Muskelzuckungen, was kann das sein?

1 Antwort

Bei Muskelzuckungen sollte man immer zuerst an Magnesium denken. Aber DU mußt ein gutes aus der Apotheke nehmen, nicht das aus der Drogerie!

oder das hier:

http://www.vitalstoff-lexikon.de/index.php?PHPSESSID=296dfa1558d08575e8f2470af014aef7&activeMenuNr=3&menuSet=1&maincatid=169&subcatid=440&mode=showarticle&artid=444&arttitle=Mangelsymptome& (suche mit Strg+f nach zuck) medizinfuchs.de/preisvergleich/vitamin-b-komplex-ratiopharm-kapseln-60-st-ratiopharm-gmbh-pzn-4132750.html

Ich habe Zuckungen. Können die durch die Psyche hervorgerufen werden?

Hallo,

und zwar kennt mich ja der ein oder andere noch, ich hatte ja bzw. habe dieses Problem mit dem Muskelzucken. Es tritt am ganzen Körper auf und völlig zufällig zuckt zB am Bizeps eine Muskelpartie 3 - 4 Mal oder weniger und ein paar Minuten später zB der Zeh. Da es in einer Phase aufgetreten ist, in der ich viele Ängste habe (ausgelöst durch einen Todesfall) lag es ja nahe, dass ich das deswegen habe. Das ist jetzt 1,5 Jahre her und habe es immer noch. Es gibt Tage, da habe ich wirklich wieder kurz etwas Angst, dass das Zucken eine schlimme Krankheit ist aber die sind zum Glück nur noch selten. Ich habe 3 Ärzte gefragt und die sagten alle (aber ohne Untersuchung), dass das harmlos ist. Vor 3 Monaten wurde auch ein großes Blutbild gemacht und andere Werte gecheckt, da war im Großen und Ganzen alles okay nur ein leichter Vit D Mangel. Weil ich ja eigentlich kaum mehr Angst vor Krankheiten habe wieso ist das Zucken dann noch da? Habe ich das jetzt für immer weil ich dachte, wenn es mir psychisch besser geht, dass es dann auch weg geht... Ist es normal, dass sich sowas dann manifestiert oder müsste es dann auch verschwinden? Habe schon mal wo anders gefragt und die meinen, dass das normal ist. Durch die Hypochondrie habe ich eben jetzt das zucken. Kann das so sein? Geht es vielleicht wieder weg?

...zur Frage

Wie lange Probleme mit zuckendem Auge?

Seit etwa einer Woche zuckt mein Auge immer mal wieder nervös. Ich dachte, es würde von selbst verschwinden. Leider zuckt es jeden Tag aufs Neue. Was kann ich dagegen tun? Wie lange wird das Zucken wohl anhalten?

...zur Frage

Auge zuckt, nachdem ich es zudrücke?

Hallo,

mein rechtes Auge zuckt seit 1-2 Wochen öfters mal, wenn ich es etwas fester zugedrückt habe. Normal zu- und aufmachen geht, aber wenn ich zum Beispiel nieße, ist es fest genug, dass es danach zuckt. Ca. 10-15 mal, danach hört es wieder auf.

Ich hatte das damals schonmal und es ging nach mehreren Monaten von alleine weg. Woher kommt so etwas? Mein zweites Problem ist, dass es nicht immer passiert, nur in bestimmten Phasen. Wenn ich mir jetzt für einen halben Tag freinehme und zum Augenarzt gehe und das da nicht passiert ...

...zur Frage

Zehenkrampf durch Spreizfüße?

Mein Freund hat immer wieder mal einen Krampf im Zeh bis in den Fuß hinein. Muskelkrämpfe können ja durch Magnesiummangel kommen, aber wir meinen, nicht dass er einen Mangel hat. Wir essen ziemlich gesund. Mein Freund hat aber recht breite Spreizfüße. Könnte das davon kommen? Oder sind die Schuhe zu eng? Kann man bei Spreizfüßen etwas machen?

...zur Frage

Woher kommen diese Muskelzuckungen und Schlafprobleme?

Liebe Forenmitglieder!

Mich begleiten nun schon seit mehr als 3 Monaten "Hinweise" meines Körpers, dass etwas nicht ganz in Ordnung ist.  Begonnen hat alles mit großer Appetitlosigkeit und Rückenschmerzen, die unerklärlicherweise auftraten. Mein Arzt konnte diese Symptome nach einem Bluttest auf einen Vitamin D-Mangel zurückführen (17 ng/ml). Ich begann, wie von meinem Arzt angeordnet, mit einer 2-monatigen täglichen Vitamin D-Einnahme bzw. Vitamin K-Einnahme mit einer täglichen Dosis von 25.000 IE (Vit. D) bzw. 200 mikrogramm (Vit. K). Die Symptome verschwanden, der Vit. D-Wert im Blut stieg an auf 77 ng/ml, ich war erleichtert. Jedoch nicht lange, denn nach etwas mehr als einer Woche traten neue Symptome auf: Schlaflosigkeit sowie nachts permanentes intensives Muskelzucken vor allem in den Beinen und ein so intensiver Herzschlag, dass er ein wenig schmerzhaft war (ich vermute man bezeichnet dies als Herzklopfen). Ich tippte gleich einmal auf einen Magnesiummangel und das Internet bestätigte mich in meinem Verdacht: Ich las nämlich auf sämtlichen Webseiten, dass man Vit. D stets mit Vit. K UND Magnesium einnehmen sollte. Ich lies erneut einen Bluttest machen, doch alle Elektrolyte waren ok. Trotzdem versuchte ich es ein paar Tage mit einem Glas Magnesium-Brausepulver pro Tag und die Zuckungen sowie das Herzpochen wurden tatsäch schnell merklich besser (obwohl Mg-Wert im Blutbild gut war). Ich nahm nun so lange Mg, bis die Einnahme abführend wirkte und ich Bauchschmerzen davon bekam, also etwa 3 Wochen. Seit ich nun aus diesen Gründen kein Mg mehr nehme (etwa 2 Wochen) ist das Herzklopfen weg, jedoch begleiten mich vor allem nachts noch häufig die Muskelzuckungen und ich kann immer noch nicht wieder durchschlafen (obwohl ich wieder viel besser schlafe als vor der Mg-Einnahme).

Nun stellt sich mir die Frage: Liegt es am Magnesium, da sich die Symptome mit dem Beginn der Mg-Supplementierung sofort besserten? Oder kann es gar nicht am Magnesium liegen aufgrund des positiven Blutbildes und der trotz 3-wöchiger Mg-Einnahme immer noch vorhandenen Zuckungen sowie Durchschlafprobleme?

Ich bin über jede hilfreiche Antwort/Erfahrung mit Vit. D- und Mg-Mangel sehr, sehr dankbar!

...zur Frage

Nerverstörun,Muskelzucken

Hallo zusammen,heute wende ich mich mal wieder an euch es geht um mein Mann wie ihr mittlerweile mitbekommen habt ist er seit 4monaten sehr schwer erkrankt bei ihm sind mehere wirbelplatten eingebrochen er hat 3monate im Krankenhaus gelegen er konnte sich nicht mehr alleine bewegen oder irgent etwas machen er muss alles neu lernen wie ein kleines Baby,aber jetzt wo die therapeuten mit ihm arbeiten geht es immer besser leider treten jetzt aber Muskelzuckungen auf und er bekommt im Fuss immer wie einen schlag durch und der fuß ist auch am zittern die Krämpfe dauern immer nur ein paar sekunden und hören dann wieder auf im Krankenhaus sind auch sämtliche untersuchungen der Nerven gemacht worden ohne Befund jetzt heißt es es käme dadurch weil die Mukel gedehnt werden müssen da mehere eingeschlossen sind hinter den Brustkorb da er zusmmen gesunken ist und hart wie Stin auch in der einsturz der wirbelplatten sind eingeklemmt und die restlichen müssten jetzt gedehnt werden damit er hinterher vieleicht mal wieder alleine ein paar schritte gehen kann wer hat erfahrung dami und kann uns tipps geben damit er mehr ruhe findet und auch mal schlafen kann ohne die ganzen zuckungen und reizungen wenn er den fuß bewewgt kommt ihn das vor als ob die Haut reißen würde ist aber alles in ordnung.bitte um Hilfe Danke im vorraus.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?