Frage von 1panda, 61

MRT an der HWS?

Hallo,

Nächsten Monat habe ich einen MRT Termin der HWS. Bei mir liegt eine HWS-Steilstellung vor. Meine starken Kopfschmerzen werden leider nicht besser, mein Arzt vermutet jedoch das die Kopfschmerzen von der HWS kommen. Physiotherapie brachte bis jetzt keine Erfolge. Teilweise wurden die Schmerzen danach stärker, somit mache ich auf ärztliche Anordnung erstmal Pause mit der Krankengymnastik. Zudem soll ich öfters Ibuprofen 800 einnehmen als ich es bis jetzt mache. D.h. ich halte den Schmerz so lange es geht aus um so wenig Tabletten wie möglich zu verwenden. Empfehlung vom Arzt = 3x täglich. Jedoch nehme ich immer noch nur wenn es wirklich garnicht geht, eine. Neuerdings schläft mir öfters die rechte Hand ein. Daher wird auch das MRT durchgeführt. 

Fragen zum MRT: 1. Wie läuft das ganze ab? 2. Werden mir die Ergebnisse direkt mitgeteilt? 3. Muss man sich dafür ausziehen? Wie verhält es sich mit dem Kontrastmittel? 4. Sieht man auch die Schilddrüse bei der Untersuchung? Und wird diese auch angeschaut? 5. Mein Hauptgrund sind ja eigentlich Kopfschmerzen, wenn in der HWS alles unauffällig ist, wäre es möglich das der Radiologe noch den Schädel anschaut? Ich denke eher nicht, da ihm dazu die zeit aber auch die Überweisung fehlt. 6. Sieht man den Schädel auf den Aufnahmen?

Antwort
von Winherby, 22

1. Wie läuft das ganze ab? 

Du liegst auf einer Liege, die wird in die Röhre geführt. Ab einem bestimmten Punkt geht´s los, Du darfst Dich dann nicht mehr bewegen, damit die Aufnahmen scharf sind. Das Gerät macht einen metallischen Beat, Du bekommst einen Hörschutz.

2. Werden mir die Ergebnisse direkt mitgeteilt? 

Das wird in unterschiedlichen Praxen unterschiedlich gehandhabt.

3. Muss man sich dafür ausziehen? 

Nein, nur falls Du ein Kopftuch trägst dann dieses. Lediglich alle metallischen Teile wie Schmuck, Zahnprotesen etc. die sich im Untersuchungsbereich befinden müssen entfernt werden.

Wie verhält es sich mit dem Kontrastmittel? 

Manche bekommen ein Kontrastmittel, andere nicht, keine Ahnung wovon dies abhängig ist.

4. Sieht man auch die Schilddrüse bei der Untersuchung? 

Das glaube ich eher nicht, da das Gerät auf den hinteren Teil des Halses focussiert wird.

5. Mein Hauptgrund sind ja eigentlich Kopfschmerzen, wenn in der HWS alles unauffällig ist, wäre es möglich das der Radiologe noch den Schädel anschaut? Ich denke eher nicht, da ihm dazu die zeit aber auch die Überweisung fehlt. 

richtig

6. Sieht man den Schädel auf den Aufnahmen?

Ja, aber halt nur den untersten Teil, dort wo die HWS in den Kopf übergeht.

Antwort
von 1panda, 27

Was ich noch vergessen habe: teilweise schläft mir seit kurzer Zeit die rechte Hand ein. Deswegen War ich auch beim Arzt und erhielt die Überweisung zum MRT

Keine passende Antwort gefunden?

Fragen Sie die Community

Weitere Fragen mit Antworten