MRT BWS?

1 Antwort

Kyphose ist ein Rundrücken (dagegen kann man sich auf den Boden legen, Ellenbogen in Schulterhöhe 10 sek lang auf den Boden drücken, dabei ausatmen; Unterarme zeigen senkrecht in die Luft). Achte darauf, daß Du im Liegen immer die Beine anstellst, damit Du nichgt im Hohlkreuz liegst, das einer mit Kyphose gerne hat.

https://www.hhp.de/beschwerdebilder/beschwerden-der-wirbelsaule/spondylose

anterior heißt vorne.https://flexikon.doccheck.com/de/Anterior

BWK sind Brustwirbelkörper.

Was bedeutet dieses MRT der BWS ?

Was bedeutet dieses MRT der BWS?

...zur Frage

Kann mir jemand meinen MRT Befund übersetzen?

Hyperlordose der LWS. Geringe, degenerativ bedingte Ventrolentrolisthesis im Segment L4/L5 um 3 mm bei Spondylarthrose. Regelrecht endender Konus-Kauda-Ubergang in Höhe L1. Kein intraspinaler Tumor. Relativ Signal Arme Wirbelkörper passend zu gesteigerter Hämatopoese. In den Segmenten TH12-L3 geringfügige Anulus fibrosus Lockerung mit leichter Duralsack Pelottierung. lm Segment L3/L4 Anulus fibrosus Lockerung, sagittaler Eindringtiefe 1 mm. Leichte Duralsack-Pelottierung. Einengung des Duralschlauchs auf 9 mm bei kurz angelegten Bogenwurzeln. Ausgeprägte, hypertrophe Spondylarthrose. Dadurch Einengung des Neuroforamens von kaudal auf der linken Seite mit möglicher Irritation der linksseitigen Nervenwurzel L3.

Im Segment L4/L5 degenerativ bedingte Ventrolisthesis mit teils Pseudoprotrusion teils Protrusion der Bandscheibe durch Anulus fibrosus Lockerung. Dadurch Ausbildung einer Spinalkanalstenose mit Kompression des Duralschlauchs auf 5 mm mit verwaschener Kontur der Neurofilamente als Hinweis auf relevante Stenosierung. Ausgeprägte, hypertrophe Spondylarthrose beidseits. Hochgradige Einengung beider Neuroforamen von kaudal durch Bandscheibengewebe von dorsal durch Spondylarthrose mit Abgrenzbarkeit der austretenden Nervenwurzeln L4 beidseits.

lm Segment L5/S1 nur minimale Anulus fibrosus Lockerung, sagittaler Eindringtiefe 1 mm. Leichte Duralsack-Pelottierung. Ausgeprägte, hypertrophe Spondylarthrose beidseits mit Einengung der Neuroforamen von dorsal. Hierdurch mögliche Irritation der Nervenwurzeln LS beidseits, links mehr als rechts.

Beurteilung: Hyperlordose und konstitutionell schmale Anlage des Spinalkanals durch kurz angelegte Bogenwurzeln mit Ausbildung einer absoluten Spinalkanalstenose im Segment L4/L5 bei zusätzlichen degenerativ bedingten Ventralgleiten und Spondylarthrose. Im Übrigen degenerative Veränderungen wie oben ausführlich beschrieben mit möglichen Irritationen der Nervenwurzeln in den Segmenten L4/5 und L5/Sl

Ist hier eine OP erforderlich?

Vielen Dank im vorraus. ET

...zur Frage

Hilfe beim MRT Befund (LWS)

Guten Abend Zusammen, ich benötige bitte Eure Hilfe. Leider muss ich noch auf den nächsten Termin warten, würde aber gerne schon wissen, was mein MRT Befund bedeutet. Kann mir jemand helfen?

Flache linkskonvexe Fehlstellung der LWS, etwas verstärkter Lordose mit Sacrum arcuatum. Form- und Signalgebung der Wirbelkörper regelrecht. Erhaltene Höhe der Zwischenwirbelräume bei physiologischer Signalgebung der Zwischenwirbelscheiben. Kein Bandscheibenprolaps, keine klinisch relevante Protrusion. Kein Spinal- oder Foraminalstenose. Initiale Degeneration der kleinen Wirbelgelenke L4/5 und L5/S1. Normal weiter Spinalkanal mit unauffälliger Darstellung des Conus und der Cauda equina.

Beurteilung: Geringe Fehlhaltung. Geringe initiale Spondylarthrosen L4-S1. Kein Bandscheibenprolaps

Danke im voraus.

Liebe Grüße

...zur Frage

Wer kann mir diese MRT Aufnahmen der LWS auswerten ?

Ich bin irgendwie ratlos, weil der Radiologe da nix gesehen hat...trotz Schmerzen und Kribbeln bis in die Füße.Wer kann mir helfen?Wo kann man sonst einen Befundsbericht zu MRT - Bildern bekommen?

An anderer Stelle heißt es : Versteifung!

Danke schon mal, Scully?

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?