müdigkeit bei kindern wie schlimm ist das???

1 Antwort

Es könnte ein Eisenmagel sein, der zur Müdigkeit und Antriebslosigkeit führt. Manchmal ist es aber durchaus auch eine Art Schulphobie, das bedeutet, dass er aus irgendwelchen Gründen so ungerne in die Schule geht, dass der Körper sich sozusagen zum Schutz in den Schlaf flüchtet. Rede mal mit ihm darüber und versuche den Sachen auf den Grund zu gehen. Es kann auch sein, dass er gerade in einer Entwicklungsphase ist, die den Körper sehr beansprucht, dann müsste es in einem Jahr vorübergehen. Nicht unterkriegen lassen., es gibt immer eine Lösung. Rede mit ihm ganz offen! Viel Erfolg!

Warum kommt man im Winter schlechter aus dem Bett als im Sommer?

Seit der Herbst angefangen hat, komme ich viel schlechter morgens aus dem Bett. Ich gehe schon extra schon viel früher schlafen, bin aber trotzdem genauso müde. Woran liegt das?

...zur Frage

Kann Müdigkeit mit der Schilddrüse zusammenhängen?

Manchmal bin ich eine ganze Zeit, beispielsweise eine Woche ziemlich müde und erschöpft. Dann gibt es wieder eine Woche wo ich mich viel fitter fühle. Kann das etwas mit der Schilddrüse zu tun haben????? bei einer Unterfunktion???? oder bei einer Überfunktion?????

...zur Frage

Bringt es bei Kindern etwas, wenn sie mittags schlafen um abends länger wach zu bleiben?

Als ich selbst noch ein Kind war haben mich meine Eltern am Nachmittag ins Bett geschickt, damit ich abends länger durchhalte. Aber ergibt so etwas überhaupt Sinn? Kann ein Kind dann wirklich abends länger durchhalten? Oder soll ich meinen Kleinen einfach wach lassen wenn er nicht wirklich müde ist?

...zur Frage

Haarausfall, Müdigkeit, Ratlosigkeit

Ich bin 24 Jahre und habe schon sehr früh Haarausfall bekommen. Mittlerweile habe ich eine richtige Mönchsfrisur(hinterkopf fast keine haare mehr vorhanden) und trage jetzt schon meistens eine extreme Kurzhaarfrisur oder eben Glatze. Ich habe auch schon graue Haare falls das irgendwas zur Sache tut.

Zudem leide ich an Antriebslosigkeit, Müdigkeit, Lustlosigkeit. Ich bin zu meinem Hausarzt gegangen und habe meine Schilddrüße testen lassen, ein paar Werte sind niedrig doch laut Hausarzt noch im grünen Bereich. Welcher Wert genau etwas niedriger war kann ich jetzt garnicht mehr sagen, aufjedenfall wurde ich mit dem Verdacht auf Depressionen zu einer Psychologin überwiesen, dort hatte ich ein paar Sitzungen diese meinte das meine Antriebslosigkeit wahrscheinlich körperlich bedingt wäre und nicht psychisch, da meine psyche in ordnung ist. Ich bin nur eben immer müde und richtig antriebslos und bekam Antidepressiva die ich allerdings überhaupt nicht vertragen habe, mittlerweile nehme ich keine.

Ich habe nicht oft Kontakt mit dem Sonnenlicht ich bin Lichtüberempfindlich und reagiere mit kleinen juckenden Blasen/Pickeln auf der Haut wenn ich dem Sonnenlicht ausgesetzt bin, weswegen ich die Sonne meide. Ich vermute somit, eben weil ich so starken Haarausfall habe und das mit 24 Jahren und eben aufgrund meiner Lichtüberempfindlichkeit einen Vitamin D Mangel oder generell einen Mangel im Blut.

Allerdings esse ich häufig Fleisch und Fischgerichte und mein Eisenwert ist laut Blutbild ebenfalls in Ordnung. Diese Probleme traten erstmals in der Pupertät auf (Müdigkeit und antriebslos) der Haarausfall kam langsam mit 19,20 hinzu und mit ca. 21,22 Jahren renne ich von arzt zu arzt, immer mal wieder.

Könnte der Haarausfall eventuell wirklich durch Vitamin D mangel hervor gerufen werden? Sieht man einen vitamin mangel denn nicht auf einem Blutbild? Sollte ich den Arzt wechseln? Ich weiß nicht was ich tun soll und mittlerweile deprimiert es mich zum Arzt zu gehen und andauernd überwiesen zu werden und dann lande ich noch bei einer Psychologin und muss monate lang jede woche auf der couch sitzen und über meine Gefühle sprechen während nichts sich verbessert. Versteht ihr? Bevor ich wieder zum Arzt renne wollte ich hier eben nachfragen ob mir jemand einen Ratschlag geben könnte.

...zur Frage

Wie kann ich Morgens Schneller Wach werden?

Hallo!

Ich muss jeden morgen 5:40 Raus.

gehe zwischen 21 Uhr und 23 uhr ins Bett.

Trotzdem bin ich manchmal Müde. Liegt es vielleicht daran das ich Morgens schon meinen Pc hochfahre? Sollte ich das lassen? und vor dem Fernseher Frühstücken?

bitte nichts wie Redbull oder Kaffee Trinken schreiben.

Bin zu viel Koffein nicht gewohnt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?