Müssen gutartige Tumore entfernt werden?

...komplette Frage anzeigen

3 Antworten

Hallo!Manche Hautveränderungen werden entfernt aus reiner Vorsichtsmaßnahme! Wie z.B. bei Menschen mit auffälligen Muttermalen,damit hieraus nichts bösartiges entsteht!Bei eindeutig gutartigen Erkrankungen wie:"LIPOMEN", kann es sein das diese entfernt werden um eine starke "SCHMERZSYMPTOMATIK" zu vermeiden! "LIPOME" sind meist angeborenen und die Bereitschaft dazu kann vererbt sein!Ich denke der Arzt Deines Bruders wird seine Gründe zur Entfernung haben! LG

Es gibt beides - aber der Arzt empfiehlt es der betroffenen Person oder gibt seine Ansicht bekannt - und diese entscheidest . schöne grüße bonifaz

Das ist von Fall zu Fall unterschiedlich. Man kann einen gutartigen Tumor, wenn er keine Probleme macht und keine erwartet werden, dort lassen wo er ist. Es besteht aber bei verschiedenen Tumoren die Möglichkeit/Wahrscheinlichkeit, dass sie mit der Zeit entarten, d.h. bösartig werden. In einem solchen Fall ist es sicherlich besser, den Tumor direkt nach seiner Feststellung zu entfernen als das Risiko einer bösartigen Erkrankung in Kauf zu nehmen. Bei welchen Tumoren mit Komplikationen zu rechnen ist und wo eben nicht, wissen die entsprechenden Fachärzte i.d.R. ziemlich gut und man sollte im Interesse seiner Gesundheit/seines Lebens deren Rat folgen.

Was möchtest Du wissen?