MRT vom Bauch - was kann man feststellen?

1 Antwort

Ich habe immer einen schnellen puls und schmerzen nach dem essen. Magenschleimhautentzündung wurde ausgeschlossen durch eine Magenspiegelung. Eine darm Spiegelung wurde nichts gefunden. Was sind verstopfte Blutgefäße und divertikel? Was ist mit Schwellungen gemeint? Meine nur den Dünndarm nicht den Dickdarm. Lg

Täglich andauernde Kopfschmerzen - MRT liegt vor. Was fällt auf?

Hey,

ich habe seid längerer Zeit Tag für Tag sehr starke Kopfschmerzen und Schwindelgefühle. Diese äußern sich vor allem im vorderem Schädelbereich bzw. auch sehr stark hinter den Augen, in der Stirn und Schläfe.

Die schmerzen ziehen sich in der Regel den ganzen Tag über hin. Ich kann die schmerzen nur sehr schlecht beschreiben.

Ich würde sie aber weniger als ein stechenden Schmerz beschreiben, sondern eher als eine Art Druckgefühl. Auch fühle ich mich immer der schlapp, so wie wenn man richtig Müde ist und man die Augen schwer aufhalten kann.

Während ich die schmerzen habe kann ich mich auch nur sehr schwer konzentrieren, was besonders jetzt in der Hausarbeitenphase sehr blöd ist.

Was ich jedoch ziemlich seltsam finde, ist dass die Kopfschmerzen den ganzen Tag über umso schlimmer sind, wenn ich die Nacht davon länger geschlafen habe. Also wenn ich beispielsweise diese Nacht nur 6 Stunden schlafen würde und um 6 oder 8 aufstehen sollte, würden die Schmerzen mit ziemlicher Wahrscheinlichkeit nahe Null sein. Habe ich jedoch 10 Stunden oder mehr geschlafen sind diese echt extrem, bis zum Abend hin, dann lassen diese langsam nach.

Ich war bereits bei Hausarzt, Augenarzt, HNO und beim Neurologen.

Probleme in den Augen sollte ich dem Arzt nach nicht haben. Jedoch beim HNO wurde festgestellt, dass ich einen ziemlichen Engstand in der Nase habe. Sprich es kommt, zumindest auf einer Seite, sehr wenig Luft durch. Es wurde mir gesagt, dass meine Nasenscheidewand ein wenig krumm ist und meine Schwellkörper anscheinend angeschwollen sind. Als ich dann auch noch die Kopfschmerzen angesprochen habe, meinte er ja es könnte auch daher kommen. Mir wurde jedoch empfohlen, dass bevor ich dort was machen lasse ein MRT machen lassen soll. Dies habe ich auch gemacht.

Da man jedoch in Hamburg erst nach ca. mind. 1-2 Monaten einen Neurologen Termin bekommt, hätte ich gerne vorab gerne gewusst ob an den Aufnahme irgendwas auffällig oder aufschlussgebend ist. Besonders gerne hätte ich gewusst, ob es eurer Meinung nach, in Bezug auf die Aufnahmen, eine Operation oder Behandlung an der Nase nötig ist. Denn besonders dort sieht es selbst für mich als Laien ein wenig auffällig aus. Ich werde auf jeden Fall noch einen Facharzt aufsuchen, jedoch bietet sich hier die Möglichkeit gleich mehrere voneinander unabhängige Beurteilungen, Meinungen und Erfahrungen zum erhalten.

Mit freundlichen Grüßen, Nico

...zur Frage

Bewegungsschmerzen in den Augen / Augenschmerzen ?

Hallo, ich habe Anfang Mai 2014 plötzlich Kopfschmerzen bekommen (Hitzegefühl in der Stirn) und am nächsten Tag hatte ich sehr starke Schmerzen (hinter den Augen - fühlt sich wie der Muskel an) beim bewegen in jeglicher Form.

  • Unmittelbar nach dem Aufwachen beginnt der Schmerz
  • nach 2 Wochen kam Schwindel dazu
  • Augenarzt hat Innendruck gemessen, nach Entzündungen gesucht, sicherheitshalber mit Cortison therapiert.
  • Nach 2 Monaten habe ich eine Brille bekommen (+0,5/+0,75)
  • Nach 4 Monaten war ich beim MRT -> Augen soweit I.O. Allerdings wohl chronische Sinusitis Maxilaris: Keilbeinhöhle angeschwollene Schleimhaut, linke Kiefernhöhle angeschwollene Schleimhaut und Retensitionszyste
  • HNO CT -> bestätigt die Sinusitis. Nasenscheide wand leicht krum, Muscheln Symetrisch, Stirn und Siebbein Frei.
  • Augenklinik Oberarzt - kann an den Augen nix feststellen -> es ist alles OK.
  • HNO behandelt mit Nasorex Cortison Spray
  • Nach zwei Wochen erste Linderung.. der permanente Schmerz der einen fast ins Bett zwingt verschwindert im Oktober
  • Seit Oktober aber immernoch:
  • sehr unangenehmes Gefühl hinter den Augen (beginnt ca. 30 minuten nach dem Aufstehen)
  • immer wieder Stechender kurzer Schmerz bei bestimmten Augenbewegungen (im Durschnitt alle paar Minuten)
  • Stechener kurzer Kopfschmerz wenn ich mir durch die Haare gehe (NEU)
  • Schwindel(meist vormittags gegen 11 wenn ich hungrig werde mit Übelkeit - verschwindet nach dem essen)
  • Neurologin hat keine Idee außer eventuell die Zyste in der Kieferhöhle.

Insgesamt also jetzt seit 8 Monaten permanent Schmerzen.

Gibt es Erfahrungswerte hierzu? Kann die Zyste für Augenschmerzen verantwortlich sein? Ergibt für mich keinen Sinn. Bin 27, Glücklich, treibe viel Sport, Ernähere mich Gesund, bin selten im Stress und war nie Krank (1x Grippe). Nase ist komplett frei, hab max 1x im Jahr Schnupfen.

Nehme jeden Tipp gerne an.

VG,

...zur Frage

rechter unterbauch, nierenschmerzen, rückenschmerzen, verstopfungen psoriasis arthritis

Hallo,

weis mir keine Rat mehr seit über einem Jahr leide ich an extremen rechtseitigen unterbauch allso unter den rippen schmerzen die auf den rücken ausstrahlen. Sowie bin 191 gross mit 73 kg esse ich nur 2 maL die woche weil es nach dem essen erst besser wird dann aber extrem.Auserdem habe ich einen aufgeblähten Bauch der manchmal richtig hart ist teilweise schlucke ich 15 Buscopan mit Parazetamol am Tag. Der schmerz im Bauch ist brennend am beisten zu beschreiben.Auserdem habe ich dauernd verstopfungen., Ich nehme Enbrel schon seit Jahren und Hydal denke in De heist das Paladon ca.40 50 mg am tag.aber das hilft kein bischen mehr!!!Ich muss jeden Monat blut abnehmen aber sagen immer ales ok ist doch nicht normal hatte schon 2 jahre keine nacht oder tag in der ich länger als max 3 stunden schlafen konnte auser ich nehme extreme schlafmittel wie 200 mg Seroquell retard die ich aber zerkaue normal nehmen würde ich auch nicht schlafen. Bitte nehme jeden Monat blut ab habe immer leichte crp werte ist normal bei Psa und vitamin d,b,eisenmangel aber sonst nichts angeblich!!!! das geht soweit das ich in der Badewanne schlafe mit warmem Wasser dann schlafe ich wenigstens 2h stunden!!!! Komme mir wie ein Junky vor ich war schon auf 6 mal 24 mg hydal am Tag, das krigen normal Krebspatienten im endstadion: Denke für normale Leute währen 144 mg Hydromorphon tödlich bin mir da fast sicher mir nimmt es nicht mal den Schmerz, kann 200 Tropfen Phsychopax allso flüssiges Valium dazunehmen es hilft nicht es dreht mich weck!!! Und ich arbeite immer!! Jetzt nach 5 Jahren bin 33 hat das Arbeitsamt eingesehen das Küchenchef woll nicht der beste Beruf für mich ist!!! Ich weiß mir keinen Rat mehr diesen Sommer habe ich das erste mal im Leben bis jetzt 3 Monate nicht gearbeitet aber wurde nicht besser!!! Wie gesagt ich weiß mir keinen Rat mehr und meinem Arzt fältt nichts besseres ein wie mich in ein Metathonprogramm stecken zu wollen !! Hallo hatte nie Bezug zu Suchgift will nur keine Schmerzen oder wenigsten welche die so sind das ich Einkaufen gehen kann wann ich will!!!! Keine Ahung!!! Ein Mrt würde vileicht was bringen aber der normale Hausarzt macht ein 3 min Ultraschall und sagt ja viel gas da sonst ok blut bis auf obriges auch!!! ich weis nicht ob man tumore am blut sieht aber der macht sicher nur den standart Enbrel test das zeug kostet e schon ein vermögen!! währe um jeden rat um echt jeden dankbar!! LG

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?