Frage von sailors20, 39

Mrt der hws Ablauf und gibt es danach ein Gespräch geben?

Antwort
von Tigerkater, 32

Je nach Bauart des Gerätes wirst Du für einige Minuten in eine halboffene oder geschlossenen Röhre geschoben. Vorher bekommst Du ein Paar " Ohrstöpsel ", weil die älteren Geräte ziemlich " Lärm " bei den Aufnahmen machen.

 Normalerweise ist es so, dass der Radiologe sich die Aufnahmen später ansieht und sie dann mit Dir bespricht.

Du solltest Dir aber Fragen dazu schon vorher ausdenken, statt später heir im Forum zu fragen !!

Antwort
von Lexi77, 19

Hallo!

Wie ein MRT der HWS abläuft kann man eigentlich sehr leicht selber ergoogeln. Da findet man dann z.B. folgende Infos:

Ablauf

Jeder Patient muss vor einer MRT-Untersuchung der Halswirbelsäule über den Ablaufinformiert werden, indem er vom Arzt oder von geschultem Personal den Aufklärungsbogen erklärt bekommt und schließlich den Einwilligungsbogen unterzeichnet. Ansonsten sind aus Sicht des Patienten keine weiteren Vorbereitungen zu treffen.

Für die Untersuchung muss die Kleidung abgelegt werden. Es ist sehr wichtig, dass alle metallischen Gegenstände wie Schmuck, Piercings, Hörgeräte oder Kreditkarten abgelegt werden. Diese werden von dem angelegten magnetischen Feld angezogen und können aufgrund ihrer Beschleunigung den Patienten verletzen. Der Patient sollte in möglichst bequemer Stellung auf dem Untersuchungstisch liegen und wird anschließend in die MRT-„ Röhre“ hineingefahren.
Bei einer Untersuchung der Halswirbelsäule muss diese fixiert werden, da jegliche Bewegung die Schnittbilder unbrauchbar machen kann. Dafür werden Kopf und Schulternin der Regel durch eine Art Gitter fixiert.

Bei bestimmten Fragestellungen werden sogenannte Funktionsaufnahmen der Halswirbelsäule angefertigt. Dabei werden während der Untersuchung Umlagerungen durchgeführt, was die Darstellung funktioneller Veränderungen ermöglicht. So können beispielsweise Einengungen des Spinalkanals, die nur in bestimmten Positionen auftreten, detektiert werden.

Da die sich an-und abschaltenden Magnetfelder relativ laute, klopfende Geräusche erzeugen, wird dem Patienten vor der Untersuchung ein Gehörschutz in Form von Ohrenstöpseln angeboten.

Dauer des MRT´s der HWS

Eine MRT-Untersuchung der Halswirbelsäule dauert ca. 20 Minuten. Je höher die gewünschte Auflösung der Schnittbilder, desto länger dauert generell die Anfertigung der Aufnahmen.

Kontrastmittel

Die meisten MRT-Untersuchungen kommen ohne die Verabreichung von Kontrastmittelaus. So lässt sich beispielsweise ein Bandscheibenvorfall der Halswirbelsäule auch ohne Kontrastmittel ausreichend genau darstellen, da das Gewebe der Bandscheiben sich scharf von der Umgebung abgrenzen lässt.
Wenn die Fragestellung für das MRT keine Kontrastmittelgabe notwendig macht, wird auf dessen Verabreichung verzichtet, da dies einen weiteren (wenn auch kleinen) Eingriff am Patienten darstellt.

(siehe: https://www.dr-gumpert.de/html/mrt_halswirbelsaeule.html)

Ob der Radiologe sofort nach der Untersuchung das Ergebnis mit dir bespricht ist unterschiedlich. Manche Radiologen bieten ein kurzes Gespräch für eine erste Einschätzung an. In der Regel werden die MRT-Bilder aber in Ruhe ausgewertet und dann der Befund dem überweisenden Arzt (meist der Orthopäde) zugesandt. Der Orthopäde wird dann nach Eingang den Befund mit dem Patienten besprechen. 

Viele Grüße, Lexi

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten