MRT Befund - was hat das auf sich?

1 Antwort

Das Gebiet ist noch nicht ausreichend erforscht.

Sprich am besten mit deinem behandelnden Arzt.

White matter lesion/Dissemination - Deutsch?

Hallo zusammen,

wg. Kopfschermerzen, Schwindel und Augendruck war ich beim MRT und habe dazu nun einen Befund erhalten, den ich trotz google&Co mir nicht erklären kann. Daher bitte ich euch um eine Übersetzung von einigen Sätzen:

"In Höhe des Centrum semiovale rostral rechts, findet siche eine flaue rundiche, in T2-Wichtung hyperintense Parenchymläsion mit einer Größe von höchstens bis zu etwa 2mm." (Satz aus dem Befund)

"In Höhe des Centrum semiovale rechts bzw. im parietalen Marklager winzige solitäre white matter lesion/Glianarbe. Differentialdiagnostisch ist dieser Befund unspezifisch. Da die Läsion sich kontrastmittelnegativ verhält, handelt es sich um keinen zurzeit aktiven bzw. floriden Prozess." (aus der Beurteilung)

Was heißt das im Eigentlichen bzw. was ist das jetzt genau? Mein HA meinte zu mir, dass es eine kleine Narbe sein könnte, die mal so im Verlauf des Lebens entstehen kann.

Mit diesem "könnte" kann ich nicht viel anfangen ... meine, dass schließt ja ein, dass es auch was anderes sein könnte ... im Befund steht noch "insebesondere kein Nachweis einer Raumforderung" - d. h., die ist endgültig ausgeschlossen?

Was bedeutet, wenn sich das Kontrastmittel negativ verhält? Und was ist T2-Wichtung?

In 3 Monaten soll ich nochmal zur Kontrolle zum MRT zur Frage einer evtl. bestehenden zeitlichen bzw. örtlichen Dissemination ... - was heißt das?

Habe zwar einige Artikel im Netz durchgelesen, aber so wirklich schlau draus bin ich nicht geworden. Würde mich sehr über Hilfe bzw. Erklärung freuen!

Vielen Dank ;)

...zur Frage

MRT Schädel auffällig?

Hey ihr lieben :)

Gestern hatte ich ein MRT von meinem Schädel wegen Verdacht auf MS. Der Befund war heute schon da und glücklicherweise negativ. Doch etwas an dem Bild hier macht mich stutzig. Das da oben sollen doch die Kieferhöhlen sein, oder? Warum ist meine denn so „verstopft“? Oder ist das vielleicht wirklich normal? Im Befund steht nämlich nichts davon.

liebe Grüße

Lemmy96

...zur Frage

Termin erst in 2 Monaten - wer kann den MRT Befund vom Kopf übersetzen?

Hallo, ich habe aufgrund von Kopfschmerzen und Sehstörungen, welche ab und an auftreten ein MRT vom Kopf machen lassen, ich bin männlich und 22 Jahre alt, ansonsten soweit fit. Leider habe ich erst in ca. 2 Monaten beim Arzt einen Termin zur Besprechung, mich würde aber dennoch schon mal interessieren, was raus gekommen ist.

Einzelne prominente perivaskuläre Räume zum Beisüiel parietooccipital links. Kein sicherer Nachweis von hyperintensen Marklässionen Supra- oder infraontoriell bds, kein Nachweis einer Diffusionsrestritkion, kein Nachweis einer intercraniallen Raumf. Unauffällige darstellung von internen und externen Liquorräumen, kein Nachweis einer Mittellinienverlagerung, keine Hirndruckzeichen. Geringe Schleimhautschwellung in der rechten Kieferhöhle sowie in einzeknen Ethomoidalzellen, übrige Nasenhöhlen sind frei, geringe Flüssigkeit in bds Mastiodien

...zur Frage

HWS - MRT Befund!! Bitte ''übersetzen''

Hallo zusammen! :-)

Ich hab ja schon mitbekommen, daSs es hier einige ''Dolmetscher'' gibt, die MRT Befunde übersetzen können.

Diesmal brauch ich eure Hilfe, da ich heut ein HWS - MRT hatte....

...mit folgendem Befund: Streckfehlhaltung mit einer angedeuteten paradoxen Kyphosierung mit Scheitel bei C4 - C6. Beginnende Zeichen der dehydratativen Diskopathie C4 - C6. Die Bandscheiben C4 - C6 zeigen eine geringe Signalabsenkung in der T2-gewichteten Spinechosequenz, sämtliche Bandscheiben der Halswirbelsäule sind jedoch normal hoch.

Ich bedanke mich schon mal für die Antworten! :-)

Liebe Grüße, Regenbogen

...zur Frage

Was bedeutet folgender Befund MRT Knie?

Zustand nach Meniskusteilresektionim linken Kniegelenk. AktuellVerdacht auf Reruptur.

Beurteilung: abgestumpft und signalgesteigerter Innenmeniskus ohne eindeutigen Hinweis auf eine Reruptur. Kein Nachweis einer Chondropathie oder Bandläsion. Kein Knochenmarködem.

im medialen Kniekompartiment unauffällige Darstellung des Knorpelbelages. Signalsteigerung mit teils bandförmigem Charakter im Bereich des Innenmeniskushinterhorns und im Bereichder abgestumpften Pars intermedia Basis, Diesen Befund halten wir für eher postoperativ bedingt. Kein Hinweis auf eine Reruptur. Das Kollateralband ist intakt.

im lateralen Kniekompartiment unauffällige Darstellungdes Knorpels des Aussenmeniskus und des Kollaterialbandes sowie des proximalen Tibiofibulargelenk.

leicht lateralisiertePatella

 ohne Hinweis auf einen retropatellaren Knorpeldefekt. Nachweis einer prominenten Plica mediopatellare. Kein retroparellarer Knorpelschaden. Das femoropatellare Gleitlager unauffällig. Quadrizepssehne, Patellarsehne und Retinakula sind intakt.

was bedeutet dieser Befund?

...zur Frage

Ich brauche bitte Hilfe bei der Übersetzung eines MRT- Befundes

MRT Befund re. Handgelenk

Befund: aus dem SL-Gelenk hervortretend Nachweis eines Ganglions, mehrfach septiert. Elongiertes SL Band. Minimal Gelenkerguss radiokarpal und interkarpal. Minorvariante der Ulna mit angrenzend breit angelegtem intaktem TFCC. Kein Ligament-Riss.

Beurteilung: 1. Minorvariante der Ulna (Prädisposition zur Degeneration) 2. kleines gelapptes Ganglion am Handrücken, ausgehend aus dem SL- Gelenk

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?