Multimodale Schmerztherapie- Wer bekommt sie verschrieben?

1 Antwort

Hallo! Ich denke deine Großmutter gehört zunächst einmal in die Hände eines guten Schmerztherapeuten. Das sind oft niedergelassene Ärzte mit der Zusatzbezeichnung Schmerztherapie oder Anästhesie. Manchmal gibt es auch sog. Schmerzambulanzen an größeren Kliniken.

Bei einer multimodalen Schmerztherapie greifen immer verschiedene Fachbereiche ineinander. Z.B. wird eine medikamentöse Schmerztherapie mit einer Psychotherapie/Verhaltenstherapie (Umgang mit dem Schmerz lernen) oder auch Krankengymnastik, Entspannungsverfahren o.ä. kombiniert.

Eine multimodale Schmerztherapie wird in der Regel stationär durchgeführt, aber meist erst dann, wenn die einfache Schmerztherapie (also z.B. nur mit Schmerzmitteln) nicht erfolgreich ist/war. Wenn deine Großmutter also (am besten bei einem Schmerztherapeuten) in Behandlung ist und die "normale" Schmerztherapie nicht hilft, dann sollte sie eine multimodale Schmerztherapie eigentlich auch problemlos verordnet bekommen. Denn gerade für den Bereich Wirbelsäule ist diese Therapie erfolgsversprechend.

Hier hast du auch noch einen Link, wo die MMS beschrieben wird: http://www.multimodale-schmerztherapie.de/

Alles Gute für dich und deine Großmutter!

Woher ich das weiß:Eigene Erfahrung – hab (leider) schon viel mit Schmerzen erlebt

Was möchtest Du wissen?