Müssen Zahnärzte einen aufnehmen, wenn die schmerzen schlimm sind?

3 Antworten

Zum Zahnarzt selbst hast Du ja schon was gehört.

Zum Knirschen: Meine Zahnärztin gab mir den Rat, Magnesium zu nehmen, am besten abends. Oder morgens und abends.

Wenn man Stress hat, wird das Mg für die Nerven verbraucht, und die Muskeln kommen zu kurz, sodaß man nicht mehr richtig entspannen kann. Dann beißt man vermehrt zu und knirscht eben. Es hat also schon psychische Ursachen, aber eben ganz logische. Knirscher sind nicht bekloppt.

Ich habe immer wieder eine neue Knirscherschiene gebraucht, bis ich endlich den Zusammenhang kapiert habe. Das Knirschen ist jetzt endlich vorbei!

Wenn du so starke schmerzen hast, dass du es nicht weiter aushältst dann muss dich der Zahnarzt aufnehmen und auch sofort behandeln. Mach denen bisschen Druck oder spazier einfach in die Praxis hinein. 

Geh einfach zu dem Zahnarzt, der angeblich seinen Terminplaner verlegt hat. Ich würde da nicht nochmal anrufen, nimm Deine Versicherungskarte und setz Dich dort ins Wartezimmer. Sage in der Anmeldung, Du hältst es nicht mehr aus vor Schmerzen. Ein Schmerzpatient wird in der Regel angenommen - die werden Dich schon nicht wieder nach Hause schicken. Du hast schließlich Schmerzen, weil ein Stück Zahn abgebrochen ist und nicht, weil Du Deine Zahnpflege vernachlässigt hast. Alles Gute. lg

Was ist denn mit Deinem Hauszahnarzt? Normalerweise wird man als Schmerzpatient bei seinem üblichen Zahnarzt immer dazwischen geschoben, kenne ich gar nicht anders.


Genau die gleiche "Strategie" wollte ich Dir auch gerade empfehlen! Schmerzpatienten dürfen nicht weggeschickt werden!!! Also einfach hingehen und ggf. warten! LG

4
@walesca

Wenn ich mal in so einer Situation vertröstet werden sollte, dann habe ich immer gesagt: "Ich habe aber JETZT Schmerzen - und nicht erst in 3 Tagen!!" Das hat bisher immer geholfen. LG

3

Genauso musst du es machen, anrufen vorher ist sinnlos.

5

Jeder Arzt muss Dich bei Schmerzen behandeln. Hingehen und warten bis Du drankommst. Deine Geschichte ist aber nur "halb". Der Zahn ist nicht innerhalb von vier Tagen braun geworden. Mit dem Teil hättest Du schon vor einem halben Jahr zum ZA gemusst, und Du hattest bestimmt auch schon länger Probleme mit ihm. Wenn Du einem Arzt am Telefon Deine Geschichte erzählst, wird er ähnlich denken, wie ich und nur wenig Mitleid haben. Du scheinst ja nicht einmal einen "Haus"-Zahnarzt zu haben. Den Eindruck vermittelt mir jedenfalls Dein Beitrag.

3
@kreuzkampus

Stimmt @kreuzkampus, die Ursache der Beschwerden liegt schon länger zurück - aber die Schmerzen sind jetzt akut!! Das ist doch ausschlaggebend!! LG

0

Was möchtest Du wissen?