mrt befunde von lws und hws kein durchblick!

0 Antworten

Befund MRT HWS-brauche Rat,Info und Tipps?

Wer kann mir den Mrt Befund erklären, habe bereits kraftminderung und krippeln und zeitweise Taubheit in Händen und auch füssen, hauptsächlich rechts mehr wie links sowie jetzt öfter auch Kopfschmerzen.seit heute tut mir die Schulter weh, kann den Arm schlecht heben. Mein Arzt kommt erst in 3 Wochen wieder.

Befund HWS: Steilstellung. Leichte spondolytische Neuroforamenstenose bei C3/4 rechts. Bei C4/5 bis C6/7 fortgeschrittene Osteochondrose mit ZWR-Verschmälerung, breitbasigen Diskusprotrusiones und Begleitspondylose, mit Einengung bis Obliteration des prämedullären SAR sowie rechtsbetonte Neuroforamenstenosen mit C5_ und C6 Affektion rechts. Kein Bandscheibensequester.

Befund LWS/BWS Physiologische BWS kyphose

Habe Probleme beim sitzen und aufstehen und bückensowie die Taubheit im fuss

Ware nett, wenn ich eine Meinung zu den Befunden, meinen Beschwerden und was ggf. Gemacht werden kann bzw, muss von euch erhalte.übrigens ich bin 54 und weiblich und arbeite im Büro.

Lg feli1609

...zur Frage

Interpretation meines Befundes HWS

Habe meinen MRT Befund der HWS bekommen bitte um Interpretation nachdem ich erst im September wieder zum arzt muss 3mm breiter breitbasiger vor allem links medio lateraler bandscheibenprolaps c6/7. Tangierung des myelons und der vorderen wurzel c7 links. Mäßige (2mm breite) breitbasige alte bandscheibenprotrusionen c4/5 und C5/6 mit tangierung des Myelons. Relative Spinalkanalstenosen (10mm sagittal) c4/5 bis c6/7.Ausgeprägte rechts betonte uncarthrosen c 5/6, im geringen Ausmaß c4/5 und C6/7 mit chronischer Kompression der Ganglien c6 beidseits, in geringem Ausmaß c5 rechts und C7 rechts. bis 2 mm breite alte breitbasige bandscheibenprotrusionen TH2/3/4/5 mit Tangierungen des Myelons

...zur Frage

MRT Bericht übersetzen

Hallo Zusammen,

könnte mir hier bitte jemand helfen. Ich kann nicht verstehen, was der Befund aussagt.

Nachweis einer breitbasigen, medial und rechts lateral betonten Bandscheibenprotrusion im Segment C6/7. Unkovertebralarthrose in diesem Segment. Dadurch mittelgradige foraminale Enge im Segment C6/7 rechts und leichte foraminale Enge linksseitig. Medial leichte Einengung des Spinalkanals ohne wesentliche Myelonkompression.

Breitbasige Bandscheinprotrusion im Segment C5/6 ohne Einengung des Spinalkanals. Unkovertebralarthrose in diesem Segment. Dadurch mittelgradige foraminale Enge bds., rechts betont.

Resümee: Mittelgradige foraminale Enge in Segment C&/7 rechtsseitig durch diskogene und knöcherne Veränderungen. Mediale Bandscheibenprotursion in diesem Segment ohne wesentliche Myelonkompression. Mittelgradige foraminale Engen in Segment C5/6 bds.

Ausserdem wurde Karpaltunnelsyndrom rechts, Daumensattelaffektion rechts und eine Epicondylitis rechts festgestellt.

Vielen Dank im Voraus.

Liebe Grüße

...zur Frage

Habe MRT-Befund und werde immer unsicherer b. Diagnose-googeln. Kann mir jemand auf "Deutsch"erklä

Diagnose: ........ Es resultieren sekundär degenerativ funktionell höhergradige Einengung der NEUROFORAMINA C6 und C7. Keine höhergradige zentrale Stenose. Kurzstreckige ( 1cm ) spindelförmige Erweiterung des zentralen medullären Liquorkanales in der Höhe HWK 4, vom Aspekt einer KLEINEN SYRINX, vermutlich kongenital und asymptomatisch. KEINE MYELOPATHIE.

...zur Frage

Kann mir jemand zum MRT Bericht HWS etwas sagen?

Hallo, ich habe 2008 zwischen C6/C7 eine Bandscheibenprothese bekommen und jetzt erneut Probleme. Im MRT Bericht steht nun: deutliche Einengung des Spinalkanals C6/C7 mit möglicher Myelopathie. Zudem sind die neurofaminalen Anteile beidseitig rechts mehr als links eingeengt. Zusätzlich eine breitbasig mediolaterale Protusion C5/C6, initial Einengung der Neuroforamen rechts. Mittlerweile hat der behandelnde Neurochirurg auch noch einen Bandscheibenvorfall C3/C4 festgestellt welchen der Radiologe anscheinend übersehen hat.Was kommt da auf mich zu?

...zur Frage

Im Segment LWS 5/SWK 1 zeigt sich eine Signalabsenkung im Sinne einer Osteochondrose und eine mediane breitbasige leichte Bandscheibenprotrusion mit relativer

Enge im Recessus beidseits, keine hochgradige Stenose. Die L4-Wurzel bds. wird nicht erkennbar eingeengt.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?