MRT des rechten Schultergelenks: kann mir jemand den Befund übersetzen?

0 Antworten

Schulterentzündung 2. Teil, kann der Keim von der anderen Schulter diese verursachen?

Hallo liebe Community,

ich hatte vor ein paar Tagen schon mal eine Frage bezüglich meiner entzündeten Schulter eingestellt.

Plage mich immer noch mit Abgeschlagenheit, Schüttelfrost, Schwitzen, Schmerzen, Schwelneigung und Rötung herum.

Im MRT ist eine Veränderung des ACG-Gelenks, dass bereits zweimal rekonstruiert wurde erkennbar, auch bei der genähten Supraspinatussehne. Die Aufnahmen sind wegen Metallartefakten nicht ganz exakt.

Ich war heute beim Arzt und bekam die Ergebnisse meiner Blutentnahme. Die Leukozyten sind nicht erhöht.

Da die Entzündung der Schulter deutlich erkennbar ist + diese schlechte, körperliche Verfassung, stehe ich vor einem Rätsel. Wie kann dass zusammenpassen?

In der rechten Schulter hatte ich einen Keim, bin im November 2015 noch einmal operiert worden, neben der Operation bekam ich per Infusion Antibiotika in Hochdosis und die Schulter wurde mehrere Tage gespült. Kann da ein Zusammenhang bestehen?

Vielen Dank für die Beantwortung meiner Frage.

Liebe Grüße

...zur Frage

Wer kann mir diesen MRT-Befund übersetzen?

Hallo ihr Experten!

Habe heute meinen MRT-Befund der rechten Schulter erhalten und kann damit leider nichts anfangen. Wüsste vor dem Wochenende trotzdem gerne, um was es sich handelt, die Ungewissheit macht einen ja verrückt...

Hier mal der Befund:

Diagnose:

Humeruskopfhochstand mit Einengung des Subakromialraums (4,5mm) DD schmerzbedingte Schonhaltung

Hochgradiger V.a. nicht dislozierte Rissbildung des Labrums kaudaler Anteil, insbesondere die anteriore Zirkumferenz betreffend, in diesem Bereich zusätzliche Ganglionzyste.

V.a. stattgehabte anteriore Luxation bei kleinflächiger Hill-Sachs-Delle (nicht Loco typico) sowie abgestumpften Glenoid loco typico.

...zur Frage

Schulter Impingement / Reizung der langen Bizepssehne

Hallo,

ich habe jetzt seit ungefähr 13 Monaten Probleme mit meiner rechten Schulter. Ich habe vor 13 monaten beim negativen Bankdrücken plötzlich einen Schmerz in der Schulter verspürt. Seit diesem Tag ist mir jegliches Brust / Armtraining nicht mehr möglich. Jedesmal wenn ich trainiere ist die lange Bizepssehne so gereizt, dass sie oft tage - wochenlang schmerzt. Ich war bereits beim Orthopäden, der mir dutzende male Krankengymnastik verschrieb. Dort haben sie hauptsächlich mit einer manuellen Therapie versucht der Bizepssehne entgegenzukommen. Wirkliche Besserung konnte ich allerdings nicht feststellen. Auch 5 Sitzungen beim Chiropraktiker konnten mir nicht helfen. Es wurde seitens der Radiologie ein Riss einer Sehne oder ähnlichem ausgeschlossen. Mein Orthopäde meint, dass ich den Raum zwischen Schulterdach und Oberarm vergrößern muss. Das ist allerdings leichter gesagt als getan. Ich lasse seit Monaten der Arm mit Gewichten (bis zu 10kg) vollkommen entspannt hängen um den Bereich zu weiten. Rotatorenmanschette gezielt zu trainieren (kein Delta, weil dieser Muskel die Zugrichtung zum Schulterdach hin hat). Besonderer Fokus liegt dabei auf Infraspinatus und Supraspinatus. Diese sollen nach Meinung der Ärzte und diverser Forenbeiträge den Oberarmknochen nach unten / hinten ziehen wodurch wiederum mehr Platz generiert werden soll. Ich denke aber auch, dass diese Enge durch eine Fehlhaltung herrühren können. Ich habe z.B. festgestellt, dass die betroffene Schulter weiter nach vorne hängt, als die "heile" Schulter. Gleichzeitig habe ich eine eher gebeugte Haltung, da ich viel am Schreibtisch sitze und Stuhl und Tisch nicht wirklich optimal sind. Ich versuche das jetzt durch Rückentrainig auszugleichen. Seltsam kommt mir vorallem eines vor. Ich habe des öfteren Blockaden der Wirbelsäule, besonders im Rücken / Nackenbereich. Diese sind "gefühlt" allerdings IMMER auf der rechten Seite (also auf der Seite der kaputten Schulter). Hat jemand eine Idee woher das stammen könnte? Was kann ich tun, damit der subacromiale Raum (Schulterdach - Oberarmknochen) größer wird? Was hilft gegen die Entzündung der langen Bizepssehne (Kühle oder Wärme?) Welche Übungen helfen am Besten um insbesondere Infraspinatus / Supraspinatus zu trainieren, außer den üblichen Trainingseinheiten am Kabelzug?)

Was für Chancen habe ich auf eine Heilung ohne OP? Vielen Dank

...zur Frage

Was bedeutet dieser MR Befund? (Lipom?)

Hallo!

Aufgrund einer Schwellung am linken Unterschenkel wollte mein Arzt ein MR machen. Er machte vorher einen Ultraschall und meinte "Es ist ein Lipom, er wolle aber trotzdem ein MR machen".

Heute bekam ich den Befund und bin etwas beunruhigt und weiß jetzt nicht genau was das bedeutet. Leider habe ich erst nächste Woche den Termin, da mein Arzt diese Woche auf Urlaub ist und jetzt wollte ich wissen ob ihr mir helfen könnt:

Diagnose:

1.) Im Bereich des liegenden Oberflächenmarkers zeigt sich die Subcutis homogen strukturiert, kein Hinweis auf Raumforderung und kein Hinweis auf ein Ödem. Letzlich ein nicht bekapseltes Lipom bildgebend möglich.

2.) Die profund gelegenen Weichteile der Muskulatur unauffällig, keine Raumforderungszeichen.

3.) Diskrete Signalalterationen im dorsalen Anteil der Tibiadiaphyse und geringer auch in der Fibuladiaphyse, in erster Linie vereinbar mit blutbildendem Knochenmark (DD:fehlbelastungsbedingt). Kein relevantes Knochenmarködem nachweisbar.

4.) Gering ausgezogene Tuberositas tibiae im Insertionsbereich des Lig. patellae (wie bei Z.n. Morbus Schlatter)

Das was mir hier sorgen bereitet ist der Satz: " ein nicht bekapseltes Lipom".

Bedeutet dass jetzt was bösartiges?

Ich hoffe ihr könnt mir helfen, hab sehr Angst!

LG

...zur Frage

Mr befund schulter?

Kann mir wer den mr befund übersetzen? 

Aspektmässig oberflächlicher schmaler einriss an der bursenseite der supraspinatussehne, degenerative signalerhöhung des rotator cable. Möglich medialer subluxation der langen bizepssehne. Verbreiterte subcapularissehne. Kleine flüssigkeitslamelle zwischen dem acromion und dem infraspinatusmuskel. Friktionszysten an der inferioren humeruskopfkontur. Kugeliges signalloses, bis intermediär signalgebendes Gebilde ansatznahe dorsal am supraspinatussehnenanteil. Lateral deszendierendes acromion. 

Habe seit mindestens 6 monate totale Schmerzen und auch kraftverlust.

Ich danke in voraus

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?