Müssen die oberen Weisheitszähne auch entfernt werden, wenn die unteren Weisheitszähne gezogen werden?

5 Antworten

Müssen sie nicht. Wenn genug Platz ist, sie gerade herauswachsen und nicht die Gefahr besteht, dass sie deine Zähne nach einer KFO-Behandlung wieder nach vorne zusammenschieben.

Da die Weisheitszähne im OK jetzt keinen Gegenzahn im UK mehr haben, können sie immer länger werden - d. h. aus dem Kiefer herauswachsen. Das würde aber sehr viele Jahre dauern, wenn die Zähne dann stören, kann man sie immer noch ziehen.

Weisheitszähne bekommen häufiger Karies, weil man mit der Zahnbürste schlecht an sie dran kommt, besonders an die Rückseite. Da kommt der Zahnarzt aber nicht mit dem Bohrer hin, der Kieferwinkel ist zu klein. Dann müssen sie gezogen werden.

Oder du wirst gemeinsam mit ihnen alt 😉.

Woher ich das weiß:Berufserfahrung

Weißheitzähne müssen überhaupt nicht zwangsläufig entfernt werden.

Die Antwort ist: Ein klares NEIN!!

Woher ich das weiß:eigene Erfahrung

naja, meine Zahnärztin hat es mir so erklärt, dass ein Zahn auf einer Seite wenig Sinn macht, denn wie willst du Essen kauen, wenn nur auf einer Seite der Zahn ist? Hat sich für mich eigentlich recht logisch angehört...

ich drücke mich aber auch vorm Ziehen... wie lange hattet ihr danach noch Schmerzen?

Ich habe nur die unteren gezogen. Alles gut.

Was möchtest Du wissen?