Frage von pmiami, 648

MRT Bild Knie. Tumor in der Kniekehle?

Ich hatte sein Jahren schon Schmerzen am Knie. Besonders nach dem Schwimmen traten diese kurz auf. Nun bin ich vor ein paar Monaten gestürzt und seit dem konnte ich mein Bein nicht mehr ganz durchknicken - bei Belastung tat es immer häufiger weh. Nun war ich beim Orthopäden und nach einem kurzen Gespräch wurde ich zum MRT geschickt. Verdacht Meniskusriss. Beim MRT wurden folgende Bilder gemacht und der Arzt meinte, ich hätte wohl einen oder mehrere Tumoren in der Kniekehle. Leider habe ich keinen Befund mit nach Hause bekommen und der Termin beim Orthopäden zur Besprechung ist auch noch hin. Ich bin sehr besorgt und ich weiß partout nicht, was es für Konsequenzen hätte, bzw was man auf den Bildern tatsächlich erkennt.

Könnte mir da wer helfen? :(

hier ist ein Link zu dem Bild

https://pl.vc/4n68g

danke!

Antwort
von nata25, 568

Hey, Ich habe im Moment ein ähnliches Problem. Bei mir wurde auch ein Tumor in meiner Kniekehle festgestellt. Den MRT Termin hatte ich Montag und der Bericht war Donnerstag beim Arzt. Der hat mich auch direkt angerufen und gesagt ich muss mich in einem Tumorzentrum vorstellen. Allerdings ist das jetzt gerade zu Ostern nicht so einfach. Die müssen eh meist erstmal eine Probe des Tumors nehmen (Biopsie) um festzustellen was es genau ist und wie man ihn am besten entfernt. Ich würde dir raten direkt Dienstag beim Arzt anzurufen und dir den Bericht geben zu lassen. Und frag ihn direkt welche Klinik er empfehlen würde. Aber vielleicht hast du auch Glück und dein Arzt gibt dir Entwarnung! Ich weiß genau wie du dich gerade fühlst, total machtlos. Diese warterei macht einen fertig. Ich wünsche dir auf jeden Fall alles alles Gute!

Antwort
von pmiami, 445

Danke für die schnellen Antworten. Aber ein Tumor ist es wirklich. Der Arzt beim MRT hat es ganz klar formuliert. Es könne auch nicht so bleiben, laut ihm. dh. ich warte nun auf den Termin beim Orthopäden der mich dann an eine Chirurgie überweist.

Kommentar von Winherby ,

Ja das würde ich dann versuchen zu beschleunigen, indem ich in der Orthop.-Praxis auflaufe und bei den Empfangsdamen der Rezeption etwas Wallung verursache. Notfalls etwas flunkern und "rasende" Schmerzen angeben, - quasi Notfall.

Antwort
von Winherby, 451

Also ich erkenne keinen Tumor, ich bin aber auch kein Experte für das Lesen von Röntgenbildern.


Der Begriff Tumor sagt nichts über die Gut-, oder Bösartigkeit aus, deshalb musst Du Dir also erstmal keine Sorgen machen. Ein Tumor ist einfach nur eine raumfordernde Gewebevermehrung, so wie  z. B. ein Lipom.

Hätte der Radiologe etwas Bösartiges gesehen, dann hätte er Dich auch sofort zum entsprechenden Arzt weitergeschickt.

Der Dich behandelnde Orthopäde wird Dich sicher zum Chirurgen schicken, oder es selber operieren,  wenn Dein Tumor entfernt werden muss. Frohe Ostern, Winherby

Antwort
von DanielaD, 484

Das hast du falsch verstanden! Hättest du wirklich einen Tumor im Knie, hätte er dich sofort zum Orthopäden geschickt

Kommentar von Winherby ,

Der Begriff Tumor sagt nichts über die Gut-, oder Bösartigkeit aus.

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community