganze Haut entfernt und ich will diese Schmerzen nicht mehr! Was kann ich also sonst noch machen? Abwarten damit sie wieder reißt?

Ansonsten vielen Dank für Ratschläge.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?