Muskelzucken

2 Antworten

Hi Linda1988, ich kenne das. Hast du momentan viel Stress auf der Arbeiter oder in irgendeinem Lebensbereich? Ansonsten kann es natürlich Magnesiummangel sein.

MfG Jul167

Vielen Dank Jul 167, es trifft beides zu, Magnesium werde ich ausprobieren. Danke

0
@linda1988

Es gibt viele schöne Entspannungsübungen, wie progressive Muskelentspannung usw. , die sehr gut sind und den Körper zur Ruhe bringen

1

Muskelzucken kann unbedenkliche und natürliche Ursachen haben. So kann starker Stress oder ein seelisches Ungleichgewicht dafür sorgen, dass es zu vorübergehenden Zuckungen einzelner Muskelpartien kommt.

Tritt aber Häufig starkes Muskelzucken auf, ist das Aufsuchen eines Arztes anzuraten. Mithilfe spezieller Untersuchungsmethoden können Fachärzte herausfinden, ob die Kontraktionen eine krankhafte Ursache haben und wo genau diese liegt.

Alles Gute rulamann

Liebe/r rulamann,

bitte achte in Zukunft darauf die Quelle anzugeben, wenn Du zitierst.

In diesem Fall: http://symptomat.de/Muskelzucken_%28Faszikulation%29

Die Beachtung der Urheberrechte ist uns wichtig. Bitte schau diesbezüglich noch einmal in unsere Richtlinien!

Vielen Dank und viele Grüße

Emily vom gesundheitsfrage.net-Support

0

Sollte ich ein MRT vom Kopf machen lassen?

Hallo, ich bin fast 18 Jahre alt und habe seit etwa 2 Monaten Sodbrennen, was ich zuvor wirklich niemals hatte, gelegentliche Ziehen oder Zucken im linken Oberarm, was mir anfangs echt Angst machte, und gelegentlich Zuckungen, welche lediglich in der linken Körperhälfte und zumeist am Bein vorkommen, Dazu kommen Kopfschmerzen am rechten Hinterkopf, aber auch nur dort. Außerdem hatte ich an einem Tag Schmerzen am rechten Kiefer (jetzt auch minimalst. Psychisch belastet mich das ganze ziemlich... Kardiologe und Internist bescheinigen mir beste Gesundheit. Deshalb frage ich, ob ich ein MRT vom Kopf machen lassen sollte, weil ich ja ganz vielleicht einen Hirntumor in der rechten Hirnhälfte haben könnte. Oder ist das nun völlig übertrieben? Man wird ja wohl mal ein MRT machen lassen dürfen, oder?

...zur Frage

Jemand sowas schonmal erlebt?

Hallo an alle. Mitlerweile bin ich absolut überfordert mit meiner ganzen Gesundheit. Angefangen hat alles am 3.7.2016. Ich war mit meinem Mann und unseren Kindern im Schwimmbad. Dann bekam ich an der Wade ein mostermäßigen blauen Fleck.

Ich mir nicht weiter bei gedacht. Dann wurde es immer schlimmer , meine Wade wurde dick, ich zum Arzt ( ein richtiges Ars....) der sagte es sei alles in Ordnung soll Salbe drauf schmieren.

Hab ih natührlich gemacht, 2 Wochen später half die Salbe natürlich nichts ausser dass mittlerweile das ganze bein betroffen war und ich es an der Hose gemerkt habe dass es spannt und sich komisch angefühlt hat ( wie wasser im bein).

Ich wieder zum Arzt ( bin normal absulut kein Arztgänger das letzte mal vor 6 Jahren) ich erklärte Ihm meine Symptome und er lächelte nur und sagte soll ich Ihnen mal was zur Beruhigung aufschreiben, hab gedacht er will mich auf den Arm nehmen. Ich raus vom Arzt und hab mir gedacht nuja nimmst du die sache jetzt selber in die Hand.

Einen Tag später hab ich angefangen Brennesseltee zu trinken wie eine Verrükte 6 Tassen am Tag. Das hab ich eine Woche durchgezogen. Dann hab ich gedacht ich sterbe. Bin Wach geworden mir war schlecht schwindelig und ich hatte einen Salzgeschmack im mund sowas hab ich noch nie erlebt, meine Haut am ganzen Körper sah aus als wäre kein gramm Fett Mehr drin. Wiege 58 Kilo 164 groß/ klein.

Gegen den Durchfall den ich ja dann mitlerweile dann auch noch bekommen habe holte ich mir Elektrolyte. Ging besser mit dem Durchfall, hat aber gedauert. ich schleppte mich so dann nochmal ne woche rum. Kaffee sowie Cola kann ich mitlerweile nicht mehr trinken verabschiedet sich sofort mein Kreislauf. Meine Beste Freundin kam dann zu Besuch und sah mich an und sagte mir das ich richtig schlecht aussehen würde so hätte sie mich noch nie erlebt.

Ich hin und her überlegt und einen Termin bei einem Anderen Arzt gemacht. Da war ich dann letzte Woche. Ich erklärte ihm meine Symptome: Haarausfall, Ständiger Durst, Hitze im Körper ( egal ob warm oder kalt) meine Augenlider hängen mitlerweile ( seh aus wie 50 und bin 30) usw.

Er meinte es könne die Schilddrüse sein, ich hab schon Hoffnung gehabt und freute mich das dieses Elend bald ein Ende hat. Gestern hatte ich dann den Besprechungstermin. Da sagte mir dann mein Hausarzt das es die Schilddrüse nicht ist, aber mein Blutbild absolut nicht ok ist Leukozyten zu hoch 15 tausend ( andere Entzündungswerte OK), Harnstoff zu niedrig.

Ich hab fast angefangen zu heulen, weil mir das mittlerweile selbst so auf die Nerven geht. Jetzt hab ich am Donnerstag wieder Termin zum Blutabnehmen :-(

Ich habe die Hoffnung hier vil mal um Rat zu fragen was das sein kann und ob vil jemand schonmal das selbe erlebt hat.

...zur Frage

Polyneuropathie und Muskelerkrankung : ist Keltican forte hilfreich und gibt es noch andere Mittel d

Danke an Stefan und Dinosaurier ! Ich bin mir nun sicher,auf dem richtigen Weg zu sein. Bin nun motivierter,meine jahrelange Odyssee gezielter zu beenden und zu den richtigen Ärzten zu gelangen. Ich finde mich mit meinem Beschwerdebild vielfach wieder. Bei Polyneuropathie,was ich schon wusste und Muskelerkrankung,was ich schon lange ahnte. Nun nehme ich seit Jahren dazu Keltican forte,Vitamin D,Glucosamine und Condroitin und gelegentlich Vitamin E ein. Mich würde es interessieren,ob es Erfahrungswerte bzgl. der Nützlichkeit dieser Präparate gibt. danke und beste Grüße von Grischa !

...zur Frage

Schulterschmerzen nach Sturz, taubheitsgefühl

Hallo

ich bin vor 2 Tagen beim Fahrradfahren gestürzt und mit voller Wucht auf meine rechte Seite gestürzt, hauptsächlich rechten Arm und Schulter. Nun hat das natürlich weh getan und die Schürfwunden sind ja alle halb so wild. Aber meine Schulter wird mit jedem Tag schlechter, seit gestern ist ein mäßiges taubheitsgefühl und kribbeln im rechten Arm und Hand dazu gekommen. Die Schulter lässt sich bewegen ist nicht geschwollen oder blau. Jedoch tut es schrecklich weh im Oberarm wenn ich den Arm hebe oder strecke. Habt ihr ne Idee was ich mir da zugezogen haben könnte?

...zur Frage

Krank - und total Lust auf Coca Cola?

Wobei ich einen, und sagen möchte, ich trinke normalerweise nie Softdrinks. immer nur Kräutertees oder Wasser oder morgens Kaffee. Aber ich habe gerade eine Lungenentzündung - und fühle mich etwas schwach auf den Beinen und plötzlich voll Lust auf Cola , und zwar nicht Light, sndern die mit Zucker.

Jetzt weiss ich natürlich dass man so was nicht braucht - meine Frage ist: Was braucht mein Körper dann?

...zur Frage

Zucken und zittern durch Marihuana?

Also, zu mir ich rauche gras schon seit 4 Jahren un habe zeitweise auch sehr viel geraucht, ca. 1 Jahr lang bestimmt 6 mal die Woche und auch nicht gerade wenig. Mittlerweile 2 mal die Woche.

Bis vor kurzem war es aber immer ein angenehmer Rausch, aber aufeinmal hatte ich dann ein komisches Gefühl während dem Rausch bekommen, habe halt gemerkt das ich mich irgendwie so schwach fühle dann Angst bekommen gemerkt das mein Herz sehr schneller schlägt und dann auch noch angefangen zu zittern am ganzen Körper, mir war garnicht kalt (eher ein Muskelzucken) würde ich daher sagen, ca. 15 min, aber so stark das ich sonst nix mehr machen konnte, fast wie ein kleiner Anfall. Wäre aber nicht so schlimm, wenn es sich seit dem ersten mal nicht aufeinmal immer wieder un wieder ca. bei jedem 10ten Konsum wiederholt. -Was ich sagen kann ist das ich schon öfter viel größere Mengen geraucht habe das ich nicht denke das es an der Menge liegt -und das Zeug war nicht gestreckt oder anders wie sonst

Neben den Beschwerden bei dem Konsum hab ich auch aufeinmal langfristige Beschwerden, (auch zucken einzelner Muskeln), egal ob abends im bett, mittags auf der Arbeit oder sonst wo. Bei diesen Zuckungen ist es so das wie gesagt ein einzelner Muskel kurz anfängt zu zucken, nicht schmerzhaft und es beeinträchtigt mich auch nicht, kann aber von Kopf bis Fuß jeder beliebige Muskel sein (jeden Tag 10-15 mal, ca. 10-15 Sekunden) An machen Tagen ist es aber auch mehr un ein einzelner Muskel hört kaum auf zu zittern

Arzt, Krankenhaus, und Neurologie habe ich schon durch ohne wirklichen Erfolg

Anfangs hieß es hirnentzündlicher Prozess und ich dürfe kein Auto mehr fahren, darauf hin ging ich dann ins Krankenhaus wo man nix fand, Diagnose war beigne fazikulation oder so ähnlich, das heißt "unwillkürliches auftreten von muskelzucken" dies ist aber eher eine Alibi Diagnose da sie ja eine Diagnose abgeben müssen

Auch eine Pause von 6 Monaten habe ich schon gemacht in denen die langfristigem Beschwerden nicht aufgehört haben, un nach den ersten paar mal konsumieren kam auch wieder dieses Anfall ähnliche zittern

Weiß nicht mehr weiter was ich machen soll, vllt hat ja jemand das gleiche durch gemacht oder weiß was ähnliches von nem freund un kann mir mal einen guten Rat geben

Lg

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?