Morgens starke Nervosität- Ist das der Blutdruck?

2 Antworten

Gegen 4 Uhr fängt der Blutdruck an zu steigen und ist tatsächlich vor dem Frühstück am höchsten. Miß Dich mal, Du wirst merken, daß er nach dem Essen sinkt.

Wenn Du zu rappelig bist, geh stramm spazieren, das hilft. Und iß halt früh. Und wenn Du um 4 morgens erwachst, kann es am BD liegen - wieder hilft es dann, spazieren zu gehen.

Kauf dir ein Messgerät und überprüfe deinen Blutdruck regelmäßig. Dann findest du bestimmt eine gewisse Routine heraus, die auch der Blutdruck hat. WEnn er wirklich zu hoch ist, kannst du es erst mal mit viel Bewegung versuchen. Ausreichend Bewegung sorgt dafür, dass der Blutdruck sinkt. Sollte alles nichts helfen, solltest du mit deinem Hausarzt darüber sprechen. Sonst könnte es sein, dass der Blutdruck unkontrolliert nach oben geht.

Ich bin immer Müde und Schlapp

Hallo

Also ich bin 24 Jahre alt. Als ich 17-18 Jahre alt war hat das ganze angefangen. Ich bin ständig müde. Ich habe im Unterricht geschlafen, weil ich mich nicht wach halten konnte. Ich hatte Augenringe und die Lehrer meinten immer, ich solle früher ins Bett gehen. Ich ging um 22 Uhr ins bett und bin morgens um 6 Uhr aufgestanden, somit ausreichend schlaf. Hatte aber nichts genützt. Jetzt sieht es nicht anders aus. Ich gehe 22 Uhr ins Bett und schlafe durch bis morgens um 5 Uhr. Fühle mich den ganzen Tag müde und schlapp. Es ist so schlimm das ich fast auf der Arbeit einschlafe, dann nehme ich aber eine Koffeintablette und überstehe wenigstens die Arbeit. Als Beifahrer schlaf ich sehr schnell ein. Seitdem ich 19 Jahre alt war, habe ich innerhalb 1-2 Jahre 20 kg zugenommen ohne mein Essverhalten geändert zu haben. Ich habe sport getrieben aber Abnehmen ist unmöglich. Hab ein rundes Gesicht und Fett an den Seiten und vorne am Bauch. Beine oder Arme sind nicht betroffen. An den oberschenkeln und an den seiten habe ich Schwangerschaftsstreifen (als Mann). Beim sport bekomme ich einfach nicht die Leistung hin wie andere. Ich gehe laufen, kann aber nicht mithalten. Meine beine schmerzen total und die leistung erhöht sich nie. Habe auch schon Bluttest beim Hausarzt, Blutdruck test gemacht, war beim Neurologen, Lungentest über nacht, aber alles ohne befund. Jetzt hab ich noch ein Termin beim Endokrinologen gemacht. Ich ühle mich immer so unangenehm, einfach weil ich immer müde bin und keiner glaubt mir.

Wisst ihr vlt was das sein kann?

...zur Frage

Schwindelanfälle - Hilfe was fehlt mir?

Ich schreibe zum ersten mal hier. Ich bin weiblich 25 und eigentlich bis jetzt Kerngesund, aktiv & immer fröhlich. Vor zwei Wochen wurde mir in der Arbeit auf einmal total komisch vor Augen und ich bin umgekippt und hatte das Gefühl keine Luft mehr zu bekommen. Ich hab das ganze abgetan und mit gesagt, dass ist nur der Stress vor Weihnachten. Trotzdem hat sich das ganze nicht angefühlt wie ein normaler Schwächeanfall irgendwie war mein Kopf wie in Watte gepackt. Die Tage danach ging es mir vor allem morgens immer komisch. mir war total schwindelig. Hab meinen Blutdruck & Zuckerwerte checken lassen. War beides ok. Dann bin ich in den Urlaub gefahren und hab das Gefühl einfach versucht zu ignorieren, was meistens gut geklappt hat. Aber irgendwie ganz weg ist es bis heute nicht. Ich schwitze, hab kalte Hände und bin total nervös. Ich sag mir selbst, dass das total bescheuert ist und das es mir gut geht. klar hab ich die Symptome gegoogled und natürlich kommen da krasse Sachen. Aber da glaub ich eigentlich nicht dran. Das schlimmste ist eigentlich diese doofe Nervosität, die oft über Stunden anhält und mich aus bestimmten Situation am liebsten flüchten lässt. Das ist doch bescheuert oder? ich hab langsam das Gefühl verrückt zu werden. War gerade beim Arzt und bekomm morgen die Ergebnisse von meinem Bluttest. Der hat mich auch gar nicht ernst genommen. Kennt jemand von euch dieses Gefühl? geht das wieder weg? danke schonmal

...zur Frage

Was möchtest Du wissen?