Müssen Weisheitszähne immer entfernt werden?

1 Antwort

Das muss nicht immer nötig sein. Im Gegenteil, manchmal haben Patienten auch andere Zähne nicht angelegt und dann füllen die Weißheitszähne sogar Lücken,ansonsten gilt,wenn Platz ist und sie andere nicht verschieben und Kontakt nach oben haben, besteht überhaupt kein Grund einen gesunden Zahn zu ziehen. Ich würde mich da gut beraten lassen und nicht einfach schonmal aus Pronzip entfernen lassen.

Weisheitszähne querliegend?

ich habe zusätzlich zu den normalen stehenden Weisheitszähnen zusätzlich

noch im Kiefer befindliche queliegende.

Kann es sein, dass ich dadurch Nervenschmerzen bekomme?

...zur Frage

Richten nicht entfernte Weisheitszähne Schaden an?

In meinem Freundeskreis ist kaum jemand, dem man nicht wenigstens einen Weisheitszahn entfernt hat. Bis jetzt hatte ich keine Probleme, habe aber Angst, dass, wenn ich älter werde, die Probleme beginnen. Warum machen denn Weisheitszähne Probleme, was ist an ihnen so besonderes? Sollte man sie vielleicht doch vorsorglich entfernen lassen?

...zur Frage

Weisheitszähne vorsorglich entfernen lassen?

Sollte man die Weisheitszähne schon mal vorsorglich entfernen lassen, wenn alle vorhanden sind, sie aber noch keine Anstalten machen, kommen zu wollen?

...zur Frage

Wann müssen die Weisheitszähne zwingend raus? Schadet es, wenn die drin bleiben?

Meine Weisheitszähne kommen so langsam durch, beziehungsweise spüre ich sie schon eine Weile, mein Zahnarzt hat mich bereits darauf angesprochen, ob ich sie nicht entfernen lassen möchte, aber eigentlich würde ich noch gerne warten, bin auch beruflich sehr eingespannt und möchte mich nicht unbedingt unnötig operieren lassen. Besser wäre es laut dem Arzt, aber nicht zwingend notwendig - wobei ich mit der Beratung ohnehin nicht so zufrieden bin, fühlte mich eher ein wenig abgefertigt. Wirklich Beschwerden habe ich nicht, beziehungsweise drückt es manchmal ein paar Tage lang, dann ist es aber wieder weg und es tut auch nicht richtig weh. Wie sind denn so eure Erfahrungen, muss ich dann davon ausgehen, dass das noch schlimmer wird oder kann ich ruhig erstmal abwarten? Schadet es irgendwie, die Weisheitszähne zu behalten?

...zur Frage

Müssen meine Weisheitszähne wirklich raus?

Hallo, ich habe schon von verschiedenen Ärzten mitgeteilt bekommen, dass meine Weisheitszähne raus müssten. Die Unteren liegen angeblich ungünstig und würden schon bald Probleme machen. Die Oberen hätte noch etwas Zeit, da sie noch klein und tief im Knochen sind, allerdings wäre es besser, wenn ich sie gleich mit den Unteren entfernene würde, dann hätte ich es hinter mir.

Ich habe insgesamt drei Ärzte gefragt und jeder ist dieser Meinung und dennoch bin ich mir da wahnsinnig unsicher. Der erste Arzt (Kieferchirurg) sagte nur, dass sie raus müssen. Warum, wieso, weshalb hat er nicht erwähnt und ansonsten ist er auch gar nicht weiter darauf eingegangen, hat mir dann nur gleich den Zettel mit dem Termin für die OP in die Hand gedrückt und das war es. Der zweite (Zahnarzt) hat diesbezüglich nicht eindeutig Stellung bezogen und ist auf meine Fragen (Ob sie jetzt schon schädigen oder schieben. Ob sie das in absehbarer Zeit tun werden. Was passiert wenn ich sie drin ließe,.) gar nicht eingegangen und sagte nur immer wieder, dass es "sinnvoll" wäre alle vier zu entfernen. Der dritte (Kieferorthopäde, bei dem ich auch in Behandlung bin) hat dazu schon deutlicher Auskunft gegeben. Von ihm kam auch die Info, dass die Unteren ungünstig liegen und bald schon Probleme machen würden/könnten. Und ich sie mir deshalb entfernene lassen sollte, da ich demnächst auch eine feste Spange bekomme.

Ich habe es mir drei mal bestätigen lassen und trotzdem bin ich mir einfach nicht sicher, ob ich sie mir entfernene lassen soll. Ich habe auch eine Kopie meines Röntgenbildes vom Kieferorthopäden, aber ich bin kein Arzt und kann deshalb auch nicht sagen, ob sie raus müssten. :/

Ich weiß jetzt auch gar nicht genau, was ich mir hier von euch erwarte, aber kennt sich vielleicht jemand mit Röntgenbildern aus und kann mir sagen, ob ich sie wirklich entfernen lassen sollte?

Danke. :*

...zur Frage

Karies am Weisheitszahn entfernt, nun doch ziehen?

Hallo liebe Community!

Vor knappe einem 3/4 Jahr war ich aufgrund einer etwas stärkeren Karies am Weisheitszahn (unten links) beim Zahnarzt und hab mir diese entfernen lassen. Der Zahnarzt meinte damals, dass die Karies gerade noch so mit einer Füllung gerettet werden konnte, bevor diese die Wurzel erreichen konnte. Ich hatte also nochmal Glück.

Jetzt war ich vor einigen Tagen wieder beim Zahnarzt, aufgrund von einer weiteren Karies an einem Zahn, der in der Nähe vom Weisheitszahn liegt. Der Zahnarzt hat einen sogenannten Kältetest gemacht, bei dem ich an meinem damals mit Karies befallenem Weisheitszahn am meisten Schmerzen gespürt habe.

Daraufhin meinte mein Zahnarzt, es sei wohl ratsam den Weisheitszahn doch zu entfernen, falls die Schmerzen schlimmer werden sollten.

Nun mache ich mir seit meinem letzten Termin ziemlich Gedanken und bilde mir teilweise ein, mein Zahn würde weh tun, obwohl das gar nicht der Fall ist?

Wie seht ihr das, sollte ich den Weisheitszahn doch entfernen, da die Karies von letztem Jahr ziemlich tief saß? Wie aussagekräftig ist denn so ein Kältetest? Denn eigentlich bedeutet es ja was gutes, wenn ich bei einem solchen Test was spüre, da der Zahn lebt, oder liege ich da falsch?

Ich mache mir nun ziemlich Gedanken, ob das wirklich sinnvoll mit dem Ziehen ist, oder eben nicht. Vielen Dank schonmal für eure Antworten!

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?