MRT Bild Knie. Tumor in der Kniekehle?

4 Antworten

Also ich erkenne keinen Tumor, ich bin aber auch kein Experte für das Lesen von Röntgenbildern.


Der Begriff Tumor sagt nichts über die Gut-, oder Bösartigkeit aus, deshalb musst Du Dir also erstmal keine Sorgen machen. Ein Tumor ist einfach nur eine raumfordernde Gewebevermehrung, so wie  z. B. ein Lipom.

Hätte der Radiologe etwas Bösartiges gesehen, dann hätte er Dich auch sofort zum entsprechenden Arzt weitergeschickt.

Der Dich behandelnde Orthopäde wird Dich sicher zum Chirurgen schicken, oder es selber operieren,  wenn Dein Tumor entfernt werden muss. Frohe Ostern, Winherby

Hey, Ich habe im Moment ein ähnliches Problem. Bei mir wurde auch ein Tumor in meiner Kniekehle festgestellt. Den MRT Termin hatte ich Montag und der Bericht war Donnerstag beim Arzt. Der hat mich auch direkt angerufen und gesagt ich muss mich in einem Tumorzentrum vorstellen. Allerdings ist das jetzt gerade zu Ostern nicht so einfach. Die müssen eh meist erstmal eine Probe des Tumors nehmen (Biopsie) um festzustellen was es genau ist und wie man ihn am besten entfernt. Ich würde dir raten direkt Dienstag beim Arzt anzurufen und dir den Bericht geben zu lassen. Und frag ihn direkt welche Klinik er empfehlen würde. Aber vielleicht hast du auch Glück und dein Arzt gibt dir Entwarnung! Ich weiß genau wie du dich gerade fühlst, total machtlos. Diese warterei macht einen fertig. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles alles Gute!

Danke für die schnellen Antworten. Aber ein Tumor ist es wirklich. Der Arzt beim MRT hat es ganz klar formuliert. Es könne auch nicht so bleiben, laut ihm. dh. ich warte nun auf den Termin beim Orthopäden der mich dann an eine Chirurgie überweist.

Ja das würde ich dann versuchen zu beschleunigen, indem ich in der Orthop.-Praxis auflaufe und bei den Empfangsdamen der Rezeption etwas Wallung verursache. Notfalls etwas flunkern und "rasende" Schmerzen angeben, - quasi Notfall.

1

MRT Meniskusriss?

Hallo, es geht um meine Tochter die sich beim Handball verletzt hat. Jetzt waren wir endlich nach 7 wochen warten beim MRT. Jetzt die frage, ist das auf dem Bild ein Meniskusriss oder nicht. Wir haben noch keinen Befund bekommen.

...zur Frage

Mrt-Bild , Meniskusriss?

Ist das ein Riss?

...zur Frage

Ist auf diesen MRT Bildern etwas zu erkennen? (Knie li. Verdacht auf Meniskusriss)

Hallo Zusammen,

Ich war heute Morgen beim MRT. Mein behandelnder Facharzt hat mich wegen des Verdachtes auf einen Außenmeniskusriss überwiesen. Blöd nur, das Ich den Termin zur Besprechung bei meinem Facharzt erst in 1,5 Wochen habe... Vielleicht kann hier jemand schon mal erste Anhaltspunkte liefern, was die MRT Bilder aussagen, denn Ich kenne mich damit nicht aus!?

Einen (Kurz)Befund habe Ich leider auch nicht bekommen.

Danke schon mal für eure Hilfe :-)

...zur Frage

VKB Ruptur rechtes Knie MRT: Wie sieht es aus mit Kontaktsport z.B. Wrestling, wegen dem Aufprallen des Knies auf die Ringmatte?

Hallo zusammen, ich bin letzten Freitag beim Fußball im Lauf umgeknickt. Schon da hatte ich gemerkt das irgendwas nicht stimmt, weil ich in dem Moment unheimliche Schmerzen und einen Schock hatte.

Jedenfalls wurde ich von einem Krankenwagen zum Krankenhaus gefahren und dort sagte der Arzt nach einem Röntgen ( wahrscheinlich weil ich da noch gehen konnte ) das ich ''nur'' eine Kniegelenkdistorsion hätte und ich muss sagen ich war sehr erleichtert. Dennoch habe ich mir ein Termin beim Radiologen für einen MRT besorgt da ich am nächsten Tag mein Knie nicht weniger als 90° beugen konnte. Ich hatte fleißig gekühlt und Ibuprofen600 genommen mein Knie ist kaum oder nur ganz wenig angeschwollen, deswegen hatte ich mir gedacht '' okay vielleicht ist es der Meniskus ''

Gestern war ich beim Radiologen wegen einem MRT, ich komme rein der Arzt sagt '' Typische Fußballerverletzung es tut mir leid Kreuzbandriss'' und schreibt im Kurzbefund '' VKB- Ruptur. ''

Damit hätte ich niemals gerechnet ich meine ok ich kann mein Bein nicht weniger als 90° Beugen und kann nur humpelnd gehen (laufe mit Krücken!) da ich mein Bein auch nicht voll durchstrecken kann. Ich kann das Bein auch nicht ganz belasten ist ein bisschen instabil, kann paar Sekunden darauf balancieren.

Was sagt ihr zu den Bildern? Weil ich bin schon ziemlich ratlos der Radiologe hat mich nicht wirklich beraten sondern in 2 min abgefrühstückt. Ich habe aber nächsten Mittwoch schon einen Termin bei einem Orthopäden.

Ach und übrigens mache ich auch noch Wrestling, da kommt man mal gerne des öfteren ( aber mit Volleyball Knieschonern ) auf die Ringmatte auf. Ich meine besser als Fußball ist es allemal (da keine plötzlichen Drehbewegungen usw) aber Knie Kontakt mit dem Boden mit dem Ringboden, ist das gefährlich? LG Shane

...zur Frage

Kniebeschwerden in Kniekehle und Drehbewegungen

Hallo Community,

Ich habe seit einiger Zeit ein Problem mit meinem linken Knie: im Kniekehlenbereich habe ich fast das Gefühl, dass mein Knie steif ist. DAber ich kann es beugen und strecken. Beim Strecken jedoch spüre ich (manchmal hört man es auch) in 90% der Fälle 1-2 mal ein Knacken. Einmal ein leichtes und dann ein etwas stärkeres. Dies ist mit leichten Schmerzen an der inneren Kehlenseite, sowie auch manchmal um die Kniescheibe, verbunden. Ausserdem ist ein Schmerz im ganzen Knie bei Drehbewegungen vorhanden (ein Meniskusriss ist jedoch auszuschließen. Dies habe ich bei meinem rechten Knie schon hinter mir und das war ein vollkommen anderer Schmerz...) Druckschmerzen habe ich ein wenig an der Innenseite der Kniekehle.. Kniegelenk ist 17 Jahre alt und hat mit keiner Extrabelastung durch Übergewicht zu kämpfen, falls das wichtig ist...Kein bekanntes Trauma.

Hat jemand von euch eine Ahnung, was das sein könnte? Ich werde auf jeden Fall zum Arzt gehen, aber der Ortho, den ich bevorzuge, ist gerade im Urlaub....

Danke!!!

1609anne

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?