MRI Befund - wie weiter?

1 Antwort

Hi, schaut sich dein Arzt eh die MRT Bilder selber an und kann sie interpretieren? Denn meistens steht in den Befunden, die du direkt von dem Diagnosezentrum bekommst, nicht immer das Richtige drin. Soweit ich weiß musst du dich nach Operationen am Meniskus lange schonen. Viel Kühlen und womöglich helfen Topfenwickel? 

Eventuell könntest du auch eine Zweitmeinung einholen. Es ist leider extrem mühsam nach Operationen wieder auf die Beine zu kommen, ich weiß das aus Erfahrung! Ich wünsch dir alles Gute!

Übersetzung MRT Befund

Hallo, ich habe soeben meinen MRT Befund erhalten und mein Termin bei dem behandelnden Arzt ist noch 2 Wochen hin. Es wäre toll, wenn mir jemand bei der Übersetzung folgendes Befundes helfen kann:

Zweitgradige Chondropathie des lateralen Tibiacondylus und Zweitgradige Chondropathie der Trochlea femoris.

Muss ich eine OP befürchten? Ich bin leidenschaftliche Läuferin und habe Angst nun nicht mehr joggen zu können in naher Zukunft.

Vielen Dank im Voraus für die Hilfe

...zur Frage

Was ist entscheidend nach einem MRI? Befund oder Beurteilung?

Hatte Schmerzen im Knie. Mein Arzt veranlasste dann ein MRI. In dem Bericht stand dann ein Befund und die Beurteilung. Auf was muss man da schauen, was ist mehr ausschlaggebend? Der Befund sagt aus, dass eben selten ein Mensch wirklich perfekt ist (Muskel extrem lateral, kleine Plica, leichte Signalstörungen usw.). Die Beurteilung ist dann, Schmerz durch über/- fehlbelastung + leichte knorpelläsion mit Plica korrespondierend.

Schaut der arzt jetzt nur, wo es weh tut? oder was macht er?

...zur Frage

Knie knickt nach hinten weg (durch).....

Meine Tochter (8j.) sagt zunehmen öffter, dass ihr knie nach hinten knickt!?

Ich habe das noch nie beobachtet. Kann es mir deshalb nicht vorstellen.

Kennt das jemand? Was kann das sein? Hat das einen Zusammenhang mit dem mehrfach operierten knie (Meniskus)?

...zur Frage

Drehschwindel nicht einmalig?

Ich hatte im Juni drehschwindel. Ich blieb 4 Tage im KH. Es brauchte seine Zeit, bis alles wieder ok war. Ich bekam im KH cortison IV und betahistin und ondansetron gegen Übelkeit. Der HNO-Arzt könnte einen stagmus feststellen und diesen auch noch bei der nachkontrolle nach 6 Wochen provozieren. Damals hiess es, dass es einmalig sei. Dem war leider nicht so. Ende September fing der drehschwindel wieder an (in der Nacht, wie das erste mal). Warum es nicht einmalig war??? Keine Ahnung. Mein HNO-Arzt machte wieder die gleiche Therapie, jedoch diesmal nicht stationär. Ich hatte noch ein MRI, jedoch alles ok. Der Arzt meinte, dass der Schwindel noch so unerforscht sei. Ich habe nun die Vermutung bzw. Hoffnung, dass der Schwindel mit den chron. Entzündung der Mandeln zutun hat. Kann jemand berichten!?

...zur Frage

Synovalitis nach Arthroskopie Knie

11/2013 Arthroskopie des linken Knies mit Ganglionentfernung und Kreuzbandausdünnung von 30 Prozent-da dieses im Kreuzband eingewachsen- mein Knie ist immer noch geschwollen und warm. Trotz Physio, hochlagern, kühlen trat keine Besserung ein. Mitte Dezember dann eine Kortisonspritze welche aber kaum Besserung brachte. Anfang Februar nun MRT wo eine Synovalitis festgestellt wurde. Mein Arzt wollte keine weitere Cortisonspritze da vorige ohne den gewünschten Erfolg. Punktion des Knie lehnt er ab. Nun hat er mir eine Überweisung zur Nuklearmedizin für eine RSO gegeben. Habe mittlerweile mit Akupunktur angefangen und hoffe das es hilft. Meine Frage: Ist bei der Arthroskopie was schief gelaufen, denn vorher hatte ich keine Synovalitis. Gibt es noch andere Möglichkeiten der Behandlung? Für Antworten bin ich sehr dankbar.

...zur Frage

Fehldiagnose MRT - soll ich eine weitere Meinung einholen?

Hallo! Im Mai 2015 hat es beim Laufen wie einen Blitzschmerz im Knie gegeben. Seit dem Schmerzen Innenseite. Bis Dezember wurde es nur sehr langsam besser. Ich ging zum MRT. Dort Befundung: Innenmeniskusläsion 4. Grades. MRT mit Artefakten(so im Befund) Meine Frage: Kann das überhaupt sein, dass der Meniskus gerissen ist? Es wird sehr, sehr langsam besser und ich bin schmerzfrei. Sollte ich eine 2. Meinung einholen?

Danke für Eure Antworten.

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?