MRT Beurteilung

2 Antworten

Vom Fragesteller als hilfreich ausgezeichnet

Hallo helyb,

eine Chondrosis intervertebralis ist eine Bandscheibenveränderung der Grund Gewebealterung allerdings im frühem Stadium. Die präsakralen Bewegungssegmente sind die freien Wirbel (24) Halswirbel bis Lendenwirbel! Bei Dir sind damit die Lendenwirbel gemeint.

Ja und eine Spondylarthrose ist eine degenerative Erkrankung der Wirbelsäule - Veränderung der Wirbelgelenke.... Die lumbalen Bewegungssegmente -lumbal bedeutet Lende auch durch das Iliosakralgelenk sind noch leichte Bewegungen möglich. Der Spinalkanal -Rückenmarkkanal und Neuroforamens.-Zwischenwirbellöcher durch die die Nervenwurzeln gehen bzw. geführt werden.

Ich schaue einmal in meine Glaskugel ich schätze Dein Alter ist ca. 50 J. (?).

Also ich würde an Deiner Stelle zu einer Rückenschule in einer Physiktherapiepraxis odgl. gehen. Ja und was Du da lernst dringend auch möglichst IMMER anwenden!

Denn das oben genannte ISG kann sich wirklich sehr heftig zu Wort melden. Ich würde Dir als Laie sogar raten unbedingt Sport zu machen allerdings IMMER rückengerecht. (schwimmen ,Rad fahren auch Yoga (rückengerecht). Das heißt nicht in ein Fitnesscenter zu gehen wo die Betreuung mangelhaft ist udgl. und die Wirbelsäule noch mehr Probleme bekommt. Bevor Du eine weitere MRT gemacht wird würde ich den Orthopäden einmal fragen ob er mir ein wenig Physiotherapie verschreiben kann ich schätze wenn Du zu einem wirklich guten Physiotherapeuten kommst wirst Du bestimmt bald nichts mehr davon spüren.

Der /die Physiotherapeut/in merkt auch wenn Du Probleme in anderen Bereichen der Wirbelsäule hast. Dann könnte man fragen was kann ich tun um eine OP zu vermeiden wo nicht selten auch Narbengewebe entsteht ! Man kann sich Therabänder kaufen die es mitunter auch im Discounter gibt und Übungen zeigen lassen (Physiotherapie).

Bei Entzündungen verschreiben Ärzte schon einmal Ibuprofen das Wichtigste wäre allerdings die Physiotherapie die zur Not auch einmal ein Hausarzt verschreiben kann für kurze Zeit.

VG Stephan

7

Hallo Stephan

danke Dir für die Erklärung...

bin schon bei einen Rheumatologe. war am Di dort aber er hat noch nichts gesagt, nur dass er noch das MRT von BWS sehen will und dann schauen wir weiter... hat nur gesagt, ich soll Voltaren Dolo 3x 25mg am Tag nehmen, das ist alles.

leider bin ich viel viel junger als 50 :o(( darum hat mich das überascht. die Probleme sind angefangen im Febr 2013 nach einem Schock den ich erlebt habe...

Mein HA hat mich schon angemeldet bei Physiotherapeutin aber so lange weisst sie nicht wo Problem ist, kann sie auch nichts tun hat sie mir gesagt.. und das ewiges warten geht mir auf den Sack... würde alles für das tun, da ich bald ein zweites Baby gern hätte.. :o(

0
33
@helyb

Moin,

richtig, er möchte noch ein MRT der BWS haben. Wenn dieser Befund vorliegt, dann wird er sich mit Sicherheit noch einmal mit Dir zusammensetzen und über die beiden Befunde sprechen. Daher reicht es vollkommen aus, es einfach bei der Medikation zu belassen und die weiteren Befunde abzuwerten. Denn nach wie vor steht auch ein Befund der BWS immernoch im Zusammenhang mit dem jetzigen Befund.

Alles andere wäre a) zu vorschnell und b) unklug. Man wartet immer ab, bis man alle nötigen Befunde zusammen hat, bevor man darüber ausführlich spricht.

2
47
@helyb

Nun helyb ich konnte nur auf das reagieren was ich bei Dir in Deiner Frage lesen konnte. Wenn eine MRT vom der Brustwirbelsäule geplant ist wird evtl. der Arzt diesmal den Befund erklären. Ansonsten hier noch einmal odgl. nachfragen.... Nun erzähle ich Dir absolut nichts Neues wenn ich sage Voltaren 3x25mg ist schon ziemlich heftig. Meines Wissen steht im Beipackzettel -Im letzten Drittel der Schwangerschaft darf Diclofenac (Wirkstoff) wegen eines erhöhten Risikos von Komplikationen für Mutter und Kind nicht angewendet werden. Du solltest also mit Deinem beh. Arzt (Rheumatologe) frühzeitig über eine Schwangerschaft sprechen.

Über einen Termin Rückenschule würde ich trotzdem mit der Physiotherapeutin sprechen wenn das Familiär (Kind ...usw. ) möglich ist. Vor einer Wirbelsäulen -OP würde ich mir aber noch eine Zweitmeinung holen.

Also kann ich Dir nur schlicht ein Schönes (Rest) Wochenende wünschen und das ALLES gut geht Stephan

1
7
@StephanZehnt

Danke Stephan, das würde ich ganz bestimmt tun. Auch wenn eine OP bei mir nicht in Frage kommt, wenigstens hoffe ich, dass es nicht so schlimm wird dass es nötig wird!!!

0

Ob Sport schadet oder nicht hängt von deiner Ausübung ab. Mir haben Yoga und Pilates immer sehr gut getan und das ist auch heute noch so, wo meine Rückenschmerzen der Vergangenheit angehören. Wichtig ist immer bei allen Übungen, den Ehrgeiz abschalten und in sich hineinfühlen, gleichmäßig atmen, den Atem fießen lassen und immer nur bis an die Schmerzgrenze gehen, dort verweilen und wieder entspannen. Weiterhin haben mir Essigbäder geholfen www.gesundheitsfrage.net/tipp/essigbad, Arnica Globuli D6 oder D12, Schwedenkräuter, Infrarotlichtlampe und Massagegeräte mit Infrarotlicht.

7

hallo dinska, danke für Deine Rat

yoga werde ich bestimmt ausprobieren, habe gehört, dass sie schon vielen Leuten geholfen hat bei Rückenproblemen. meine sind zur Zeit uneträglich und ich muss etwas dagegen machen...

lg helyb

0
7

und habe noch vergessen fragen, kann ich Yoga machen obwohl meine Becken entzündet sind? ich spüre noch schwache Krämpfe in rechte Becke seit Samstag. macht es nichts aus oder lieber noch warten bis wann Entzündung weg ist?? helyb

0
54
@helyb

Versuche es, wenn es weh tut bei der Übung sofort nachlassen und entspannen. Immer sehr vorsichtig in die Übung hineingehen und vielleicht die entspannenden Übungen vorziehen.

0

Kann mir jemand meinen MRT Befund übersetzen?

Hyperlordose der LWS. Geringe, degenerativ bedingte Ventrolentrolisthesis im Segment L4/L5 um 3 mm bei Spondylarthrose. Regelrecht endender Konus-Kauda-Ubergang in Höhe L1. Kein intraspinaler Tumor. Relativ Signal Arme Wirbelkörper passend zu gesteigerter Hämatopoese. In den Segmenten TH12-L3 geringfügige Anulus fibrosus Lockerung mit leichter Duralsack Pelottierung. lm Segment L3/L4 Anulus fibrosus Lockerung, sagittaler Eindringtiefe 1 mm. Leichte Duralsack-Pelottierung. Einengung des Duralschlauchs auf 9 mm bei kurz angelegten Bogenwurzeln. Ausgeprägte, hypertrophe Spondylarthrose. Dadurch Einengung des Neuroforamens von kaudal auf der linken Seite mit möglicher Irritation der linksseitigen Nervenwurzel L3.

Im Segment L4/L5 degenerativ bedingte Ventrolisthesis mit teils Pseudoprotrusion teils Protrusion der Bandscheibe durch Anulus fibrosus Lockerung. Dadurch Ausbildung einer Spinalkanalstenose mit Kompression des Duralschlauchs auf 5 mm mit verwaschener Kontur der Neurofilamente als Hinweis auf relevante Stenosierung. Ausgeprägte, hypertrophe Spondylarthrose beidseits. Hochgradige Einengung beider Neuroforamen von kaudal durch Bandscheibengewebe von dorsal durch Spondylarthrose mit Abgrenzbarkeit der austretenden Nervenwurzeln L4 beidseits.

lm Segment L5/S1 nur minimale Anulus fibrosus Lockerung, sagittaler Eindringtiefe 1 mm. Leichte Duralsack-Pelottierung. Ausgeprägte, hypertrophe Spondylarthrose beidseits mit Einengung der Neuroforamen von dorsal. Hierdurch mögliche Irritation der Nervenwurzeln LS beidseits, links mehr als rechts.

Beurteilung: Hyperlordose und konstitutionell schmale Anlage des Spinalkanals durch kurz angelegte Bogenwurzeln mit Ausbildung einer absoluten Spinalkanalstenose im Segment L4/L5 bei zusätzlichen degenerativ bedingten Ventralgleiten und Spondylarthrose. Im Übrigen degenerative Veränderungen wie oben ausführlich beschrieben mit möglichen Irritationen der Nervenwurzeln in den Segmenten L4/5 und L5/Sl

Ist hier eine OP erforderlich?

Vielen Dank im vorraus. ET

...zur Frage

Bandscheibenendoprothese L5/S1 trotz Ostechondrose Modic III und Facettengelenkarthrose links?

Liebe User,

Bin weiblich, 51 Jahre und hatte im April 2013 eine Bandscheiben-OP, erweiterte interlaminäre Fensterung, Sequestrektomie und Nucleotomie L5/S1 links. Ende Mai 2013 bekam ich wieder starke Schmerzen linksseitig die auch bis ins Gesäß austrahlten. Bis zum heutigen Tag sind die Schmerzen nur kurzzeitig durch konservative Behandlungen gelindert worden. Vom 17.02.-20.02.14 wurde ich stationär behandelt (Medikamente: Ibuprofen 400mg, Pantoprazol 20mg, Novainsulfon 500mg) 2x CT-Infiltration des linken Iliosakralgelenkes (Cortison+Schmerzmittel) Nun sind wieder neue Untersuchungen gemacht worden und ich verstehe die Befunde nicht.

MRT-Befund: ausgeprägte aktivierte Osteochondrose L5/S1 mit Begleitödem, Sakrale Wurzeltaschenzysten, Beginnend degenerative Veränderungen der Facettengelenke, Narbengewebe mit umschriebenem mediolateral linksseitigen Rezidivprolaps L5/ mit Duralsackpelottierung und enger Lagebeziehung zur S1-Wurzel links

Befund Röntgen: Kleines Os ad acetabulum links. Am Übergang vom Femurkopf zum Schenkelhals zeigt sich im Seitenvergleich links eine etwas stärkere Skerosierung Der Corticalis. In der zweiten Ebene ebenfalls leichte Konturunregelmäßigkeit ohne Nachweis einer dislozierten Fraktur. Die ISG sind nicht verschmälert. Vermehrte Sklerosierung der Facettengelenke. Hinweis auf Koxarthrose bds. mit zystoiden Läsionen am Erker rechts und am Femurkopf links.

Was sagen diese Befunde aus? Ist eine Bandscheibenendoprothese noch möglich?

Mit freundlichen Grüßen aus Berlin

...zur Frage

Könnten die magenkrämpfe von meiner LWS kommen?

Ich habe mir im Dezember die LWS verletzt, dornfortsatzfrakturen und die Wirbel gestaucht und gequetscht... Seit ein paar Tagen kann ich wieder relativ gerade stehen allerdings hab ich seitdem dauernd heftige magenkrämpfe, vorallem im Sitzen! Kann es vlt sein das dabei nerven eingeklemmt wurden und ich deshalb Krämpfe habe oder könnte es etwas anderes sein? Danke für eure antworten

...zur Frage

Untere Wirbelsäule schmerzt - wieso?

Und zwar habe ich seit Freitag schmerzen da wo der kreis im Bild zu sehen ist, freitag waren die schmerzen schlimmer, vorallem wenn ich mich gebückt habe waren die schmerzen stärker. seitdem tut es zwar nicht mehr ganz so weh, die schmerzen sind aber noch da , leider weiß ich nicht woher die kommen und was das ist. ich hoffe ihr könntn mir weiterhelfen

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?