Muskelfaseriss ?

1 Antwort

Nach einem " heftigen Wadenkrampf " ist ein genau so heftiger Muskelkater einige Tage anhaltend die Folge !

Ein Muskelfaserriss könnte zum Beispiel durch eine Ultraschall-Untersuchung diagnostiziert werden.

Schonung der Muskulatur und Wärmeanwendung hilft auf jeden Fall !!

wadenkrampf?muskelkater

hallo ihr lieben, gestern morgen bin ich wach geworden durch einen wadenkrampf!? hatte für ca 30 sekunden einen krampfhaften schmerz.habe es massiert,bin zum wc gelaufen und es wurde besser,. tagsüber hatte ich noch schmerzen in der betroffenen wade,und heute immer noch?!ist das noch normal?? meinen letzten wadenkrampf hatte ich vor über 30 jahren und kann mich nicht mehr so erinnern. bei mir flackert im hinterkopf immer,nachher ist es eher eine thrombose?! danke lg

...zur Frage

Wadenkrämpfe!!!

Manchmal bekomme ich nachts einen Wadenkrampf. Dann drücke ich sehr fest mit meinem Fuß an das Bettende. Dadurch ist der Krampf auch schnell wieder vorbei. Morgens beim Aufstehen merke ich noch in der Wade, dass Nachts etwas war. Wie bekommt man den Nachts einen Wadenkrampf? Woran liegt das?

...zur Frage

Warum hat man morgens Schmerzen in den Füßen?

Und zwar direkt nach dem Aufstehen. Das geht so ein bis zwei Minuten lang, dann wird es besser. Ich kann mir allerdings nicht erklären, warum man, wenn man gerade aufgestanden ist, solche Probleme mit den Füßen und dem Auftreten hat. Wißt ihr es?

...zur Frage

Schmerzen im Bein, Taubheit, Schmerz wandert

Hallo zusammen,

ich jetzt seid einem Jahr Schmerzen im Bein. Es kribbelt schmerzt und fühlt sich an als würde da drin irgendwas rumpeln, sowie wenn der Magen knurrt.

Ich hab es immer mal wieder in Angriff genommen, war beim Venenarzt, der alles geröncht hat außer das Bein und eine Thrombose ausschloss. Beim Orthopäden der mein Bein auch nicht untersucht hat und meinte ich bin überbeweglich, beim Sportarzt, der mir sagte ich hatte wohl mal einen Muskelfaserriss und nun tuts deswegen noch weh. Ich habe diese Schmerzen ständig, nicht nur bei Bewegung...Auch wenn ich liege ist es nicht besser.

Seid ein paar Tagen hab ich das Gefühl als würde der Schmerz wandern, nicht dass der Schmerz im Bein weg ist sondern, es ist nun in der Wade und im Oberschenkel. Ich weiß echt nicht ob ich mir langsam was einbilde, wenn kein Arzt mich so richtig untersucht. Nicht einer hat mal gerönt oder mir gesagt zu welchem Arzt ich noch kann. Die Schmerzen können auch nicht noch com Muskelfaserriss kommen, da meine Wade immer dicker wird. Da die Schmerzen immer schlimmer werden und ich nicht weiß welche Ärzte ich noch besuchen kann, flehe ich hier um Hilfe :(

schonmal vielen Dank für eure Hilfe

...zur Frage

Krampfartige Schmerzen in der Wade

Hallo zusammen, ich hab eine kleine Frage, vorab ich habe vor Montag zum Arzt zu gehen, aber ich wüsste gerne Vorher schon, ob ich mir sorgen machen sollte. Also: Ich habe in letzter Zeit oft Krämpfe in den Waden, ich vermute einfach mal das kommt von dem Budesonid was ich seit ca 3-4 Wochen inhaliere. Immerhin ist das eine Cortison-Art und sogt daher vermutlich für Magnesium mangel, also futter ich brav Bannanen und Magnsium Präperate. Mittwoch beim Fußbalspielen bahnte sich dann jedoch erneut ein Krampf an. Ich bin dann erstmal runter, habe aber nach dem er sich wieder gelöst hatte weiter gespielt. Abends zu hause allerdings traten wieder krampfartige Schmerzen auf, die seitdem anhalten. Halte ich das bein ruhig (liegend oder sitzend) klingt der Schmerz ab. stehe ich auf kann ich zunächst kaum bis garnicht auftreten, nach ein paar schritten wird es dann aber weniger. Mit jedem Aufstehen wird der Schmerz schlimmer. Dehnung hilft leider auch nicht um den Schmerz zu lindern.

Mein Vater tippt auf Muskelfaserriss, aber wenn man googlet wird ein stechender Schmerz mit einem Muskelfaserriss in Verbindung gebracht, welchen ich nicht habe. Es ist wiegesagt Krampfartig. Irgendwer eine Idee was es sein könnte?

...zur Frage

Kann man was gegen Chronische Steißbein Schmerzen?

Mir wurde letztes Jahr im Oktober der Stuhl in der Schule weggezogen. Seit dem tut mir mein Steißbein weh, ich habe bald ein MRT. Es werden Chronische Steißbein Schmerzen vermutet, wenn das der Fall wäre kann man was dagegen machen?

Und Ich nehme seit 4 Tagen Ibrobrofen, der Arzt hat es mir empfehlen, es hilft allerdings nicht es tut immer noch weh, sollte ich es weiter nehmen, absetzen oder wieder zum Arzt oder zur Apotheke?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?