Musaril

1 Antwort

Mitunter erfährt man hier einiges zu Thema! http://www.sanego.de/Medikamente/Musaril/

Muskelrelaxantien . z.B. Diazepam und ähnliche Tabletten wirken über die Nervenleitfähigkeit. So "verhärten" sich die Muskeln nicht so stark.

Diese Muskelrelaxantien wirken zumeist dämpfend wenn man sie kurz vor dem schlafen gehen einnimmt, kann man das Problem etwas eindämmen.

Seit über einer Woche Schmerzen durch Hexenschuss!!!

Ich habe jetzt seit 10 Tagen schmerzen, trotz Medikamente wie Ibuprofen 600 und Musaril (zur entspannung der Muskulatur) dazu habe ich jetzt noch Diclo zum trinken bekommen. Ich habe ein kleines Kind von 1,5 Jahren und das Bücken geht fast garnicht...Ist es denn wirklich nur ein Hexenschuss oder vielleicht doch etwas anderes..müßte die Hexe nicht schon weg sein? Mein Arzt ist jetzt auch erstmal im Urlaub und die Vertretungen machen ja nicht viel. Was könnte ich denn so versuchen gegen die Schmerzen, wollen am Freitag in den Urlaub...

...zur Frage

Habe plötzlich stark geschwollene Füsse und Knöchel

Habe seit heute Morgen stark geschwollene Knöchel und Füsse.Habe vorige Woche Musaril zur Muskellockerung ausgeschlichen, gestern Abend 1/2 Tabl genommen. Habe früh beim Abfüllen von Rumtopf ein paar Stückchen Obst genascht und die Tabl. von gestern Abend vergessen!Kann Das die Ursache sein? Ich trinke Brenn nesseltee zum Spülen. Watschel

...zur Frage

Lendenwirbelbeschwerden nach Hüft-TEP?

Ich wurde vor 6 Wochen an der Hüfte operiert. Die OP ist gut verlaufen und auch in der Reha wurde ich wieder relativ mobil gemacht. Allerdings habe ich große Schmerzen im Lendenwirbelbereich, wenn ich morgens aufstehe und weiterhin Schwierigkeiten, auf der Seite zu schlafen. In der Rehaklinik wurde zusätzlich eine beginnende Kniearthrose festgestellt. Deshalb erhielt ich dort auch eine Kniebandage. Man riet mir, zu Hause das Knie röntgen zu lassen und alles weitere mit meinem Orthopäden zu besprechen. Dieser hat aber gar nichts unternommen. Sollte ich den Arzt wechseln und mich jetzt um mein Knie kümmern? Oder wäre Abwarten erstmal die bessere Lösung?

...zur Frage

Hüft TEP oder nicht? ?

Bin 50 und sehr sportlich mit Arthrose 3/4. Grades unter Spritze aber schmerzfrei im Alltag, Skifahren und Fitnesstraining ist möglich, Tennis nur sehr eingeschränkt, joggen nur bis 1-2km. Jetzt TEP OP oder besser warten?

...zur Frage

Suche gute Klinik für Hüftrevision?

Hallo, ich wollte mich mal für meinen Opa schlau machen, da bei ihm eine Revision der Hüft-TEP ansteht. Er hat seit 4 Jahren eine Hüft-TEP rechts und schon seit dem Einbau Probleme damit. Er hat Schmerzen ausstrahlend in die Leiste und ins gesamte Bein. Teilweise auch starke Taubheitsgefühle das sein Bein wegknickt. Er ist schon bei mehreren Ärzten gewesen und die haben immer wieder gesagt, das die Hüfte in Ordnung sei. Jetzt wurden die Schmerzen so schlimm, das er bei uns ins Kreiskrankenhaus gegangen ist und die Ärzte dort haben eine Zyste hinter der Hüftpfanne festgestellt. Leider schieben sie immer wieder das Gespräch über das Vorgehen hinaus und ich habe die Vermutung, dass sie nicht wissen was sie hier tun sollen. So jetzt ist meine Frage ob jemand einen guten Arzt oder eine Klinik weiß, die sich auf Hüft-Revisionen bei Infekten spezialisiert hat. Ich bin über jede Antwort froh! Danke!

...zur Frage

Hallo Ihr Lieben, ich brauche euren Rat oder Erfahrungswerte: Sepsis oder Rollstuhl die einzigen Alternativen?

Hallo, es geht um eine Frage, die heikel ist und vielleicht nicht beantwortbar. Aber vielleicht gibt es hier im Forum jemanden, der die gleiche Situation hat, hatte oder jemanden kennt.

Also dann fange ich mal an ......meine Mutter hat bedingt durch einen Unfall in den 80 igern schon die 5 künstliche Hüftprothese. Vor einem Jahre bekam sie die 5te aber diese hielt kein Jahr. Also ins Khaus und da hat man gesagt sie Muesse eine neue bekommen ( da der Knochen schon sehr dünn ist, wollte man irgendwas anderes versuchen. Der Tag der Vorbereitung, mit Blutabnahme etc brachte dann ans Tageslicht, das meine Mutter eine Infektion im Körper hat. Also Op wurde abgesagt und man wollte eine Punktion im Bereich der Hüfte machen. Das Resultat war 4 verschieden Keime und dabei das MSRA ( das schlimmste was einem wohl passieren kann.

Die Ärzte hielten sich bedeckt und nach 2 Gesprächen mit dem Arzt, wurde meiner Mutter dann mitgeteilt, das man von dieser Op abstand halten würde und meine Mutter in eine Spezialklinik zum vorstellen überweist. Also sind wir nach HH und der Arzt dort sah sich die ganzen Befunde an . Er sagte kurz und knapp, es gäbe nur 2 Möglichkeiten ( sterben an einer Sepsis oder Rollstuhl. Das war hart, weil wir Hoffnung hatten, das dieser Arzt meiner Mutter helfen konnte. Das Problem ist, das nicht nur das Gelenk raus muss, sondern die gesamte Prothese ) bzw Schaft. Das Problem ist , das man auf dem Röntgenbild sieht, das kaum noch Knochen zu sehen ist, und durch das Bakterium müsste man das Komplett rausnehmen, hat dann aber keine Möglichkeit. so wie es bis jetzt aussieht eine Neue reinzusetzen ( weil kaum Knochen ) also ist meine Mutter ohne Prothese und somit nicht mehr im Stande zu laufen .

Für sie das schlimmste was nur hätte kommen können ....gibt es eine andere Möglichkeit, Erfahrungsberichte....was kann man tun ....ich möchte gerne noch herumrecherchieren bevor meine Mutter sich darauf einlassen muss.

Manchmal ist es gut sich auszutauschen .....und sich vielleicht andere tips oder was auch immer einzuholen...Ich danke im voraus und bin dankbar für jeden tip und Nachricht oder was auch immer sich ergeben kann .....

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?