Multiple Sklerose - eine chronische Erkrankung...

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Wesentlicher Ursachenaspekt sehr vieler Erkrankungen ist eine psychische bzw. energetische Störung. Es ist ein Mangel bzw. eine Unausgewogenheit in der Versorgung mit Lebens-Energie. Das wird in der Hauptsache zurückgeführt auf störende Faktoren im (Unter-)Bewußtsein. Möglicherweise sagt Rüdiger Dahlke dazu etwas in seinem Buch "Krankheit als Symbol".

Meine Erkenntnisse - als Nicht-Mediziner und überzeugter Nicht-Wissenschaftler - aus 14 Jahren täglichem Umgang mit psychischen Störungen Erkrankungen gehen dahin, daß alle diese Menschen betroffen sind von Faktoren, die den Fluß der Lebensenergie stören. Wir brauchen diese Lebens-Energie jedoch, um körperlich und seelisch gesund zu bleiben.

Störfaktoren sind alle Formen von Nicht-entspannt-sein, Nicht-gelassen-sein - also alle Formen von Angst und Unsicherheit, von innerem Widerstand, von Begehrlichkeit, von Zuviel-wollen, Kontrollsucht usw.

Die größte Zahl aller Störungen und Krankheiten, die wir in der Zivilisation vorfinden, wachsen und gedeihen auf einem "Nährboden" von geschwächter Lebensenergie und entsprechend geschwächtem Immunsystem. Dieser "Nährboden" ist seit langer Zeit bekannt als "kollektive Neurose" der zivilisierten Gesellschaft - deswegen nenne ich diese Störung auch seit ich sie 1992 an mir selbst entdeckte, "kollektive Zivilisations-Neurose".

Ich empfehle meinen entsprechenden GF-Tipp und einige weitere, zu Streß, Angst, Liebe, Lebens-Energie.

HEILUNG ist in jedem Einzelfall auch unabhängig vom Kollektiv möglich! Es genügt die angemessene Bewußtseinsänderung!

Ich kann nicht anders (ES ist mal wieder stärker als ich), aber da muß ich als "Borg13" widersprechen:

Unabhängig vom Kollektiv ist nichts möglich! ;-)

0
@Borg13

du darfst so sein wie du bist. aber überleg mal kurz: wenn das so wäre, wöfür hat denn unser schöpfer jedem einzelnen von uns die freie wahl sich für das eine oder das andere entscheiden zu können, geschenkt? man darf sich natürlich als abhängig vom kollektiv sehen, DANN GEHEN EINEM AUCH NIE DIE SCHULDIGEN AUS... :-))

0
@8rosinchen

Ich denke, dass für ein Individuum in einem Kollektiv auch alles möglich ist.

0
@Lena101

Ihr seid wohl alle keine Star-Trek-Fans ;-)

0
@Borg13

Doch, sehr sogar, aber ich ziehe andere Schlüsse aus den "symbolischen" Aspekten und Hinweisen.

0

die frage ist nicht dein ernst oder - du wünscht dir ernstahft eine unberechenbare lebenslange, unheilbare krankheit bei der du in ständiger ungewissheit lebst????? ach übrigens, du musst dich jeden tag intramuskulär oder jeden zweiten tag subkutan spritzen, hast stress wenn du in urlaub fahren willst wegen der medikamente und einem arzt der in der nähe sein sollte, wirst bei einem schub mit cortison vollgepumpt und wirst die körperlichen einschränkungen nur wieder los, wenn die behandlung schnell genug erfolgt. zudem musst du damit rechnen früher oder später und inkontinenz und diversen anderen einschränkungen zu leben. na dann viel spass! p.s. mein freund hat ms und ich würde alles dafür geben das dem nicht so wär

tut mir leid, das meine frage auch relativ falsch verstanden werden konnte...

  1. ich verstehe deine aufregung !!!

  2. selbstverständlich suche ich keine hilfe dafür, MS zu bekommen ,

  3. sondern ich suchte vielmehr nach faktoren, WODURCH MS möglich wird

  4. und nur deshalb, um diese faktoren nach mögtlichkeit dann zu vermeiden...

  5. ich hoffe, das die erklärung das missverständnis ausräumen kann

  6. alles gute

0

Was möchtest Du wissen?